Foto: red

Foto: red

Zwei Erfolge bei der Europaschau

25. November 2018

Bernd Mössing und Kai Sadler vom Kaninchenzuchtverein F 428 Hodenhagen triumphieren in Dänemark

Große Erfolge erzielten Züchter des F 428 Hodenhagen bei der Europaschau in Herning (Dänemark). Bernd Mössing (Eickeloh) und Kai Sadler (Wedemark) wurden mit ihren Rassekaninchen jeweils Europameister und stellten außerdem noch drei „Champions“.
Nachdem Bernd Mössing zuvor schon bei der Rassekaninchenausstellung des F 428 in Hodenhagen Vereinsmeister wurde, holte er sich in Dänemark auch den begehrten Titel des Europameisters. Mit „Helle Großsilber“ erreichte Bernd Mössing 387,0 Punkte. Zudem stellte er mit 97,5 und 97,0 Punkten noch zwei „Champions“.

Kai Sadler wurde mit „Mecklenburger Schecken, thüringerfarbig“ (378,5 Punkten) ebenfalls Europameister und stellte auch einen Champion (Mecklenburger Schecken/95,5 Punkte).
Zuvor hatte der Kaninchenzuchtverein F 428 seine Kaninchenausstellung veranstaltet. Rund 30 Züchter des Gastgebers und vom befreundeten Verein F321 Twistringen stellten etwa 160 Kaninchen zur Schau. Zu sehen waren mehr als 30 Rassen, angefangen vom kleinsten Kaninchen der Rasse „Farbenzwerge“ bis hin zu „Helle Großsilber“ von ihrer besten Seite.

Vereinsvorsitzender Andreas Rau und Ausstellungsleiter Gerd Greunke waren mit der Resonanz sehr zufrieden. Die Veranstalter wollten mit dieser Ausstellung nicht nur Fachpublikum ansprechen, sondern sich präsentieren und der Bevölkerung zeigen, um was es bei der Kaninchenzucht geht.

Im Vorfeld hatten Preisrichter die Tiere anhand von festgelegten Kriterien wie Gewicht, Farbe und Pflegezustand bewertet. Vereinsmeister wurde Bernd Mössing aus Eickeloh mit „Helle Großsilber“. Er erreichte ein vorzügliches Ergebnis von 486 Punkten. Der zweite Platz ging an die Zuchtgemeinschaft Fred und Nicole Söhnholz (Neuenkirchen) mit „Deutsche Klein Widder thüringerfarben“ (485 Punkte). Geteilte Dritte wurden Andreas Rau (Hodenhagen/„Zwergwidder schwarz-weiß“/483,5) und Gerd Greunke (Ostenholz/„Separator“/483,5).
Weitere Ergebnisse: Bester „Rammler“: Gerd Greunke („Separator“/97,5), Beste Häsin: Söhnholz („Dt. Klein-Widder thüringerf./97,5), Beste Zuchtgruppe: Bernd Mössing („Helle Großsilber“/388,0), Beste Zuchtgruppe, Gastaussteller: Wolfgang Kerls (Twistringen/„Russen“/387), Bestes Tier, Gastaussteller: Wolfgang Kerls (Twistringen/„Marderkaninchen“/97,5).

Ergebnisse bei den Jugendlichen: Jugendmeister: Leonie-Sophie Söhnholz (Neuenkirchen/„Zwergwidder thüringerfarben“/291,5). Zweiter wurde Tim Luca Söhnholz (Neuenkirchen/„Zwergwidder weiß“/291). Den Landesverbandsehrenpreis erhielt Leonie-Sophie Söhnholz („Zwergwidder thüringerfarben“/97,5), den Kreisverbandsehrenpreis Tim Luca Söhnholz („Zwergwidder weiß“/97,5).

(cbr/rie)

Schlagworte:

, ,



Comments are closed.

Back to Top ↑