Foto: (ba/rie)

Zwei Auszeichnungen für Betriebe im Aller-Leine-Tal

14. Juni 2015

Ministerpräsident Stephan Weil hat erneut die besten Lebensmittel aus Niedersachsens Regionen ausgezeichnet. Dazu gehören jetzt auch der Heidelbeersaft von der Blaubeergarten GmbH aus Grethem nd die Lieblings-Puffer aus Schwarmstedt. Weil überreichte in Hannover die Ernennungsurkunde zum „Kulinarischen Botschafter Niedersachsen 2015“ für den Heidelbeersaft an die Geschäftsführerin Christina Badenhop und den Key Account Manager Steffen Heinrich von der Firma Snackmaster aus Schwarmstedt. Insgesamt zeichnete der Ministerpräsident 43 exzellente Lebensmittel von 36 Herstellern aus.

Die Liste bestätigt es einmal mehr: Zwischen Ems und Elbe, Harz und Nordsee gibt es eine erstaunliche kulinarische Vielfalt und exzellente Qualität. „In allen Regionen sind kreative Hersteller und erstklassige Lebensmittel beheimatet“, freute sich Ministerpräsident Weil anlässlich der Prämierung. 2015 reichten 95 niedersächsische Hersteller 165 hervorragende Lebensmittel zu diesem Branchenwettbewerb ein.

Seit 2010 fordert die Marketinggesellschaft der niedersächsischen Land- und Ernährungswirtschaft nicht nur die Großen der Branche, sondern besonders auch kleine Handwerksbetriebe, Fleischer, Bäcker und landwirtschaftliche Direktvermarkter mit eigener Lebensmittelherstellung auf, ihre besten Produkte zur Verkostung und Begutachtung zu schicken. Mehr als 200 Lebensmittel wurden seitdem ausgezeichnet. Eine unabhängige Fachjury aus Spitzenköchen, Sensorikern, Feinkostexperten und Produktentwicklern prüft und bewertet die eingereichten Lebensmittel. Was die Experten in den Produkten suchen, sind neben dem guten Geschmack Charakter, Kreativität und im besten Fall die Handschrift des Meisters – oder der Meisterin.

„Bei kaum einer anderen Gelegenheit sind Einfallsreichtum, Kreativität und Innovationsstärke der Lebensmittelwirtschaft so hautnah zu spüren“, sagte Dr. Christian Schmidt, Geschäftsführer der Marketinggesellschaft, zur Ausschreibung 2015. Aus mehr als 20 verschiedenen Warengruppen waren diesmal Bewerber dabei.

(ba/rie)

Schlagworte:




Back to Top ↑