Foto: Privat

Wortwitzige und turbulente Komödie

25. Januar 2015

„PROvinzBÜHNE“ Schwarmstedt bringt das Stück „Kein Zimmer frei“ auf die Bühne – Premiere am 20. Februar.

„Kein Zimmer frei“, so heißt das neue Theaterstück der „PROvinzBÜHNE“ Schwarmstedt. Das Stück des britischen Komödienschreibers Derek Benfield, unter der Regie von Peter Tenge, wird so recht nach dem Herzen der Besucher sein: wortwitzig, turbulent und situationskomisch.

Die Premiere findet am Freitag, 20. Februar, ab 19:30 Uhr im Uhle-Hof Schwarmstedt statt. Als der tollpatschige Ferris einwilligt, sich vertretungsweise um das Provinzhotel seiner Schwester zu kümmern, kann er nicht ahnen, dass ein Journalist ins Haus steht, der für eine große Zeitung Hotelkritiken schreibt. Noch sieht er voraus, dass die beiden Frauen, die sich bei ihm eintragen, schon bald von einem rätselhaften Mann gefolgt werden, der behauptet, mit beiden von ihnen verheiratet zu sein.

Oder das einem alten Herrn, der ziellos im Hotel herumzulungern scheint, ein falsches Medikament verabreicht wird, woraufhin er den zwei Damen völlig enthemmt nachsteigt. Von der Situation heillos überfordert, bemüht er sich tapfer darum, den Ruf des Hotels zu retten. Erschwert wird diese Aufgabe dadurch, dass er nicht einmal weiß, welcher seiner Gäste der ominöse Journalist überhaupt ist.

Benfields Komödie, in der sich peinliche Fehltritte, Missverständnisse und Verwicklungen rasch ins Groteske steigern, ist die Fortsetzung seines Erfolgsstücks „Zwei links – zwei rechts“. Nach der Premiere wird das Stück noch am 21., 22., 27. und 28. Februar sowie am 1., 6., 7. und 8. März, jeweils um 19:30 Uhr, sonntags um 15 Uhr, aufgeführt.

Karten gibt es im Vorverkauf bei der Buchhandlung Gramann, Telefon (05071) 98220. Weitere Infos unter www.schwarmstedt-provinz-buehne.de.

(ch/rie)

Schlagworte:

,



Back to Top ↑