Wohin soll in diesem Jahr die Reise gehen?

3. Juli 2016

Diese Frage stellen sich die Deutschen bestimmt nicht erst seit gestern.

Denn viele Arbeitgeber erstellen bereits nach den Sommerferien den nächsten Urlaubsplan fürs kommende Jahr. Türkei oder Ägypten verlieren auf Grund der Terrorgefahr an Beliebtheit. 

Besonders nach dem aktuellen Anschlag am Istanbuler Flughafen wird ausländischen Urlaubern vor einem Besuch der Türkei gewarnt. Es war in dieser Woche bereits der dritte Anschlag seit Jahresbeginn im Zentrum von Istanbul.  Deutschland ist zwar eines der beliebtesten Urlaubsziele, aber wenn das Wetter nicht mitspielt, machen das Wandern, Radeln und die Tagestouren keinen Spaß mehr.

Daher erlebt der Tourismus in Spanien im Moment wieder einmal einen Boom. Für die Wirtschaft des Landes ist er ohnehin unverzichtbar. Wer in diesem Sommer nach Spanien will, sollte sich mit der Buchung beeilen. Die Hotelbesitzer und Reiseanbieter sehen sich einer Nachfrage ausgesetzt wie noch nie zuvor. Für den Sommer ist vieles schon komplett ausgebucht, man erwartet nicht weniger als ein absolutes Rekordjahr. Zuwächse im Bereich der zweistelligen Prozentzahlen bringen vielen Hoteliers jetzt schon Freudentränen. Besonders beliebt: Mallorca, Ibiza, Menorca – die Balearen sind dabei das Sommerurlaubs-Mekka der Deutschen. 5,2 Millionen Deutsche machten im vergangenen Jahr hier Urlaub.

Dahinter kommt Katalonien und an dritter Stelle, im Moment besonders aufstrebend, die Kanarischen Inseln. Hier gibt es in diesem Jahr fast 40 Prozent Zuwachs, insbesondere Lanzarote macht einen großen Sprung. Die Inseln sind aber nur noch begrenzt aufnahmefähig. Es gibt seit 15 Jahren einen Baustopp für neue touristische Anlagen und Hotels.

Wir fahren zum 13. Mal nach Juist. Es gefällt uns so gut, da es dort keine Autos gibt. Aber in erster Linie das schöne Meer und der 16 Kilometer lange Sandstrand, der ist unglaublich. Letztes Jahr sind wir insgesamt 120 Kilometer am Strand gewandert. Wir nehmen immer die gleiche Ferienwohnung. Frühstück machen wir selbst, mittags gehen wir essen. Ich koche sonst ganz gerne, aber im Urlaub muss das nicht sein. Vor allem die Fischgerichte muss man dort vor Ort genießen. Wir sammeln auch jedes Jahr wieder Muscheln. Da haben wir uns ein Stück Kindheit bewahrt – Erika und Peter Gremmels aus Walsrode

Zusammen mit meiner Tochter und meinen Eltern fahre ich demnächst in den Urlaub nach München zu einer Freundin. Von dort geht es auf Tagestouren nach Salzburg, Innsbruck und Umgebung. Ich war noch nie in der Gegend und bin sehr gespannt. Für meine Tochter ist es der erste gemeinsame Urlaub. Meine Freundin und ich habe vor, gemeinsam zu kochen, weil wir Spaß daran haben. Wir wollen aber auch mal weggehen und die bayrische Küche kennenlernen. Wenn meine Tochter Emily älter ist, würden wir auch gerne mal in die Karibik – Tanja Altenhoff mit Emily aus Walsrode

Wir fahren zum zweiten Mal für zehn Tage nach Österreich, in die Zillertal-Arena zum Wandern. Mal gehen wir essen, aber wir kochen auch selbst. Die Ziele sind sehr gut beschriftet und man sieht die Schwierigkeitsgrade vorher. So unternehmen wir maximale Tagestouren, gehen auf der Alm etwas essen, genießen den Blick über die Tuxer Alpen und fahren mit der Seilbahn zurück. Der Blick auf die Alpen ist einfach schön und im Sommer ist dort nicht viel los. Die Skifahrer sind weg, es ist alles sehr entspannt und gepflegt – Markus und Thea Hennings aus Hodenhagen

Dieses Jahr geht es mit Hund und Kind für eine Woche an die Mecklenburger Seenplatte in eine Ferienwohnung mit Whirlpool. Darauf freuen wir uns alle – einfach mal entspannen, schwimmen gehen, Fahrräder leihen, vielleicht auch mal Tretboot fahren oder paddeln. Mal sehen, was auf uns zukommt. Gemeinsam wird gekocht und abgewaschen. Tagsüber gibt es zwischendurch mal Pommes oder eine Bratwurst. Wir lesen alle sehr gerne und spielen Gesellschaftsspiele. Wir sind nicht gerne den ganzen Tag am Strand, sondern gerne unterwegs und unternehmen etwas – Meike und Joshua Blaukat aus Walsrode

Für uns geht es das fünfte Mal nach Verona, Italien, zu den Opernfestspielen. Wir sehen uns „Carmen“ und „Aida“ an. Es ist einfach eine tolle Atmosphäre und Akustik. Die Vorführung beginnt zwar erst um 21 Uhr, aber bereits ab 18 Uhr ist Einlass. Da bieten die Verkäufer Getränke und Verpflegung an und singen bereits die ganzen Arien. So wird man schon auf die Oper eingestimmt. Wir sind immer begeistert. Wir waren schon drei Wochen in Polen an der Ostsee zur Erholung, in einem Hotel mit Vollpension. An der Promenade ist immer etwas los und der Preis stimmt – Helga und Eckhard Lomott aus Visselhövede

Ich komme aus Osnabrück und bin zurzeit hier bei meiner Tochter in der Heide zum Kindersitten. Wir fahren in den Vogelpark, zum Grundlosen See und unternehmen viele Tagestouren. Auch zum Magic Park nach Verden wollen wir noch hin. Die Kinder spielen zu Hause auch viel draußen – fahren Kart, lesen Bücher oder spielen im Wald. Die Heide an sich ist als Urlaubsziel sehr zu empfehlen. Man kann auch tolle Fahrradtouren unternehmen. Die Familie fährt auch gerne ins Freibad nach Bad Fallingbostel oder Bomlitz, wenn das Wetter mitspielt – Ute Plasmeyer aus Osnabrück mit Enkel Lucas aus Walsrode

Schlagworte:




Comments are closed.

Back to Top ↑