Wohin führt Sie Ihr Traumurlaub?

16. Juli 2017

„Die beste Bildung findet ein gescheiter Mensch auf Reisen“, sagte bereits Johann Wolfgang von Goethe.

Wohin der Urlaub auch führt, sollte man Land und Leute kennenlernen, um später auch mitreden zu können. Das beliebteste Urlaubsziel der Deutschen war im vergangen Jahr wieder Spanien. Sogar sechsmal sind Reiseziele des südeuropäischen Landes unter den Top 10 vertreten – allerdings allesamt Inseln der Balearen und Kanaren, für das spanische Festland hat es nicht zu einer Top-Platzierung „gereicht“.

Wohin der Urlaub auch führt, sollte man Land und Leute kennenlernen, um später auch mitreden zu können. Das beliebteste Urlaubsziel der Deutschen war im vergangen Jahr wieder Spanien. Sogar sechsmal sind Reiseziele des südeuropäischen Landes unter den Top 10 vertreten – allerdings allesamt Inseln der Balearen und Kanaren, für das spanische Festland hat es nicht zu einer Top-Platzierung „gereicht“. Auf dem ersten Platz ist wie in den Jahren zuvor Mallorca, die absolute Lieblingsinsel der Deutschen. Vielleicht, weil sie nur drei Flugstunden entfernt liegt und abwechslungsreiche Freizeitangebote – vom Strandurlaub über Wanderungen und Party – bietet. Doch auch die Kanarischen Inseln sind nach wie vor äußerst gefragt. Vier der insgesamt sieben Inseln haben es in die Top 10 geschafft. Auf Platz 2 landete zum wiederholten Male die Türkische Riviera – die Südküste der Türkei rund um Antalya.

Die Vulkaninsel Gran Canaria ist nach Teneriffa die bevölkerungsreichste Insel der Kanaren und sicherte sich Rang drei. Eines der bekanntesten Wahrzeichen sind die Dünen von Maspalomas an der Südspitze der Insel. Die Destinationen entlang der ägyptischen Küste am Roten Meer rund um Hurghada hingegen bekommen die aktuellen gesellschaftlichen und politischen Entwicklungen deutlich zu spüren und landeten 2016 nur noch auf dem siebten Platz (im Vergleich zum dritten Rang im Vorjahr.

Das Beste ist, auf Grund der Wetterlage wegzufahren, ab in die Sonne! Kanarische Inseln oder Portugal sind Ziele, die ich mir sehr gut vorstellen kann. Leider haben wir noch nichts gebucht, aber Ende September haben wir Urlaub. Dann sind die Ferien vorbei, es wird günstiger und es ist in den Ländern nicht mehr so heiß. Wenn, dann buchen wir ein Hotel mit Apartment, wo wir uns selbst verpflegen können und dabei die Hotelatmosphäre mit Familien haben. Auf jeden Fall werden wir uns die Insel angucken und nicht nur im Hotel sitzen – Jenny Rupalla mit Amara aus Visselhövede

Die Ostsee ist prima. Ich war bereits zu DDR-Zeiten im Ferienlager auf Rügen. Wir waren schon mehrmals da auf Tagestour. Wenn, dann fahren wir nach Rügen oder Boltenhagen. Wir sind eigentlich immer nur am Strand. Für die Kinder ist der flache Strandabschnitt sehr schön. Man kann lange laufen, bevor man im Tiefen ist. Wir entscheiden uns morgens kurzfristig, je nach Wetterlage, fahren früh los und sind dann um 10 oder 11 Uhr da. Wir nehmen alles mit und essen abends auf dem Rückweg unser Fischbrötchen – Claudia Wobst mit Maximilian und Marike aus Bomlitz

Wir waren Ende Juni auf Rhodos und können es nur empfehlen. Wir waren im Hotel mit all-inclusive und haben viel von der Insel gesehen. Wir fahren immer viel herum und besichtigen viel. Dann lassen wir auch das Mittagessen ausfallen. Das Hotel lag direkt am Strand, aber wir sind auch mit dem Mietauto zu einem Privatstrand gefahren. Mein eigentlicher Urlaub ist aber erst im September, wo ich von Hütte zu Hütte, um den Watzmann wandern kann. Das ist das Beste. Der Urlaub auf Rhodos war reiner Familienurlaub – Birgit Freudenthal ten Voorde mit Ida aus Walsrode 

Ich war dieses Jahr schon in Schottland. Wir haben uns ein Auto gemietet, sind durch die Highlands gefahren und haben Bed & Breakfast genutzt. Alle waren total nett und die Landschaft ist einfach großartig. Wir waren im Mai unterwegs und hatten Glück mit dem Wetter. Zu unserer Zeit schien die Sonne. Im September geht es nach Italien an den Gardasee und Venedig, eventuell auch in die Toscana ans Meer. Da wir mit dem Auto fahren, sind wir flexibel. Ich kann mir einen Urlaub nur in einer Hotelanlage nicht vorstellen. Da bin ich lieber aktiv unterwegs – Alea Holland aus Walsrode 

Ich würde immer Dänemark empfehlen! Da ist es immer sehr schön. Vor allem sehr entspannend, kein Stress, keine Hektik wie in Deutschland. Wenn man da über die Grenze fährt, beginnt der Urlaub. Da ticken die Uhren anders. Wir haben immer ein schönes Ferienhaus mitten in der Natur, angeln alle leidenschaftlich gern und genießen die Zeit am Wasser. Abends werden die Fische geräuchert und gegessen. Am Meer wechselt das Wetter sehr schnell. Selbst wenn es mal regnet, scheint schnell wieder die Sonne – Dieter Heinrich mit Tin aus Vierde

Als ich noch jung war, ging der Campingurlaub oft in den Süden, an den Gardasee oder nach Kroatien. Wir haben damals mit unserem R4 noch richtig gezeltet, bei Sturm und Hagel, das Zelt festgehalten, wie echte Camper. Nicht so wie heute, wo man alles im Wohnmobil dabei hat. Die Landschaft am Gardasee ist sehr schön und ebenso die Uferpromenaden. Aber auch die Orte Limone, Riva und der Berg Baldo haben uns gefallen. Dort sind wir mit der Seilbahn hoch, da es 2000 Meter Höhenunterschied vom See aus sind – Dieter Schmidt aus Altenboitzen

Schlagworte:

, , ,



Comments are closed.

Back to Top ↑