Wie stehen Sie zum Bürgerentscheid zum Klinikneubau?

18. April 2021

Am heutigen Sonntag wird abgestimmt.

Über keine Partei, keinen Kanzlerkandidat oder Landtagsabgeordneten – es geht um den Bürgerentscheid, der Wahl um den Standort des Klinikneubaus im Heidekreis . Es geht um die schlichte Frage: „Ja“ oder „Nein“! Wobei nein, eigentlich ja bedeutet! Ja zum Klinikneubau in Bad Fallingbostel, so wie es ein Planungsbüro herausgearbeitet hat.

Kaum ein anderes Thema erhitzte in den letzten Monaten mehr die Gemüter im Norden und Süden des Heidekreises. Dabei war schon mit der Vorlage der Planung scheinbar alles in trockenen Tüchern. Der Kreistag, mit seinen gewählten Vertretern, entschied sich mit deutlicher Mehrheit für die vorgeschlagene Variante F4. Doch eine kleine Gruppe, die sich für ein Klinikum in der Kreismitte bei Dorfmark einsetzt und den geplanten Neubau in Bad Fallingbostel verhindern will, drückte einen Bürgerentscheid durch.
Nachdem der Eilantrag des Bürgerbegehrens „Heidekreis-Klinikum“ auf vorläufige Zulassung des Bürgerbegehrens auch vor dem Oberverwaltungsgericht erfolgreich war, wird nun heute der Bürgerentscheid durchgeführt.
Nun heißt es offensichtlich Nordkreis gegen Südkreis! Dabei geht es eigentlich um einen Landkreis, um eine Klinik für alle Bürger, die bei einem Notfall, nach einem Unfall, bei nötiger ärztlicher Hilfe schnell und gut medizinisch versorgt werden können.
Für die Initiatoren des Bürgerentscheids ist der Standort das wichtigste Kriterium, für die anderen die zukunftsfähige Gesundheitsversorgung, die nur mithilfe großzügiger Förderung des Landes am Standort Bad Fallingbostel sichergestellt werden könne.

Wir gehen wählen, weil wir möchten, dass das Heidekreis-Klinikum nach Bad Fallingbostel kommt und nicht nach Dorfmark. Wenn wir hier kein Krankenhaus mehr haben, ist die ärztliche Versorgung nicht mehr gegeben. Ich weiß nicht, was die Gegner noch wollen? Da weiß man nicht, was noch passiert. Der Bürgerentscheid ist okay, aber die ganze Situation drumherum finde ich überflüssig. Nur weil ein paar Herren meinen, sich groß hervorzutun, das finde ich affig. Die Klinik ist laut Fachurteil in Bad Fallingbostel am Besten angesiedelt. Fahrten und Wege müssen wir alle in Kauf nehmen. Auch wir, die aus dem Rethemer Raum kommen. Ich hoffe, dass es für die Patienten und die Beschäftigten gut ausgeht – Karin Zolc aus Groß Häuslingen

Ich werde zur Wahl gehen, weil ich dagegen bin. Ich werde mit „Ja“ stimmen, da die neue Klinik nicht in Bad Fallingbostel gebaut werden soll. Es wurde vor Jahren in Soltau und Walsrode in die Kliniken investiert, und es kostete viel Geld. Klar ist, dass die Walsroder und Soltauer Kliniken nicht erhalten bleiben, aber Dorfmark ist nicht weit entfernt und liegt in der Landkreismitte. Eigentlich haben wir das Geld nicht, was alleine der Abriss kostet! Es geht nun um den Entscheid, der eine Zwangsmaßnahme ist. Es stand von vornherein fest, dass die neue Klinik in Fallingbostel gebaut wird. Man hätte vorher die Bürger fragen sollen, nun kostet der Bürgerentscheid viel Geld. Einige Politiker wollen sich hier nur profilieren – Gerd Greunke aus Krelingen

Ich habe schon per Briefwahl abgestimmt. Ich finde es sehr wichtig, weil es um die medizinische Versorgung vor Ort geht, und ich habe großes Vertrauen in unsere klinische Versorgung vor Ort. Ich selbst war einst in der Klinik angestellt. Der Bürgerentscheid ist totaler Humbug. Ich weiß nicht, was sich die Leute dabei gedacht haben. Für mich ist es rausgeschmissenes Geld und Wichtigtuerei. Alleine die Zeitverzögerung, die der Entscheid in Anspruch nimmt. Das wäre nicht nötig. Die Leute sollten froh sein, dass sie noch eine Klinik vor Ort bekommen und nicht lange fahren müssen. Laut Gutachten waren alle Voraussetzungen geschaffen. Anscheinend hatten aber einige Leute Langeweile. Hier geht es lediglich um ein paar Kilometer. Ich hoffe sehr, dass die Leute nicht auf die Fragestellung reinfallen. Nein, heißt für das Heidekreis-Klinikum sein – Karin Tessitore aus Bomlitz

Ich habe bereits Briefwahl gemacht. Es geht um Verantwortung, daher stimmen wir mit Sicherheit mit „Nein“. Es geht um das Krankenhaus in Fallingbostel, nicht um Nord- gegen Südkreis! Was da zurzeit läuft, geht einem auf die Nerven, weil wir ein Heidekreis sind und nicht drei oder vier. Anders kann man es nicht beschreiben. Es lagen praktisch alle Gutachten vor. Durch den Bürgerentscheid gibt es hoffentlich endlich eine Entscheidung und ein Ende der Diskussion. Wir hoffen, dass wir überhaupt ein Krankenhaus bekommen. Es ist unterste Kanone, was aus dem Nordkreis an Kommentaren kommt und wie die Leute mit falschen Tatsachen beeinflusst werden – Norbert Cierzniak aus Walsrode

Ich weiß nicht, warum die Diskussion überhaupt sein muss und warum man dagegen ist. Einige Leute meinen, dass die Klinik unbedingt in Dorfmark stehen muss und nicht in Bad Fallingbostel. Schlaue Leute haben diesen Standort geplant und vorgesehen. Ich werde mit „Nein“ stimmen. Dabei denke ich an die Zukunft unserer Kinder und wenn man selbst mal betroffen ist. Wenn es auf jede Minute ankommt, um schnellstmöglich medizinisch versorgt zu werden, ist man froh, wenn einem schnell geholfen wird. Bad Fallingbostel ist ein guter, zentraler Standort für ein Krankenhaus und von Walsrode und allen anderen Seiten gut zu erreichen. Meine ganze Familie kann es nicht verstehen, warum es solche Debatte wegen ein paar Leuten geben muss – Petra Goerke aus Walsrode

Es wäre das Beste, wenn das Heidekreis-Klinikum in der Nähe bleibt. In Bad Fallingbostel wäre der beste Standort. Also stimme ich mit „Nein“! Ich gehe zur Wahl, weil ich es wichtig finde, mitzubestimmen. Der Bürgerentscheid hätte nicht sein müssen. Ich kann die Diskussion um den Nord- und Südkreis auch nicht verstehen. Bad Fallingbostel ist doch nicht weit und zentral gelegen. Der Bürgerentscheid hat Zeit und Geld gekostet. Ich war mit dem Walsroder Krankenhaus immer sehr zufrieden. Doch ich musste zum Glück auch die letzten 15 Jahre nicht in die Klinik. Die Entfernung, ob Walsrode oder Fallingbostel, wäre mir egal – Ute Jentsch aus Rethem

Schlagworte:




Comments are closed.

Back to Top ↑