Was finden Sie am Sommer positiv?

3. September 2017

Eigentlich hat die Jahreszeit soviel mehr zu bieten als das Wetter

Fragt man jemanden, was er vom Sommer 2017 bisher gehalten hat, kommt meistens die Antwort: Nicht viel, das Wetter war zu schlecht. – Unwillkürlich hat man die Melodie von Rudi Carrells 1975 erschienenem Lied „Wann wird’s mal wieder richtig Sommer?“ im Kopf. Auch damals gab es einen sehr wechselhaften Sommer, was für unseren Breitengrad laut vieler Meteorologen ganz normal ist. Lediglich die Verteilung der Temperaturen fiel in diesem Sommer etwas unfair aus. So stöhnte man im Süden Deutschlands eher über die unerträgliche Hitze, während im Norden Deutschlands und an der See schon teilweise herbstliche Temperaturen herrschten. 

Im Schnitt schien in Deutschland die Sonne im Juli auch nur 195 Stunden, im langjährigen Mittel 212 Stunden. Aus dem wolkenverhangenen Himmel kam auch recht viel Niederschlag. In Hamburg brachte der Juni 80 Prozent mehr Regen als im langjährigen Mittel und der Juli immer noch 40 Prozent. Fast überall zeigte sich in Europa ein Trend, dass es häufiger stark regnet mit 50 und mehr Litern pro Quadratmeter. Besonders stark erwischte es an einem Tag im Juli die niedersächsische Stadt Alfeld, in der innerhalb von 24 Stunden 115 Liter Regen pro Quadratmeter fielen. Normal im ganzen Monat sind in dieser Stadt 65 Liter. Knapp auf Rang zwei folgte das thüringische Artern, wo 111 Liter Niederschlag an einem Tag niedergingen. Und Braunlage lag mit 93 Litern auf dem dritten Platz.

Insgesamt vermeldete Deutschland für den Juli im Durchschnitt 130 Liter pro Quadratmeter. Im Jahr zuvor waren es 68 Liter, was unter dem langjährigen Mittel von 78 Litern lag. Doch eigentlich hat der Sommer soviel mehr zu bieten als das Wetter: Der Besuch von Freizeitparks, die Urlaubs- und Ferienzeit, Spaziergänge in der Natur, das Baden im Freibad sowie das gemeinsame Grillen mit Familie und Freunden oder der Besuch in der Eisdiele gehören zu den Dingen, die die meisten als sehr positiv empfinden.

Das Schöne am Sommer ist, dass man in T-Shirt und kurzer Hose rausgehen kann. Ich finde es gut, dass hier in der Gegend in den letzten Monaten so viele Events waren wie das Strandfest in Dorfmark und die Stadtwette in Walsrode, auch wenn dort die Getränke sehr teuer waren. Die Musik war aber schön und die Atmosphäre hat mir gefallen. Schade war, dass der Regen dazwischen kam. Sonst ist hier leider nicht viel los. Das Wetter wird hoffentlich noch besser – Heide und Kai Nagel aus Bomlitz

Am besten gefällt uns im Sommer das Eis essen gehen! Trotz des schlechten Wetters haben wir es diesen Sommer zweimal ins Waldbad geschafft, als das Wetter schön war. In den Ferien sind wir Zuhause geblieben und waren im Heide-Park, im Wildpark Schwarze Berge und im Serengeti-Park. Das geht am besten bei gutem Wetter. Für die Kinder war es in den Ferien nicht so schön, weil es soviel geregnet hat. Bei gutem Wetter grillen wir immer sehr gerne mit Freunden und der Familie – Lydia Artschwager mit Mia, Emilia und Mia-Sophie aus Bomlitz 

Mir gefällt am Sommer gut, dass die Leute fröhlicher drauf sind, wenn die Sonne scheint und nicht so griesgrämige Gesichter machen. Man kommt auch eher mit den Leuten ins Gespräch, die man trifft, als wenn es regnet und jeder schnell ins Trockene will. Man nimmt sich dann mehr Zeit zum Klönen. Leider bin ich gesundheitlich nicht dazu in der Lage, aber ansonsten ist es schön, dass man im Sommer in der Natur spazierengehen kann, wenn das Wetter schön ist. Man kann auch mehr im Garten sitzen oder zu irgendwelchen Festen gehen – Eva Feldmann aus Benefeld

Wir genießen im Sommer die Radtouren. In diesem Sommer mussten wir allerdings immer schnell reagieren, wenn mal die Sonne schien und mit den Rädern losfahren, bevor es wieder anfängt zu regnen. Wir wären gerne mehr schwimmen gegangen, aber das war bei dem wechselhaften Wetter schwierig. Das Positive am vielen Regen ist, dass der Rasen schneller wächst. Das Schöne am Sommer ist auch, dass man im Hellen aufwacht morgens, obwohl uns das als Rentner ja auch im Winter passieren kann – Gitte Himmelskamp (Bremen) und Hans-Jürgen Reinbold (Benefeld)

Seit dem letzten Jahr haben wir einen Hund und konnten mit ihm diesen Sommer das erste Mal an den Hundestrand nach Cuxhaven. Das war für unseren Hund Buddy toll und uns hat es ebenfalls viel Spaß gemacht, da wir gerne an der See sind. Auch die Spaziergänge im Wald sind im Sommer einfach schöner als im Winter. In den Ferien waren wir mit den Kindern im Heide-Park. Im Frühjahr haben wir unsere Terrasse neu gemacht und freuen uns jetzt, wenn wir darauf und auch bei schlechtem Wetter im Trockenen sitzen können – Sonja und Thorsten Lange aus Benefeld.

Da ich immer viel arbeite, bleibt mir nicht soviel Freizeit. Wenn ich einmal Zeit habe, grille ich sehr gerne mit der Familie oder bastel drinnen und draußen. Da ich am Wald wohne, fällt immer sehr viel Laub in den Garten und es gibt dort immer was zu tun. Das ist im Sommer natürlich schöner. Das Wetter fand ich gar nicht so schlimm. Im Juni und Juli hatten wir ein paar schöne Tage und den August fand ich auch ganz gut. Im Herbst fliege ich nach Spanien und freue mich dann über die Sonne – Hans-Jürgen Lüders aus Benefeld

Schlagworte:




Comments are closed.

Back to Top ↑