Foto: Steffen Lühning

Vorstand auf sechs Mitglieder erweitert

18. August 2019

Einmütigkeit und Zuversicht bei der Versammlung des Vereins Dorfladen Otersen

Große Einmütigkeit, Respekt vor weiteren Herausforderungen und Zuversicht kennzeichnete die Mitgliederversammlung des Dorfladen Otersen w. V. im vereinseigenen AllerCafé. Höhepunkt war die turnusmäßige Neuwahl des Vorstandes mit Erweiterung von drei auf sechs Mitglieder. Günter Lühning und Dieter Bergstedt wurden als 1. und 2. Vorsitzender in schriftlicher Abstimmung mit 100 Prozent Ja-Stimmen gewählt. Zudem wurden mit mindestens 99 Prozent Zustimmung Inka Prigge-Wursthorn, Sabine Koch, Janine Rowohlt und Ines Homann in den Vorstand des wirtschaftlichen Vereins (w. V.) gewählt, der Eigentümer und Betreiber des bürgerschaftlich organisierten Dorfladens ist.
Vorsitzender Günter Lühning berichtete, dass im letzten Jahresabschluss das bilanzielle Eigenkapital aufgebraucht gewesen sei – eine Folge der Verluste in den Vorjahren. Die Summe aller ergriffenen Maßnahmen zeige aber Wirkung. Durch Maßnahmen zur Kapitalstärkung und durch die Aktivierung der neuen Kälte- und Tiefkühl-Technik werde das bilanzielle Eigenkapital in der nächsten Bilanz wieder positiv, so der Vorsitzende, der außerdem auf stille Reserven im Immobilien-Vermögen in sechsstelliger Höhe verwies. 250 Quadratmeter gewerbliche Nutzfläche in Dorfladen und AllerCafé plus zwei vermietete Wohnungen mit über 130 Quadratmetern Wohnfläche gehörten zum Eigentum des 165 Mitglieder zählenden Vereins.
2018 wurde im Dorfladen erstmals ein Jahresumsatz von über 430.000 Euro Brutto und eine Steigerung gegenüber dem Vorjahr um 70.000 Euro erreicht. Durch den Laden-Umbau und die Erneuerung der Kälte- und Tiefkühl-Technik sei der Dorfladen für Kunden noch attraktiver geworden. Viel Lob gab es auch für das engagierte Dorfladen-Team um die neue Leiterin Kerstin Winkelmann.
Vom 3.400 Quadratmeter großen Dorfladen-Grundstück soll die rückwärtige Wiese 2020 verkauft werden, sobald von der Gemeinde die Aufstellung eines Bebauungsplanes rechtskräftig beschlossen sei. Das würde für eine weitere Stärkung des Eigenkapitals in der Bilanz sorgen. Zwei Wohngebäude mit mehreren kleineren, Senioren-gerechten Wohnungen – möglichst ergänzt um eine Tagespflege für Senioren – sollen in 2. Reihe hinter Dorfladen und AllerCafé entstehen, berichtete Vorsitzender Günter Lühning.
Sein Vorstandskollege Dieter Bergstedt lobte das ehrenamtliche Engagement vieler Mitglieder und Bürger für den Erhalt des Dorfladens als letztem Nahversorger. Stellvertretend für alle Ehrenamtlichen wurden Marita Bruns, Heinrich Cordes und Harald Priemke mit einem Präsentkorb und Einkaufsgutscheinen geehrt. Die Mitglieder quittierten die Ehrung der Ehrenamtlichen mit Applaus, ebenso wie das Lob der Aufsichtsrätin Elke Deden aus Wittlohe für die gute Arbeit des Vorstandes und die Mitarbeiterinnen im Dorfladen. Der Aufsichtsrat mit Elke Deden, Torsten Wöbse und Karlheinz Bruns freut sich über die positive Entwicklung in 2018. Elke Deden rief dazu auf, weiterhin Einkaufsumsätze in den Dorfladen zu verlagern, damit der 2001 eröffnete Dorfladen in Bürgerhand auch in Zukunft die Nahversorgung und Lebensqualität für die Menschen in der Dorfregion sichern könne.
Mit Dr. Ralf Borchers wurde ein Neubürger zum Kassenprüfer und Nachfolger von Hellmut Gohde gewählt. Anschließend erfolgte die Erweiterung des Vorstandes, um die umfangreichen Aufgaben besser verteilen und insbesondere den 1. Vorsitzenden entlasten zu können. Die langjährigen Mitglieder Inka Prigge-Wursthorn, Dieter Bergstedt und Günter Lühning wurden wiedergewählt. Neu dabei sind mit Sabine Koch, Janine Rowohlt und Ines Homann eine Bankkauffrau, eine Sparkassenbetriebswirtin und eine Steuer-Fachangestellte – alle wohnhaft in Otersens neuem Wohngebiet „Roggenkamp“.

Schlagworte:

, ,



Comments are closed.

Back to Top ↑