Foto: Sohnemann

Volvo XC60 D5 AWD Geartronic Ocean Race

18. Januar 2015

Volvo XC60 D5 AWD Geartronic Ocean Race Kurt Sohnemann
Verarbeitung
Gepäckraum
Verbrauch
Leistung
Ausstattung
Sitze

Bewertung:

3.8


Wie im richtigen Leben gibt es auch im Automobilbau nicht Schwarz oder Weiß.

Auch Grautöne können für Farbe sorgen. Das beweist Volvo mit dem XC60. Der markante Schwede lässt sich weder in der Rubrik SUV unterbringen, noch bei den Geländewagen und den Kombis. Der XC60 ist von jedem ein bisschen. Besser gesagt, er hat sich von allen das Beste ausgesucht und unter seinem Dach vereint. Der im Test gefahrene XC60 D5 AWD mit dem seidenweichen 6-Gang-Automatikgetriebe hinterlässt einen ausgewogenen Eindruck. Er ist dank seiner 215 PS agil, zugkräftig wie durchzugsstark, bietet Komfort der gehobenen Klasse und Stauraum in genügendem Ausmaß. Volvo ist traditionell eine Art beweglicher Safe auf der Straße und hat von seinen Sicherheitsstandards nichts eingebüßt. Neben dem umfassenden Schutz durch Fahrer- und Beifahrerairbags mit zweistufigem Auslösesystem, protzt der bequem mit vier Personen zu besteigende XC60 mit einem City Saftey System, das ein Auffahren bei Tempo 30 km/h in der Stadt durch ein eigenständiges Bremsmanöver verhindert.

Bei den üblichen 50 km/h in den Ortschaften reicht seine spontane Bremsung nach dem Erkennen eines Hindernisses immerhin, großen Schaden zu verhindern. Natürlich hat Volvo auch ein Seitenaufprall-Schutzsystem eingerichtet, das mit Kopf-, Schulter- und Seitenairbags gekoppelt ist. Das Schleudertrauma-Schutzsystem und ein Überroll-Schutzsystem geben zusätzlich das Gefühl, von zahlreichen Bodyguards begleitet zu sein. Der 5-Zylinder-Selbstzünder unter der Fronthaube surrt so vornehm zurückhaltend, dass er nahtlos an die Ouvertüre anbindet, wenn die Oper besucht wird. Der elegante Auftritt des XC60 lässt seine Fähigkeiten auf aufgeweichtem Untergrund oder bei Schnee und Eis nicht einmal erahnen. In unverwüstlicher Art ist der XC60 nicht aus der Bahn zu werfen. Im Innenraum herrscht dagegen souveräne Sicherheit mit hoher Komfortstufe vor. Dafür sorgt nicht nur das ansprechende Interieur mit einer Haptik, die einem Vertreter der Premiumklasse würdig ist. Weder Klimaautomatik noch Motor oder Fahrtwind verursachen unangenehme Begleitgeräusche. Damit ist eine ruhige Fahrt bei angemessenem Tempo über die Autobahnen ebenso ermöglicht, wie der Ausflug ins Gelände.

Dort kann er seine Offroadfähigkeiten dann optimal unter Beweis stellen, wenn er bis zu 2 Tonnen gebremste Anhängelast aus dem Dreck zieht. Mit der Hilfe seiner beiden Turbolader ist der 5-Zylinder für 215 PS zu haben, aber auch für einen Verbrauch von 7,2 Litern für hundert Kilometer im Drittelmix. Der getestete Wert liegt allerdings nur leicht oberhalb der von Volvo angegebenen 6,4 Liter, die damit bei besten Verhältnissen und entsprechender Zurückhaltung bei Überlandfahrten erreichbar scheinen. Dass der XC60 mit der schon beeindruckend großzügigen Grundausstattung nicht mehr als 44.830 Euro kostet, lässt ihn positiv aus dem Angebot der deutschen Vertreter in der Premiumklasse herausragen.

Dabei sind dann schon solche Elemente wie Bremsenergie-Rückgewinnung, ESC-Fahrdynamicregelung, elektronische Differenzialsperre, Sitzheizung vorn, Tempomat, Klimaautomatik mit getrennter Zonenregelung sowie Front- und Heckscheibenheizung mit an Bord. Automatische Lichtregelung und Regensensor gibt es noch oben drauf. Damit ist der XC60 D5 AWD in der Ocean Race-Ausführung ein sehr faires Angebot.

(so)

Volvo XC60 D5 AWD Geartronic Ocean Race

Hubraum: 2.400 ccm – Zylinder: 5 Reihe Biturbo – Leistung kW/PS: 158/215 bei U/min.: 4.000 – Max. Drehmoment: 440 Nm/1.500 – Höchstgeschwindigkeit: 210 km/h – Beschl. 0-100 km/h: 8,1 Sek. – Leergewicht: 1.899 kg – Zul. Gesamtgewicht: 2.505 kg – Tankvolumen: 70 Liter – Gepäckraumvolumen: 495-1.455 Liter – Anhängelast gebr.: 2.000 kg – Kraftstoffart: Diesel – Verbrauch (Test): 7,2 l/100 km – CO2-Ausstoß: 139 g/km – Euro 5 – Effizienzklasse A – Grundpreis: 44.570 Euro

Schlagworte:




Back to Top ↑