Foto: (sm/rie)

Top-Platzierungen für TVJ-Turner

25. Oktober 2015

Walsroderinnen schaffen sieben Mal die Qualifikation zu den Landestitelkämpfen

In prächtiger Form präsentierte sich der jüngste Turnnachwuchs aus der Leistungsgruppe des TV Jahn Walsrode bei den Bezirkstitelkämpfen in den Altersklassen (AK) der Sieben- bis Elfjährigen und der zweiten Qualifikations-Runde der Landesliga.

Anna Mönchmeyer (AK 7), die das erste Mal im Einzel einen Mehrkampf turnte, belegte auf Anhieb einen hervorragenden dritten Platz. Gefolgt von Madeleine Born auf Rang fünf. In der AK8 gelang sogar ein dreifacher Erfolg. Anna Lasthaus turnte so überzeugend, dass sie mit fast fünf Punkten Vorsprung den Bezirkstitel gewann. Dahinter folgten Melissa Stoye und Hannah Rickenberg.

Die beiden Vereinskolleginnen trennten lediglich 0,05 Punkte. Mit dem Erreichen des vierten Platzes rundete Joanna Opiola das hervorragende Abschneiden der TVJ-Jüngsten in dieser Konkurrenz am ersten Wettkampf des Wochenendes ab. Alle sechs „Turnküken“ sicherten sich somit auch die Teilnahme am Landesfinale.
Beim Bezirksentscheid um die Qualifikation zum Landesliga-Finale am folgenden Tag platzierten sich die Walsroderinnen ebenfalls mit zwei Podestplätzen hervorragend. In der Landesklasse (Pflicht-Vierkampf) erkämpften sich Nike Friedling (11 Jahre) und Lilli Bruns (10) im Team mit dem TSV Buchholz 08 die Silbermedaille. Tagesbeste am Balken war Lilli Bruns. Mit 17,45 von möglichen 18 Punkten zeigte sie wieder einmal ihr Klasse. Mit dem Erreichen des zweiten Platzes hinter Blau-Weiß Buchholz wurde die Qualifikationsnorm für das Ligafinale auf Landesebene geschafft.

Mit einer beeindruckenden Teamleistung erreichte die 2. Mannschaft um Anna Geils, Katharina Schmidt, Kristin Müller, Soley Müller und Finja Rentzsch-Holm in der Landesliga 2 (LK2, Kür-Vierkampf) im zweiten Durchgang einen tollen dritten Platz. Hatte man nach dem ersten Durchgang im Mai noch auf Position fünf gelegen, sorgten sehr gute Darbietungen an den Geräten Balken und Boden für die Erhöhung der Gesamtpunktzahl. Besonders Anna Geils (20), „Seniorin“ der Truppe, überzeugte im Einzelklassement mit der dritthöchsten Gesamtpunktzahl (50,05). In der Endabrechnung ergab sich nach beiden Durchgängen somit abschließend in der starken Konkurrenz ein guter vierter Platz.

(sm/rie)

Schlagworte:

, ,



Back to Top ↑