Foto: Sohnemann

Technologie formschön und praktisch verpackt

24. Mai 2020

Technologie formschön und praktisch verpackt Thomas Riese
Verarbeitung
Gepäckraum
Verbrauch
Leistung
Ausstattung
Sitze

Bewertung:

4


Der Volvo XC40 D4 AWD ist Langstrecken-Profi und Arbeitstier in einem Paket

Dass sich ein SUV nicht mehr aus dem Straßenverkehr wegdenken lässt, haben die Verbraucher selbst entschieden. Sie haben mit ihren Bestellungen und dem Applaus dafür gesorgt, dass die Fahrzeuge, in denen es sich so bequem sitzen lässt, ungebrochene Akzeptanz haben. Wer zudem den Vorteil genießen darf, nahezu ohne yogataugliche Übungen in ein Fahrzeug ein- und auszusteigen, wird den Volvo XC40 lieben.
Der Schwede, der gern als kleiner Bruder der bewährten Modelle XC90 und XC60 des nordischen Premiumherstellers gesehen wird, überzeugt auf ganzer Linie.
Das Testfahrzeug mit dem Dieselmotor, der durch die AdBlue-Technologie auf jedem Parkplatz einer Umweltorganisation salonfähig ist, in der Effizienzklasse A unterwegs ist, gilt für die Langstreckenfahrer ohnehin als einzige Alternative. Ausschlaggebend dafür ist der moderate Verbrauch und natürlich die Dynamik, die Volvo seit einigen Jahren mit Sicherheit gepaart unter die Karosserie transplantiert.
Es ist kein Geheimnis, dass Volvo den XC40 in naher Zukunft in der Variante eines Mild-Hybrids auf den Markt bringt, was die Substanzen aus dem Auspuff nochmals verringert und den Steuerbetrag reduziert. Doch auch das Modell ohne diese zusätzliche elektrische Komponente erlaubt schon den Hinweis, dass es sich beim XC40 D4 AWD um ein ökologisch vorbildliches Fahrzeug handelt. Im Testbetrieb ließen sich zwar die angegebenen Verbrauchswerte nicht erreichen, die erreichten 6,7 Liter im Drittelmix rechtfertigen aber den Hinweis, dass der Schwede seinem Besitzer nicht die Haare vom Kopf frisst.
Das vor vielen Jahren anhaftende Image eines Pestalozzi-Porsches hat Volvo schon lange abgestreift. Es mag sein, dass Pädagogen das Fahrzeug gern fahren, aber die Interessentenschar ist weit größer geworden. Wer die innovativsten Entwicklungen der Konnektivität, Sicherheit und Bequemlichkeit unter seinem Autodach haben möchte, ist im XC40 gut aufgehoben. Das Fahrzeug ist sicherheitshalber mit permanentem Allradantrieb ausgestattet, der die Kraft bei entsprechender Verkehrslage optimal dosiert. Mit 190 PS und Biturbolader unter der Haube ist auch die aktive Sicherheit gewährleistet. Ob adaptive Geschwindigkeits- und Abstandsregelung, Sprachsteuerung, optimale Mehrzonen-Klimatisierung oder Einpark-Assistenten, die Hilfe an Bord ist komplett, wenn die entsprechende Ausstattungsvariante gewählt ist.
Auch wenn der XC40 eigentlich zu schade für Ausflüge ins Gelände ist, wird er nicht umhinkommen, seine Fähigkeiten auszuspielen. Hat der Besitzer erst einmal die Vielseitigkeit erkannt, sollte beispielsweise auf eine Anhängekupplung nicht verzichtet werden. Mit 2.100 Kilogramm gebremstem Ballast am Haken zählt der XC40 zu den belastbarsten Vertretern der Hilfsbereitschaft.
Die Gabe, sich in dezenter Lautstärke auf den Autobahnen zu verhalten, unterstreicht die Langstreckentauglichkeit des Schweden, der bis zu 210 Stundenkilometer schnell sein kann, wenn er es denn soll. Die primäre Leistungsentfaltung liegt aber in der Elastizität. Im alltäglichen Verkehrsgetümmel versteht es der XC40 D4 bestens, seine 190 PS dort einzusetzen, wo sie sinnvoll gebraucht werden.
Solch ein Fahrzeug gehört nun einmal nicht zu den Schnäppchen für die Garage. Der Grundpreis von 49.210 Euro hat aber angesichts der innovativen Entwicklung seine Berechtigung. Wer gern alle Vorzüge auf seiner Seite haben möchte, die Volvo dem XC40 D4 verabreicht, sollte sich von 60.000 Euro lösen können, wie der Testwagenpreis beweist.
Kurt Sohnemann

Technische Daten: Volvo XC40 D4 AWD Inscription
Hubraum: 1.969 ccm – Zylinder: 4 Reihe Bi-Turbo – Leistung kW/PS: 140/190
8-Gang-Geartronicgetriebe – Max. Drehmoment: 400 Nm/1.750 U/min.
Höchstgeschwindigkeit: 210 km/h – Beschl. 0-100 km/h: 7,9 Sek.
Leergewicht: 1.735 kg – Zul. Gesamtgewicht: 2.250 kg
Anhängelast gebr.: 2.100 kg – Gepäckraumvolumen: 460 Liter
Tankinhalt: 54 Liter – Kraftstoffart: Diesel – Verbrauch (Test): 6,7 l/100 km
Effizienzklasse: A – CO2-Ausstoß (WA): 166 g/km
Grundpreis: 49.210 Euro

Schlagworte:

, ,



Comments are closed.

Back to Top ↑