Kategorien
Archiv

Am Mittwoch fliegen die Kugeln wieder

Beim SV Essel startet die Boulesaison mit einem Mini-Turnier für jedermann

Seit vielen Jahren richtet die Pétanquesparte des SV Essel eine Supermêlée-Mini-Turnierserie aus. Daran nehmen nicht nur die Esseler Boulisten teil, immer wieder finden Neulinge den Weg zum Boulodrome auf dem Sportgelände. Alter und Geschlecht, Hautfarbe und Herkunft spielen keine Rolle. Das anfängerfreundliche Spielsystem macht es ihnen leicht, Kugeln liegen bereit. Der Startschuss für die neue Boulesaison fällt am Mittwoch, 9. März, ab 18.30 Uhr.
Damit weit gereiste zeitig nach Hause kommen sind die drei Runden pro Spieltag zeitlich begrenzt, feste Teams sind nicht erforderlich. Ein Einstieg zur zweiten Runde ist möglich, ebenso ein vorzeitiges Aussteigen. Licht ist in Essel kein Problem, 14 Spielflächen sind mit Flutlicht versehen. Wer Hunger verspürt, gönnt sich eine Bratwurst, Getränke sind ebenso zu haben. Das Startgeld beträgt zwei Euro, die ersten bekommen einige Euros als Siegprämie, 50 Prozent gehen in den „Pott“ zur Finanzierung von Speisen und Getränken am Endspieltag.
Insgesamt stehen in diesem Jahr neun Mini-Turniere auf dem Programm. Abgeschlossen wird die Serie im Oktober mit den Endspielen sowie einem gemeinsamen Essen und Trinken. 13 Esseler Boulisten sind für die Turnierleitungen aktiv.
In Essel fliegen die Kugeln aber auch im Winter, durchschnittlich fast 20 Unentwegte treffen sich bei Wind, Wetter und Musik, um zu spielen und zu quatschen. Gespielt wird seit „Corona“ mittwochs ab 18 und sonntags ab 14 Uhr.
Das zweite Mini-Turnier findet am Sonntag, 20. März, ab 14 Uhr statt. Weitere Infos bei Robby Lenthe, ( 0173/6002196.