Der Impreza ist in verändertem Outfit wieder auf deutschen Straßen. Foto: Subaru

Subaru Impreza 2.0i Lineartronic – Kennt sich auch im schweren Gelände aus

14. März 2016

Subaru Impreza 2.0i Lineartronic – Kennt sich auch im schweren Gelände aus Kurt Sohnemann
Verarbeitung
Gepäckraum
Verbrauch
Leistung
Ausstattung
Sitze

Bewertung:

3.3


Subaru hat es nie leicht gehabt, seine Fahrzeuge zur Massenware zu machen. Wie in der Modewelt ist es auch nicht üblich, die Edelteile auf die Stange zu hängen. Wenn Geschäftsführer Volker Dannath dann die Aussage trifft: „Wir wollen durch künstliche Flottenverkäufe nicht den Marktanteil verzerren“, ist das ein Teil der Wahrheit. Die Flotteneinkäufer wollen auch gar keine Subaru in ihren Reihen haben, weil die Fahrzeuge schlichtweg zu speziell sind. Hier kommt etwas auf die Straße, dass mit dominanter Sportlichkeit gepaarte, querfeldeintaugliche Fahrzeuge für Menschen mit individueller Note sind. Etwas eingeschränkt vielleicht für die Sicherheitsfetichisten.

Die werden am Subaru Impreza auch ihren Gefallen haben, weil der permanente Allradantrieb ein richtiges Pfund im Gewicht der Sicherheitsmerkmale ist. Der Impreza gehört eigentlich zur gängigen Modellauswahl der Japaner, konnte aber im vergangenen Jahr nicht geliefert werden, weil laut Aussage des Managements die Nachfrage so hoch war, dass nicht überall geliefert werden konnte. Das kommt vor, wenn ein Markt recht übersichtlich ist, wie für Subaru der deutsche.

In den USA sieht das ganz anders aus. Dort ist die Marke mehr als nur präsent. Sie prägt auch das Straßenbild mit. Auch wenn der Verbrauch mal die üblichen Werte übersteigt, sehen sich die Amerikaner bekanntermaßen nicht genötigt, darüber viele Worte zu verlieren. In Deutschland sieht das ganz anders aus. Prospektangaben sind allerdings auch nur vage Angaben und können nicht immer als Bemessungsgrundlage genommen werden. Subaru macht da keine Ausnahme.

Bei dem 2-Liter-Testfahrzeug mit Lineartronic (eine andere Bezeichnung für CVT-Getriebe) kam bei gemäßigter Fahrt mit enger Anlehnung an italienische Straßenverkehrsregeln ein Verbrauch von 7,6 Litern zustande. Auf deutschen Pisten lässt sich dieser Wert gut und gern in den zweistelligen Bereich bewegen. Das liegt aber dann auch vornehmlich an der recht lauten stufenlosen Automatik, die zwar komfortabel aber recht mitteilsam ist. Der Impreza seiner neuen Generation ist zwar leiser geworden, aber den sportlichen Touch hat er dadurch nicht verloren. Ohnehin werden die meisten Fahrer ihn mit dem Schaltgetriebe wollen, denn er ist ja schließlich ein Stück Rallye-Geschichte, die nicht ohne Eindruck geblieben ist.

Für das neue Modelljahr hat der Impreza ein leichtes Facelifting bekommen, ein sportlicheres Fahrwerk. Damit ist er ein perfektes Einstiegsmodell in die Allradwelt, die über einen symetrischen Antrieb verfügt. Der neue Motor mit 150 PS lässt keinen Zweifel daran, dass er alle Aufgaben meistern kann, die ihm vom Fahrer gestellt werden. Da in diesem Jahr 400 bis 500 Subaru Impreza nach Deutschland geliefert werden können, dürfen die Fans aufatmen und ordern.

Mit dem Boxermotor unter der Fronthaube und einem damit tiefen Schwerpunkt sind die Fahreigenschaften natürlich perfekt. Mittlerweile sind alle Subaru-Modelle auch mit elektrischen Stabilitätsprogramm, einer Steuerkette, statt eines Zahnriemens ausgerüstet. Letzteres dient natürlich der Haltbarkeit der Motoren. Im vergangenen Jahr hat Subaru immerhin 6.549 Fahrzeuge in Deutschland zugelassen. Das ist ein Zulassungsplus von 5,3 Prozent. Die Hitparade wird dabei vom Forester angeführt, was nicht verwundert, denn es ist das Idealmodell für die Menschen, die auch jenseits befestigter Straßen mobil bleiben wollen.

Kurt Sohnemann

 

Subaru 2.0i Active CVT – Hubraum: 1.995 ccm – Zylinder: 4 Boxer – Leistung kW/PS: 110/150 bei U/min.: 6.200 – Max. Drehmoment: 196 Nm/4.200 – Höchstgeschwindigkeit: 193 km/h – Beschl. 0-100 km/h: 11,1 Sek. – Leergewicht: 1.365 kg – Zul. Gesamtgewicht: 1.920 kg – Wendekreis: 11,4 m – Verbrauch (Test): 7,6 l/100 km – Gepäckraum: 380 – 1.270 l – Tankvolumen: 55 l – Kraftstoffart: Super – CO2-Ausstoß: 149 g/km (WA) – Euro 6 – Effizienzklasse C – Grundpreis: 23.500 Euro

Subaru_Impreza2SubaruImpreza3

Schlagworte:

,



Back to Top ↑