Foto: (so)

Steven Rose hat die Veranwortung im Autohaus übernommen

2. März 2016

Es ist heute keineswegs selbstverständlich, das vier Generationen unter einem Dach wohnen und sich gegenseitig ergänzen. Im Kfz-Betrieb Rose ist diese Realität zu einer erfolgreichen Symbiose geworden. „Mein Sohn soll nicht irgendwann von der Nachfolge überrascht werden, deshalb ist er schon jetzt in verantwortlicher Position eingestiegen“, erzählt Norbert Rose.

Der Kfz-Meister hat das Unternehmen in Groß Eilstorf aufgebaut und am 19. Juni 1987 angemeldet. Seither entwickelte sich der Werkstattbetrieb für alle Personenkraftwagen und leichte Nutzfahrzeuge prächtig. Mehrfach wurde auf dem Gelände erweitert und renoviert.

„Jetzt ist allerdings auch der Zeitpunkt gekommen, sich über eine nächste Ausbaustufe zu unterhalten“, erzählt Norbert Rose und holt ein Modell aus dem Schrank, das er aus Vorschlägen der gesamten Familie konstruierte. Nach der Erweiterung des Grundstücks soll in Kürze ein weiterer Anbau erfolgen, um mehr Platz mit Direktannahme für die Fahrzeuge zu haben, die in dem Groß Eilstorfer Betrieb gewartet und repariert werden.

Die Kfz-Werkstatt ist für alle Modelle ausgerüstet und bietet zudem drei Mal wöchentlich Hauptuntersuchungen von TÜV und Dekra an. Neben den beiden Meistern Norbert und Steven Rose unterstützt auch Roswitha Rose den Betrieb im Büro aktiv. Eine weitere Bürokraft und zwei Kfz-Mechaniker in der Werkstatt komplettieren das Team.

(so)



Comments are closed.

Back to Top ↑