Foto: (dl/so)

Stellichter Kinder sammelten für Flüchtlingskinder in Oerbke

25. Oktober 2015

Aus einer spannenden Idee wurde schnell eine Spendenaktion mit großem Erfolg

Die täglichen Nachrichten und Bilder über das Schicksal der Flüchtlinge beschäftigen seit langem auch die Kinder in unserem Land. In Stellichte, dem nördlichsten Ort der Stadt Walsrode mit etwa 620 Einwohnern, kamen einige Kinder bereits Ende der Sommerferien auf die Idee, für Flüchtlingskinder Spenden zu sammeln. Unter dem Motto „Kinder helfen Kindern“ fanden sie sofort die Unterstützung ihrer Eltern und der Ortsvorsteherin Birgit Podlech.

In Begleitung eines Erwachsenen gingen dann 15 Kinder in Stellichte von Haustür zu Haustür mit der Bitte um Geld- oder Spielzeugspenden für die Flüchtlingskinder. Am Ende erzielten sie einen Erlös von genau 1245,35 Euro und einige Taschen voll mit Spielzeugen.

Nach Absprache mit den Johannitern vom Ortsverband Aller-Leine e.V., die die Notunterkunft betreiben, wurden von dem Spendenbetrag Spielsachen und dringend benötigte Bekleidungsstücke gekauft.

Kürzlich machten sich die  Kinder dann gemeinsam mit ihren Eltern auf den Weg nach Oerbke, um die Sachen persönlich abzugeben. Die beste Möglichkeit, das Leben der Flüchtlingskinder in der Einrichtung kennenzulernen. Besonders beeindruckt zeigten sie sich von der Kleiderkammer, die sogar eine eigene „Spielzeugabteilung“ beherbergt. Bei einem kleinen Rundgang besuchten sie auch die Räumlichkeiten der Kinderbetreuung.

Hier kam man über selbstgebaute „Papierflieger“ und ein paar kurze Ballwechsel an der Tischtennisplatte schnell in Kontakt mit einigen Flüchtlingskindern. Am Ende des Besuches hatten die Kinder aus Stellichte einen guten Einblick in das Leben in der Johanniter-Notunterkunft gewinnen können. Als sie mit ihren Eltern den Platz verließen, wurden sie winkend von einigen der Flüchtlingskinder verabschiedet.

(dl/so)

Schlagworte:

, ,



Back to Top ↑