Spielt der Valentinstag für Sie eine Rolle?

12. Februar 2017

Manche meinen ja, dass Geschenke zum Valentinstag nicht nötig wären.

Falsch gedacht! Die meisten Frauen legen nämlich großen Wert auf Valentinstaggeschenke – eine Blume und ein Abendessen sind da das Mindeste! Meint zumindest der Handel. Richtig punkten kann, wer am 14. Februar mit einer echt ausgefallenen Valentinstagsgeschenkidee daher kommt. Viele fragen sich, was man zum Valentinstag schenken soll und was schenkt man einem Mann? Wo es doch schon schwerfällt, ein passendes Weihnachts- und Geburtstagsgeschenk zu finden. Dabei kommt es darauf an zu zeigen, dass man an den anderen denkt und ihn wertschätzt.

Die Geschenke müssen gar nicht teuer sein, wichtig dabei ist an sich die Idee. Also, ein Hoch auf die Liebe! So bietet ein Versandhandel von einem kleine Massagebuch für 8,90, über Zauberbohne, Baumscheibe mit Gravur, Hot Stones, Herz-Holz-Puzzle, bis hin zu einer Herzinsel für Verliebte in der Karibik, für schlappe 6.900.000 Euro, alles Mögliche an, was das verliebte Herz begehrt. Oder wie wäre es mit einer Sternschnuppe, Poesiebild mit persönlicher Widmung, sexy Körperschleife, einem romantischen Tischgrill oder einer Zaubertasse, die beim Füllen heißer Getränke „Ich liebe dich“ freigibt?

Der Valentinstag an sich gilt in einigen Ländern als Tag der Liebenden. Das Brauchtum dieses Tages geht auf einen oder mehrere christliche Märtyrer namens Valentinus zurück, die der Überlieferung zufolge das Martyrium durch Enthaupten erlitten haben. Der Gedenktag wurde von Papst Gelasius I. 469 für die ganze Kirche eingeführt, 1969 jedoch aus dem römischen Generalkalender gestrichen. Verbreitet gibt es jedoch um den Valentinstag herum Gottesdienste, in denen Ehepaare gesegnet werden. An Bekanntheit gewann der Valentinstag im deutschen Sprachraum durch den Handel mit Blumen.

Den Valentinstag finde ich einfach überflüssig. Man sollte täglich an seinen Partner denken und ihn respektieren. Es ist Geschäftsschneiderei, die nicht sein muss. Als ich jünger war, konnte ich es auch verstehen und fand es gut. Aber heute nicht mehr. Ich bin im Pflegeberuf tätig und denke an den Tag erst, wenn ich auf der Arbeit bin und die Besucher mit Blumensträuße für ihre Angehörigen ankommen. Es passt aber schon an dem Tag, dass man einfach mit einer kleinen Aufmerksamkeit an Jemanden denkt – Margot Jäger mit Asko aus Walsrode 

Warum sollte man nur an dem Tag an seine Lieben denken, wenn es an 364 andere Tage im Jahr auch möglich ist? Wir selbst machen am Valentinstag gar nichts. Lieber schenke ich zwischendurch etwas, nicht an dem Tag, wo alle etwas schenken. Vom Geschäft her sponsern wir für die große Tombola, für den Valentinsball bei Röhrs in Hiddingen etwas. Wir gehen zwar selbst nicht hin, weil wir an dem Tag keine Zeit haben, es soll aber immer sehr schön sein und sehr gut angenommen werden – Ingo Bolz aus Visselhövede

Wir machen nichts an dem Tag. Meine Mutter ist Floristin und sie ist immer erstaunt darüber, was an dem Tag los ist. Sie ärgert sich, da die Arbeit kaum zu schaffen ist und kann es kaum verstehen, warum gerade auf diesen Tag soviel gesteigerten Wert gelegt wird. Es wäre doch viel schöner, wenn sich die Paare auch mal zwischendurch beschenken, nicht nur weil Valentinstag ist. Wenn, dann gehen wir abends mal essen, aber wir machen uns keine großen Geschenke. Es gibt keine Tendenz – ob alt oder jung, nicht nur Paare, auch Familienangehörige untereinander beschenken sich an dem Tag – Nina Quade aus Hünzingen

Wir gehen meistens an dem Tag essen und wenn, dann schenken wir uns etwas Kleines, wie zum Beispiel Duschgel. Ich finde, der Valentinstag ist für jedes Alter, wenn man sich liebt und einen schönen Tag hat und etwas gemeinsam unternimmt. Besonders wenn man Kinder hat, kommt das im Alltag oft zu kurz. An dem Tag haben wir im Handel 15 Prozent-Rabatt-Aktionen und besondere Düfte. Es wird gut angenommen und es ist viel los. Die Kunden geben gerne etwas für ihre Lieben aus. Es ist eine schöne Einrichtung – Vian Djeradi aus Rethem

Ich lasse mich an dem Tag gerne beschenken. Ich denke, es gibt eine Kleinigkeit. Im letzten Jahr gab es roten Rosen und ein Parfüm. Ich hatte meinem Mann auch etwas geschenkt. Mein Mann ist auch zwischendurch sehr aufmerksam, da freue ich mich besonders. Es muss nicht nur am Valentinstag sein, da erwartet man es sowieso. Der Tag ist für alt und jung, nicht nur für frisch Verliebte. Ein Tag, an dem man etwas Besonderes unternehmen kann und aufmerksam ist. Es ist eine schöne Geste und die Geschäfte sorgen auch dafür, dass es läuft – Marisa Valdenebro Beyer aus Bad Fallingbostel

Wir schenken uns immer nur eine Kleinigkeit, wie ein Blümchen, kein großes Tam-Tam. Es gibt Wichtigeres als den Valentinstag. Es ist für mich ein ganz normaler Wochentag. Aber über eine Kleinigkeit freut man sich schon. Im Handel halten wir ein paar Glückwunschkarten parat. In manchen Kaufhäusern wird es schon übertrieben. Da gibt es wichtigere Tage, wie Geburtstag und Weihnachten. Eine spontane Überraschung ist schöner, als ein Geschenk, nur weil Valentinstag ist. Da freut man sich mehr drüber, als wenn man schon drei Tage vorher weiß, dass da etwas kommt – Merle Reuter aus Walsrode

Schlagworte:




Comments are closed.

Back to Top ↑