Foto: Privat

Souveräner Doppelerfolg für TVJ

19. April 2015

Walsroder Turnerinnen Lisa Rudorf und Anna Geils überzeugen beim Geräteturnen-Bezirksfinale

Beim Bezirksfinale im Geräteturnen schlugen sich die 28 Turnerinnen aus dem hiesigen Turnkreis beachtlich und zeigten gute Leistungen. Einen souveränen Doppelerfolg erturnten Lisa Rudorf und Anna Geils für den TV Jahn Walsrode. Antonia Bilo vom MTV Schwarmstedt gelang mit Platz drei ebenfalls der Sprung auf das Podest. Die drei Medaillengewinnerinnen sowie die zwei Walsroderinnen Katharina Schmidt und Elea Vlothoerbäumer schafften die Qualifikation für die Landesmeisterschaften.

180 Turnerinnen aus elf Turnkreisen waren bei den Bezirksmeisterschaften in der Walsroder Sporthalle am Schulzentrum zu Gast. Den ersten Durchgang eröffneten unter anderem die älteren Kür-Turnerinnen (Jg. 1986-1997) der Leistungklasse 2 (NTB-Cup LK2). Die Schwarmstedterin Antonia Bilo überzeugte in ihrer Altersklasse (Jg. 2001-2000) besonders am Boden. Als einzige Turnerin dieser Leistungsstufe zeigte sie alle geforderten Elemente, unter anderem einen Salto vorwärts mit halber Drehung. Der Lohn dafür, die höchste Wertung am Boden und der verdiente Sprung auf das Treppchen.

Ebenfalls souverän präsentierten Lisa Rudorf und Anna Geils. Die beiden Walsroderinnen zeigten im Wettkampf NTB-Cup LK3 (Jg. 1986-1997) an allen vier Geräten sichere und fehlerfreie Übungen. Eine Topleistung lieferte Lisa Rudorf dabei am Boden ab, wo sie eine nahezu fehlerfreie Kür präsentierte. Das Kampfgericht honorierte dies mit der Tageshöchstnote (13.300). Dies gelang ihr auch am Balken, gefolgt von Vereinskollegin Anna Geils, die an beiden Geräten jeweils die zweitbeste Wertung erzielte.

Katharina Schmidt (TVJ Walsrode) überzeugte ebenfalls im Jahrgang 1998-2001 (LK3) am Boden. Ein Abgang am Balken verhinderte die angepeilte Podestplatzierung – Platz acht. Elea Vlothoerbäumer (TVJ Walsrode) erreichte in ihrer Wettkampfklasse LK3 (Jg. 2002-2004) mit guter Leistung ebenfalls die Qualifikation zur Teilnahme am Landesfinale, das am 25./26.April in Bad Iburg ausgetragen wird. Die jüngsten Kür-Turnerinnen des Nachmittags (LK4/Jg. 2006-2004) zeigten trotz großer Aufregung schöne Übungen. Für Luana und Minja Paschen (Breloher SC) sowie Leona Christoffer (VfB Munster) war es der erste Start auf Bezirksebene.

Am zweiten Tag traten die jüngeren Turnerinnen zum Pflichtprogramm an. Im Wettkampf Pflicht 1 (Jg. 2003 und älter) belegte Larissa Rott (MTV Soltau) unter 32 Starterinnen den zehnten Platz. Ihre Vereinskameradin Pia Große-Lümern wurde ebenfalls Zehnte im Wettkampf Pflicht 3b (Jg. 2006-2004. Mirja Ewigleben (TVJ Schneverdingen) kam in der Pflicht 2 (Jg. 2006-2004) auf Rang elf. Pech hatte hier Sarah Machner (TSV Dorfmark), die den Wettkampf verletzungsbedingt abbrechen musste.

(sm/rie)

Schlagworte:

, ,



Back to Top ↑