Sollte die Abschaffung der Zeitumstellung Ihrer Meinung nach schnellstmöglich erfolgen?

27. Oktober 2019

Die niedersächsische Landesregierung soll sich auf Bundes- und Europaebene für eine möglichst schnelle Abschaffung der Zeitumstellung stark machen.

„Das Europaparlament hat sich konstituiert, und wir erwarten zügige Lösungen und Umsetzungen“, sagte der europapolitische Sprecher der Grünen, Dragos Pancesucu. EU-Kommission und Europaparlament planen, den Wechsel zwischen Winter- und Sommerzeit voraussichtlich 2021 zu beenden. Hintergrund ist eine Onlinebefragung mit den Stimmen von 4,6 Millionen Menschen aus 28 EU-Staaten im Sommer 2018.
Mehr als 80 Prozent der Teilnehmer waren für die Abschaffung der Umstellung und zwei Drittel für eine dauerhafte Sommerzeit. Nach derzeitigem EU-Plan soll jedes Land entscheiden dürfen, ob es dauerhaft bei Winter- oder Sommerzeit bleibt. Die niedersächsischen Politiker legen sich nicht auf eine dauerhafte Sommer- oder Winterzeit fest, wichtig sei eine mit allen Staaten der Europäischen Union abgestimmte Verfahrensweise. „Wir wollen keinen Flickenteppich, die Niederlande zum Beispiel dürfen keine andere Zeit haben als wir“, sagte Pancesucu.

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) hat sich in der Vergangenheit für eine dauerhafte Sommerzeit ausgesprochen, wie es die Mehrheit der deutschen Teilnehmer der Onlineumfrage wünscht. In der Nacht von Sonnabend zu Sonntag wurden die Uhren um eine Stunde auf die Winterzeit zurückgestellt.
Eingeführt wurde die Sommerzeit auf EU-Ebene 1980, um Energie zu sparen. Laut Umweltbundesamt wird im Sommer abends seltener das Licht angeknipst, dafür aber im Herbst und Winter mehr geheizt. Das Energiesparziel sei nicht erreicht worden.

Ich bin für die Abschaffung der Zeitumstellung, weil sie Unsinn ist. Alles was damit zu tun hat, ist nervig. Besonders für Nachtdienstler ist es unfair, da ihnen die eine Stunde nicht berechnet wird. Das weiß ich aus eigener Erfahrung. Auch die Landwirte haben unter der Zeitumstellung zu leiden. Wünschenswert wäre es, wenn die Sommerzeit bleibt. Es ist einfach länger hell und vom Wohlbefinden her schöner. Die Idee des Energiesparens besteht nicht mehr, da heute quasi rund um die Uhr gearbeitet wird. Eine europaweite Einigung wäre möglich, die gab es früher auch – Jörg Behrensen aus Soltau

Ich bin definitiv dafür, dass die Umstellung abgeschafft wird. Ich bin Schichtarbeiter. Denen wird die zusätzliche Stunde in der Nachtschicht nicht bezahlt und gutgeschrieben. Vom körperlichen Aspekt her habe ich kein Problem mit der Umstellung. Mir ist es egal, ob die Sommerzeit oder die Winterzeit bestehen bleibt, Hauptsache die Umstellung fällt so schnell wie möglich weg. Das hätte längst passieren können. Ob sie es auf Europaebene hinbekommen ist fraglich. Damals wurde die Sommerzeit eingeführt, um Strom zu sparen. Heute ist das nicht mehr relevant – Sven Stoiber aus Kirchboitzen

Ich denke, es ist gut, dass die Zeitumstellung abgeschafft wird. Die dauernde Umstellung ist nervig, da man sich ständig umgewöhnen muss. Das Zeitgefühl geht verloren. Im Winter ist es früher dunkel und man hat sich gerade an die Sommerzeit gewöhnt. Eine Stunde weniger Schlaf ist auch nicht so toll. Es sollte die Sommerzeit bleiben. Da ist es länger hell und man kann draußen mehr unternehmen. Auch wenn man nach dem Sport am Bahnhof steht, um nach Hause zu kommen, ist es schöner, wenn es noch hell ist. Das gibt einem ein Gefühl der Sicherheit – Luisa Antonio Korn und Kristin Gottenströter aus Walsrode und Krelingen

Es wird Zeit, dass die Zeitumstellung abgeschafft wird. Die braucht keiner. Es gibt einige Uhren im Haus, die sich nicht automatisch umstellen, wie die zum Beispiel vom Herd. Und das ist total lästig und muss nicht sein. Man hat sich daran gewöhnt, dass es nun früh dunkel wird. Wenn jetzt die Uhren umgestellt werden, entsteht wieder Unruhe. Die Winterzeit finde ich besser. Nach dem heißen Sommer ist es schön, dass es nun wieder frischer ist. Die Nachmittage kann man bei Kerzenlicht und heißem Tee verbringen. Die gesamte Atmosphäre bringt Ruhe in den Tagesablauf – Karla Thölken aus Bomlitz

Ich bin gegen die Abschaffung. Ich finde es schön, wenn es im Sommer länger hell ist und im Winter ist eh alles grau und nass. Ich habe kein bisschen Schwierigkeiten mit der Umstellung und kann es nicht verstehen, wenn andere Probleme haben. Nach einem Tag hat man sich daran gewöhnt. Die langen Sommerabende nutzt man zum Grillen mit Freunden und der Familie. Es kann alles so bleiben. Die Sommerzeit ist mir lieber. Auch bei Reisen muss man mit Zeitumstellungen rechnen und sollte daher flexibel sein und sich nicht aufregen. Die Landwirte haben auch andere Probleme – Oliver Wiese aus Walsrode

Ich fände es gut, wenn die Sommerzeit bleiben würde. Wir haben im Sommer mehr Sonnenstunden und man kann die langen Sommerabende genießen mit Grillen, Schwimmen gehen und Freunde treffen. Nun wird die Zeit wieder zurückgestellt und es ist morgens eine Zeit lang nicht mehr so dunkel. Ich habe an sich keine Probleme mit der Zeitumstellung. Eine europaweite Regelung ist schwierig, weil jedes Land seine eigenen Vorstellungen hat und eigene Regeln treffen wird. Man weiß nicht, wie es wird, wenn es die Zeitumstellung nicht mehr gibt. Das muss sich zeigen – Justina Ndikom aus Walsrode

Schlagworte:




Comments are closed.

Back to Top ↑