Foto: (mk/so)

So erholsam ist Entschleunigung

28. Februar 2016

Neues Angebot für digital Gestresste im Allgäu – weg von Smartphone, Tablet und Co.

Smartphone, Tablet oder Laptop. Von früh bis spät begleiten uns die digitalen Helfer. Viele zücken schon beim Aufwachen ihr Smartphone, um Nachrichten auf Whatsapp oder Facebook zu checken. 53 Mal am Tag blickten die Teilnehmer einer großen Studie der Universität Bonn durchschnittlich auf ihr Handy. Und selbst im Urlaub gibt es keine Pausen, gerade für Führungskräfte oder Selbstständige. Dadurch setze man sich einem erhöhten Burnout-Risiko aus, glauben die Studienautoren. Wie erholsam im Urlaub eine Auszeit von der ständigen Erreichbarkeit sein kann, hat der Hotelmanager Markus Reinheimer aus Fischen i. Allgäu getestet. Eine Woche war das Smartphone abgeschaltet, nur einmal am Tag rief er seine Nachrichten ab. Der Erholungsfaktor im Vergleich zu früheren Urlauben war um ein Vielfaches höher. Seine Erfahrung bewog den Hotelier dazu, ein neues Spezialangebot für digital Gestresste in seinem Viersterne superior Hotel in Fischen im Allgäu zu kreieren.

Vom 24. April bis zum 1. Mai bietet das Parkhotel Burgmühle eine Entschleunigungswoche an mit Anti-Stress-Wellness, Qigong, Yoga, Spezialwanderung und freiwilligem Sportprogramm. Ein Infovortrag liefert praktische Tipps für eine entstressende Lebensgestaltung und dem Vermeiden unnötiger Zeitfresser. Das Entschleunigen des Alltags etwa durch bewusstes „Stopping“, feste Rituale oder Tricks, um Zeit intensiver zu erleben, steht dabei im Mittelpunkt. Auch das bewusste Genießen gehört zur Wellness-Philosophie des Hotels: Deshalb kredenzt die Gourmetküche ausgefeilte Genusssmomente und auch eine Weinprobe ist inkludiert.

Mitten im Naturparadies des Oberallgäus bietet das Hotel zudem kurze Wege zu den Highlights der Allgäuer Alpen. Von der Golfpartie mit Bergblick über vielseitige Wanderwege bis hin zur entspannten Fahrt mit den Bergbahnen ins Oberstdorfer Gipfelpanorama. Direkt an das Hotel grenzt der Park des Naturdorfs Fischen mit schönen Spazierwegen und Panoramaaussicht auf die Berge.

Zum vierten Mal in Folge wurde das Parkhotel mit dem Gütesiegel „Exzellent“ des Deutschen Wellnessverbands ausgezeichnet. Von der freien Nutzung des 2.000 Quadratmeter großen Wellnessbereichs mit Erlebnispool und Alpen-Spa bis zu Bergbahnfahrten von Mai bis November genießen Gäste vieles inklusive. Allein bei den Saunen können Gäste aus Tepidarium, Familiensauna, Stubensauna, Aufgusssauna oder dem Sanarium wählen.

Im Außenbereich präsentiert das familiäre Hotel einen neuen Sonnenpool mit Relax-Lounge sowie eine weiträumige Liegeterrasse in sonniger Südlage. Gäste genießen dort nicht nur den Blick auf die Berge, sondern auch viele Annehmlichkeiten. Das Serviceteam verwöhnt mit feinen Kaffeespezialitäten und hausgemachten Kuchen. Raum für Gespräche bieten komfortable Sitzgruppen mit Rattan-Sesseln unter schattenspendenden Sonnenschirmen. Die Krönung beim Sonnenbad mit Bergblick ist der neue, 12 Meter lange und durchgängig wohltemperierte Außenpool mit Inneneinstieg aus der Relax-Lounge.

Besonderen Wert auf eine hochwertige Gourmet-Küche legt Küchenchef Markus Nägele bei fünfgängigen Gourmet-Menüs, Themenabenden, Spezialitätenbuffet oder Bayerischem Abend. Dann harmoniert etwa der klassische rosa Hirschrücken vorzüglich mit Wacholdersoße, Rumtopfkirschen und Haselnussspätzle oder das Zanderfilet mit Rauchfleischstreifen und Steinchampignons. Der Schlemmer-Atlas – einer der führenden Restaurantführer – prämierte die Köstlichkeiten mit zwei Kochlöffeln.

(mk/so)

Schlagworte:

, ,



Comments are closed.

Back to Top ↑