Foto: Sohnemann

Skoda Karoq 1.0 TSI

9. Dezember 2018

Skoda Karoq 1.0 TSI Thomas Riese
Verarbeitung
Gepäckraum
Verbrauch
Leistung
Ausstattung
Sitze

Bewertung:

3.5


Der kleinste Erbe des Yeti – Skoda Karoq mit drei Zylindern und einem großen Platzangebot

Was einst der Mutterkonzern aus Wolfsburg an Zulassungen über den Ladentisch reichte, wird bald auch die Tochter aus Tschechien für sich in Anspruch nehmen können. Skoda ist mittlerweile zum erfolgreichsten Importfahrzeug auf dem deutschen Pkw-Markt geworden. Eine Entwicklung, die absehbar war, denn wer auch nur ein paar Gene der rationellen und pragmatischen Gene seiner Vorväter in sich trägt, weiß die Qualitäten der Produkte hinter dem geflügelten Pfeil zu schätzen. Mit der verbrieften Qualität eines Volkswagens und dem Anspruch, großzügig zu transportieren, hat Skoda die perfekte Richtung für Erfolge gefunden.

Der Skoda Karoq ist als jüngstes Mitglied der Fahrzeugpalette in die Fußstapfen des Yetis getreten. Der Vorgänger war etwas in die Jahre gekommen und hat offensichtlich nicht mehr den Zeitgeist eines modernen SUV auf dem Fahrwerk. Weil der Konzern eine ganze Reihe der Modelle nachgereicht hat, die andere Hersteller schon in die zweitstelligen Zuwachszahlen gebracht haben, hat auch die Muttergesellschaft aus Wolfsburg mit ihren Töchtern nachgezogen. In dem Reigen befindet sich jetzt auch der Karoq und sollte durch seine Bauart den Nerv der Autofahrer treffen.

Der erste große Schritt in die Zukunft ist das moderne Design. Der Karoq ist als Skoda sofort zu identifizieren und bringt durch die Bauart den geliebten hohen Ein- und Ausstieg mit in die Waagschale, die nicht selten zu seinen Gunsten ausschlagen dürfte. Immerhin gilt sein Preis als besonders konkurrenzfähig. Es muss sich auch niemand mehr aufgrund der Fahrzeugmarke schämen. Heute steht der Tscheche seinen Mitstreitern um keinen Deut nach. Ganz im Gegenteil, der Karoq ist in seiner Klasse so ausgelegt, dass er durch seine Mitnehmer-Qualitäten ganz oben in der Gunst der Autofahrer landet.

Immerhin darf er 521 Liter mitnehmen, ohne seine Hecksitze dafür zu opfern. Wer die Kapazität ganz ausreizen will, kommt auf stattliche 1.630 Liter. Das sind Argumente, die nicht einmal den Fahrkomfort der Fondpassagiere einschränken. Skoda ist seinem Prinzip treu geblieben, den Passagieren allen Raum anzubieten, der bei der Karosserie möglich ist.

So fahren dann die maximal fünf Insassen durchaus komfortabel für die Fahrzeugklasse ihre Strecken über die Straßen, ohne über körperliche Einschränkungen zu klagen. Da das Testfahrzeug mit dem Konzern-3-Zylinder-Benziner motorisiert war, konnte nicht mit einer exorbitanten Rasanz gerechnet werden. Beim Thema Rechnen ist der kleine Karoq aber trotzdem ganz vorn dabei, nämlich wenn es um die Berechnung des Verbrauchs geht. Er hat es geschafft, die hundert Kilometer mit 5,4 Litern zu meistern, ohne dass bewusst die Register der sparsamen Fortbewegung gezogen werden mussten.

Durch die drei Zylinder gehört der Karoq 1.0 nicht zu den Leisetretern im Gewerbe. Das ist nun einmal das Los in Mode gekommenen Sparsamkeit von Hubraum. Trotzdem muss die Leistung nicht darunter leiden. Das 6-Gang-Schaltgetriebe holte den 115 PS starken Tschechen gut aus dem Leistungskeller und zeigte eine harmonische Zusammenarbeit mit dem Aggregat.

Bei einer Spitzengeschwindigkeit von 187 km/h und einer Beschleunigung von 10,6 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100 kann niemand verhehlen, dass der Karoq in seiner bescheidensten Motorversion gut im Verkehr mitschwimmen kann. Bei einem Grundpreis von 25.890 Euro ist der Karoq zwar kein Ramschangebot, kann sich aber gut gegenüber seinen Mitstreitern aus der gleichen Klasse und auch aus dem gleichen Konzern bestens positionieren. Wer neben den praktischen Vorzügen des Fahrzeugs auch noch ein kostengünstiges Fortkommen für sich in Anspruch nehmen möchte, der ist im Karoq mit dem 1-Liter-Motor gut aufgehoben.

Kurt Sohnemann

 

Technische Daten: Skoda Karoq 1.0 TSI
Hubraum: 999 ccm – Zylinder: 3 Reihe Turbo – Leistung kW/PS: 85/115
6-Gang-Schaltgetriebe – Max. Drehmoment: 200 Nm/2.000 U/min.
Höchstgeschwindigkeit: 187 km/h – Beschl. 0-100 km/h: 10,6 Sek.
Leergewicht: 1.340 kg – Zul. Gesamtgewicht: 1.872 kg
Anhängelast gebr.: 1.200 kg – Gepäckraumvolumen: 521-1.630 Liter
Tankinhalt: 50 Liter – Kraftstoffart: Super – Verbrauch (WA): 5,4 l/100 km
Effizienzklasse: B – CO2-Ausstoß (WA): 117 g/km – Euro 6d Temp
Grundpreis: 25.890 Euro

Schlagworte:

, , ,



Comments are closed.

Back to Top ↑