Foto: Sohnemann

Seat Leon XCELLENCE 2.0 TSI DSG

10. Februar 2019

Seat Leon XCELLENCE 2.0 TSI DSG Thomas Riese
Verarbeitung
Gepäckraum
Verbrauch
Leistung
Ausstattung
Sitze

Bewertung:

3.7


Power in Eleganz gehüllt – Seat Leon ist ein sportliches Fahrzeug der Kompaktklasse gepaart mit Zuverlässigkeit und Komfort

Zu den Herstellern, die aufgrund ihrer Firmenphilosophie mit Sportlichkeit in Verbindung gebracht werden, auch wenn sie nicht am teuren Formel I-Zirkus teilnehmen, gehört Seat. Die spanische Automobilmarke ist vom VW-Konzern mit einem Stempel versehen worden, der dafür bürgt, dass es sich bei deren Fahrzeugen nicht um die Verkehrsschnecken handelt.

Dass dabei auch Erfolge in unterschiedlichen Sportarten herausspringen, ist nur eine logische Folge dieser Bestimmung. Als „Würdenträger“ der Strategie eines sportlichen Fahrzeugs in der Kompaktklasse mit Zuverlässigkeit und Komfort gepaart, hat der Leon die Rolle im Laufe der vergangenen Jahre immer deutlicher ausgefüllt.

Wer sich ein Bild von der Power in Eleganz machen will, steigt am besten in den Seat Leon 2.0 TSI ein, der mit seinen 190 PS den Vorgänger mit 10 Pferdestärken weniger aus den Angebotsregalen verdrängt hat. Den Spaniern ist es gelungen, das Modell im Zuge der vergangenen Jahre immer augenfälliger zu gestalten, sodass der Leon so manches Konzernmodell in den Schatten gestellt hat. Die dynamischen Konturen haben die einst etwas geschwollenen Rundungen abgelöst.
Der Leon hat dadurch mehr Sportlichkeit erhalten, was ihm sehr gut zu Gesicht steht. Da kommt das Leistungswachstum gerade rechtzeitig, um zu neuen Ufern in den Zulassungsstatistiken aufzubrechen.
Dass der Ein- und Ausstieg nicht auf Hüfthöhe passieren kann, ist jedem klar, der sich in die Sportsitze fallen lassen möchte. Genügend Seitenhalt und eine übersichtliche, aber emotionell ansprechende Cockpit-Optik macht das Innenleben zu einem Wohlfühlraum, wie ihn sich jeder vorstellt, der gern Asphalt unter dem Popometer spürt. Die Sport-Komfortsitze gehören übrigens zur Serienausstattung, ebenso wie die acht Lautsprecher, die so angeordnet sind, dass weder Fahrer noch Mitfahrer die aktuelle Entwicklung auf dem Markt der mehr oder minder ausgeprägten Sangeskünste verpassen.

Mit einer dezent sonoren Stimmlage geht der Leon mit dem 7-Gang-Doppelschaltgetriebe seiner Bestimmung nach. Dem Fahrer bleibt schon nach wenigen Metern nicht verborgen, dass die neue Ausgabe des Leon TSI fest in der Hand liegt, eine direkte Lenkung die Richtung vorgeben lässt und sehr direkt am Gas hängt.

Alles Eigenschaften, die auf dem Sportplatz der Gummifraktion eine erhabene Rolle spielen. Wer es herausfordert, beschleunigt den Leon in 7,2 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100 Stundenkilometer und dankt dabei dem trockenen Fahrbahnuntergrund, ohne den der Gripp für diese Geschwindigkeitsentwicklung nicht möglich wäre. Das Fahrzeug hat bei 228 km/h seine Höchstgrenze erreicht, was auf deutschen Autobahnen aber bestenfalls in der Nacht zum ersten Weihnachtstag möglich scheint.
Auf das Portmonee bedachte Autofahrer werden deshalb vornehmlich den moderaten Verbrauch von 7,4 Litern Superbenzin auf hundert Kilometer für sich nutzen, wenn sie das Modell verantwortungsvoll durch den Verkehr steuern. Der Fahrspaß leidet nicht einmal darunter, denn es ist vornehmlich die gute Abstimmung von Fahrwerk und Motor, die immer das Gefühl suggerieren, in einem Sportfahrzeug unterwegs zu sein.

Mitfahrer müssen sich nicht einmal in Kauerstellung begeben, wie es in vielen Sportfahrzeugen an der Tagesordnung ist, wenn sie mit auf die Reise wollen. Im Fond herrscht zwar keine Turnhallen-Atmosphäre, aber wer es gern kuschelig hat, ohne sich dabei die Gliedmaßen zu verrenken, ist im Seat Leon gut aufgehoben. Der Geräuschpegel hält sich in Grenzen. Wer auf einem Rammstein-Konzert aufkreuzt, erwartet natürlich keine Helene-Fischer-Töne.

Der Seat Leon Xcellence 2.0 TSI mit Stopp-Start-System ist eine echte Offerte an die junge Kundschaft des modisch aktuellen Konzerns und dürfte dabei auch Familienmütter und -väter erreichen, die ihre Geister der Dynamik noch nicht einschläfern lassen haben. Mit einem Modell-basispreis von 29.400 Euro richtet sich Seat mit dem gehoben ausgestatteten Leon aber nicht an die Käufer, die schon am 20. des Monats die Pfandflaschen zählen, um bis ultimo leben zu können.

Kurt Sohnemann

Technische Daten: Seat Leon XCELLENCE 2.0 TSI DSG

Hubraum: 1.984 ccm – Zylinder: 4 Reihe Turbo – Leistung kW/PS: 140/190
7-Gang-Doppelschaltgetriebe – Max. Drehmoment: 320 Nm/1.500 U/min.
Höchstgeschwindigkeit: 228 km/h – Beschl. 0-100 km/h: 7,2 Sek.
Leergewicht: 1.344 kg – Zul. Gesamtgewicht: 1.920 kg
Anhängelast gebr.: 1.500 kg – Gepäckraumvolumen: 380-1.210 Liter
Tankinhalt: 50 Liter – Kraftstoffart: Super – Verbrauch (Test): 7,4 l/100 km
Effizienzklasse: C – CO2-Ausstoß (WA): 141 g/km – Euro 6
Grundpreis: 29.400 Euro

Schlagworte:

, , ,



Comments are closed.

Back to Top ↑