Foto: Seat

Foto: Seat

Seat Leon ST Cupra

15. Februar 2015

Mit 280 PS aus dem Kleinwagensegment.

Die Augen von Jürgen Stackmann leuchten wie die Sterne in klarer Nacht über Barcelona. Seit er Vorstandsvorsitzender bei Seat ist, gibt es nur Bergauffahrten für die spanische Marke. „Wir sind gegenüber dem Vorjahr 10 Prozent gewachsen und haben ganz neue Märkte für uns erschlossen“, strahlt Stackmann und kann auf ein Team verweisen, dass ganze Arbeit geleistet hat. „Neben den steigenden Absatzzahlen an private Abnehmer sind es auch Flotten, die von uns ausgestattet werden“, ist der Vertriebsfachmann stolz auf die Leistungen seiner Mannschaft. Neben den aufstrebenden und sich erholenden Märkten in Südeuropa (Italien mit einem Plus von 28,1 Prozent für Seat) ist auch der deutsche Markt für die VW-Tochter kontinuierlich im Wachstum. Die ehemalige Zuweisung zum Kleinwagensegment gehört der Vergangenheit an.

Seat ist in die Kompaktklasse gewachsen und stellt das mit dem Leon eindrucksvoll unter Beweis. Nicht nur, dass der Leon der meistverkaufte Seat in Deutschland ist, er hat auch die junge Kundschaft für das Unternehmen mit deutscher Ingenieurkunst und spanischem Temperament für sich gewonnen. „Die Seat-Fahrer sind im Durchschnitt zehn Jahre jünger als die Kundschaft der übrigen Fahrzeughersteller“, bekräftige Deutschland-Geschäftsführer Bernhard Bauer. Einen nicht unwesentlichen Teil zur Expansion tragen die Varianten der Modelle bei. So hat der Leon in diesen Tagen Zuwachs bekommen, der auf den bewährten Namen Cupra hört.

Dass er mit dem Zusatz ST gekennzeichnet ist, weist ihn als einen Kombi aus. Wer Cupra heißt, kommt nicht ohne eine überdosierte Portion Energie auf den Asphalt. Da stecken 280 PS unter der Haube, die den Kompakten in neue Sphären schnellen lässt. Rennwagenfeeling im Straßenauto ist im Cupra angesagt. Und so trägt der feurige Spanier den Namen Cupra ganz selbstbewusst auf dem Heck, auf dem der Überholte auch gleich die 280 lesen kann, solange er in der Lage ist, ganz schnell zu erfassen, was dort geschrieben steht.

„Er ist auch mit 265 PS zu haben, dann kostet er 32.560 Euro“, weist Bernhard Bauer auf die Markteinführung am 8. März hin. Wer 1.300 Euro drauflegt, bekommt allerdings die große Motorisierung mit 280 PS, und das dürften die meisten Kunden sein. Dr. Matthias Rabe, Vorstand für Entwicklung und Forschung, lässt die Mundwinkel ansteigen, wenn die ausgewogene Dynamik im Einklang mit dem Komfort zur Sprache kommt: „Mit dem Leon ST Cupra kann man getrost von Hamburg nach München fahren, dort entspannt aussteigen und hat über die gesamte Fahrt nie das Gefühl gehabt, es habe an Sportlichkeit gefehlt.“

Ihm ist tatsächlich mit dem Leon ST Cupra ein Wurf gelungen, der seinesgleichen in dem Segment sucht. Wer in einem Sportwagen die Ladefläche vermisst, die dann notwendig wird, wenn das Schnäppchen vom Flohmarkt oder das Angebot aus dem Baumarkt den Weg nach Hause antreten soll, der kann sich im Cupra ST entspannt nach hinten lehnen. Knapp 600 Liter Stauraum hat kein Fahrzeug in der Klasse und der Kraftentfaltung. Übrigens ist den Passagieren ebenfalls ein großzügiges Platzangebot vorbehalten. Lediglich die Übersicht hat unter den Vorgaben des Designs etwas gelitten und muss dem Chic geopfert werden.

350 Newtonmeter Drehmoment katapultieren den schnellen Seat aus dem Stand auf Tempo 100 innerhalb von 6,1 Sekunden. Wer das Fahrzeug mit DSG-Getriebe ausstatten lassen hat, benötigt nur 6 Sekunden. Bei 250 km/h ist abgeriegelt. So lässt sich selbst für einen erreichbaren Preis eine Dynamik in die Garage stellen und nutzen, die sonst nur bei teuren Sportwagen möglich ist und obendrein hat der Leon Cupra noch jede Menge Platz für die Passagiere und Mitbringsel frei. Eine echte Empfehlung für Autofahrer, die es sportlich mögen und nicht mit dem Geld um sich werfen wollen.

(so)

Seat Leon ST Cupra

Hubraum: 1.984 ccm – Zylinder: 4 Reihe – Leistung kW/PS: 206/280 bei U/min.: 5.600 – Max. Drehmoment: 350 Nm/1.700 – Höchstgeschwindigkeit: 250 km/h – Beschl. 0-100 km/h: 6,1 Sek. – Leergewicht: 1.440 kg – Zul. Gesamtgewicht: 1.920 kg – Tankvolumen: 50 Liter – Gepäckraumvolumen: 587 Liter – Wendekreis: 10,5 m – Kraftstoffart: Super Plus – Verbrauch (WA): 6,7 l/100 km – CO2-Ausstoß: 157 g/km – Euro 6 – Grundpreis: 22.890 Euro

Schlagworte:




Back to Top ↑