Der sportlichste Ibiza ist der Cupra mit 192 PS Foto: Seat

Seat Ibiza Cupra

29. November 2015

Seat Ibiza Cupra Kurt Sohnemann
Verarbeitung
Gepäckraum
Verbrauch
Leistung
Ausstattung
Sitze

Bewertung:

3.8


Heißer Flamenco auf Asphalt

Zumeist ist es unabhängig von der Größe, wie gut ein Tänzer die Massen begeistern kann. Deshalb ist es auch der kompakten Klasse nicht verwehrt, eine herausragende Sportskanone zu sein. Eine Seltenheit ist es jedenfalls nicht mehr, dass sich ein Fahrzeug vom Range eines Kleinfahrzeugs mit ausgeprägten Bizeps auf den linken Spuren der Autobahnen zu schaffen macht. Nicht ohne Stolz weist Seat-Geschäftsführer Bernhard Bauer auf die sportliche Note der Seat-Gemeinde hin. Die Fahrerschaft der spanischen Marke ist wesentlich jünger als der Durchschnitt aller Autofahrer, legt großen Wert auf dynamisches Aussehen und auch darauf, dass in dem Fahrzeug drin steckt, was äußerlich signalisiert wird.

Das Paradebeispiel eines Kraftprotzes in der kompakten Kleinwagenklasse ist der Ibiza Cupra. Dieser Seat drischt mit 192 PS die Serpentinen hoch, als wäre es ein Kinderspiel, Berge zu überwinden. Dabei muss er gar nicht so häufig geschaltet werden. Schlicht deshalb nicht, weil er auch im unteren Drehzahlbereich eine Explosivität mitbringt, die sehr selten in dieser Klasse ist.

320 Newtonmeter bei 1.450 Umdrehungen sprechen eine deutliche Sprache und halten, was sie auf dem Papier versprechen. Das Leistungsgewicht des spanischen Draufgängers ist überragend und lässt so manchen Sportwagen blass aussehen. Bei einem Leergewicht von 1.260 Kilogramm bedarf es keiner überragender mathematischen Kenntnisse, das Fahrzeug einzuordnen.

Nun hat es den Ibiza Cupra im Seat-Sortiment schon seit einigen Jahren gegeben, nicht aber mit 192 PS – das sind 12 Pferdestärken mehr, als der Vorgänger aufbieten konnte. „Er ist von uns perfektioniert worden und dem großen Bruder Leon mehr angelehnt als zuvor“, beschreibt Bauer, was deutlich sichtbar wird, wenn der rasante Spanier genauer unter die Lupe genommen wird.

Die Linienführung lässt das Familiengesicht zweifelsfrei erkennen. Die Mehrleistung resultiert im Wesentlichen aus dem jetzt elektrisch gesteuerten Turbolader, dem integrierten Abgaskrümmer und dem Doppeleinspritzer. Jetzt, in der dritten Generation lässt der Ibiza Cupra noch deutlicher erkennen, dass er sich an sportlich ambitionierte Singles wendet, die maximal zu zweit unterwegs sind.

Gepäck sollte nicht unbedingt im Mittelpunkt der Beförderung stehen. 292 Liter können im Heck verstaut werden, wobei eine beachtlich hohe Ladekante überwunden werden will. Wer bei der Zulosung der Plätze im Ibiza das Fond gezogen hat, muss sich etwas einschränken, wenn Fahrer und Beifahrer mit mitteleuropäischem Normalmaß ausgestattet sind.

Der Ibiza Cupra beweist auf der ersten Testfahrt seine Explosivität auf einer Strecke in den katalanischen Bergen, die vom Verkehr abgesperrt ist. Hier darf der Fahrer seine ganze Leidenschaft austoben. Sechs Gänge wollen geschaltet werden. Wenn die Drehzahlen im Bereich von 4.000 gehalten werden, beweist der Alltagssportler, dass es nicht unbedingt der Nürburgring sein muss, wenn der Adrenalinspiegel in die Höhe getrieben werden soll. Innerhalb von 6,7 Sekunden schnellt der Giftzwerg aus dem Stand auf Tempo 100 und zeigt seine Elastizität über ein breites Drehmomentspektrum.

Mit der serienmäßigen Hochleistungsbremse lässt sich der feurige Flamenco-Tänzer auch aus 235 km/h blitzschnell wieder in den Stand bringen. Wer nun geglaubt hat, der Seat Ibiza sei ein bretthartes Fahrzeug, sieht sich angenehm überrascht. Er ist eben durch und durch alltagstauglich, auch wenn er zumindest bei Start erheblich viel Staub aufwirbelt. Bei einem Preis von 23.060 Euro in der Grundausstattung ist der Ibiza Cupra ein Paradebeispiel dafür, dass Sportlichkeit auch bezahlbar ist. Er ist sogar 700 Euro günstiger geworden, als der Vorgänger.

Kurt Sohnemann

 

Seat Ibiza Cupra – Hubraum: 1.798 ccm – Zylinder: 4 Reihe Turbo – Leistung kW/PS: 141/192 bei U/min.: 4.300 – Max. Drehmoment: 320 Nm/1.450 U/min. – Höchstgeschwindigkeit: 235 km/h – Beschl. 0-100 km/h: 6,7 Sek. –Leergewicht: 1.260 kg – Zul. Gesamtgewicht: 1.700 kg – Tankvolumen: 45 Liter – Gepäckraumvolumen: 292 Liter – Wendekreis: 10,5 m – Kraftstoffart: Super – Verbrauch (WA): 6,0 l/100 km – CO2-Ausstoß: 139 g/km (WA) – Euro 6 – Grundpreis: 23.060 Euro

Schlagworte:




Back to Top ↑