Sandra Fittkau 200.000. Kundin

22. November 2015

Verein „Dorfladen Otersen“ zufrieden mit seiner Bilanz

Die Ertragslage hat sich verbessert und stabilisiert, die Umsätze sind stabil und an der Ladenkasse im Dorfladen Otersen wurde im Oktober mit Sandra Fittkau die 200.000. Kundin in 55 Monaten gezählt. Die Zins- und Tilgungsleistungen für die Immobilien-Finanzierung konnten vom Dorfladen-Verein stets vertragsgemäß gezahlt werden. Dementsprechend positiv und einmütig war die Atmosphäre bei der Mitgliederversammlung des wirtschaftlichen Vereins „Dorfladen Otersen“.

Nach zehn Jahren in gemieteten Räumen zog der bürgerschaftlich organisierte Dorfladen in Otersen Mitte April 2011 in die eigene, größere Immobilie. Seitdem wurden in 55 Monaten über 200.000 Einkäufe abgewickelt und die Kunden aus Otersen, Wittlohe, Stemmen, Häuslingen und umzu kauften für fast 1,7 Millionen Euro Lebensmittel und Waren des täglichen Bedarfs im 180 qm großen Laden mit weit mehr als 2.000 verschiedenen Artikeln ein.

Für die Jubiläumskunden lobte der Verein Einkaufsgutscheine und Waren im Präsentkorb aus. Neben Sandra Fittkau konnten sich bei der Prämierung fünf weitere Kunden über Einkaufsgutscheine freuen und zwar Karina Hestermann, Emmi Oppat, Ralf Störk, Sofia Lato und Linda Irmler. Die Dorfladen-Mitarbeiterinnen Brigitte Thom und Petra Lühning nahmen die Prämierung vor.

Monatlich werden im Durchschnitt fast 3.700 Einkäufe im Dorfladen getätigt und pro Einkauf kommen rund 8,40 Euro in die Kasse. Für einen kleinen Lebensmittelladen in einem nur 510 Einwohner zählenden Dorf sind das vergleichsweise gute Werte, verriet Günter Lühning: „Da wir in Zukunft vor weiteren Herausforderungen und Kostensteigerungen stehen, muss es unser Ziel sein, die Umsätze und Erträge weiter zu verbessern.“

160 Mitglieder mit 422 Geschäftsanteilen zu je 250 Euro Nennwert zählt der wirtschaftliche Verein „Dorfladen Otersen w.V.“, dem Eigentümer und Betreiber von Dorfladen und AllerCafé. Auf der Mitgliederversammlung wurde die Bilanz 2014 nach der Vorstellung durch den Vereinsvorsitzenden Günter Lühning, dem Prüfungsbericht von Kassenprüfer Jens Leska und dem Bericht der zufriedenen Aufsichtsrätin Elke Deden aus Wittlohe mit 247 Ja-Stimmen bei nur zwei Enthaltungen und ohne Nein-Stimmen beschlossen. Mit dem gleichen Ergebnis in schriftlicher Abstimmung wurde dem Antrag von Kassenprüfer Jens Leska auf Entlastung von Vorstand, Aufsichtsrat und Kassenprüfer entsprochen. Hellmut Gohde wurde anschließend einstimmig als neuer Kassenprüfer und damit zum Nachfolger von Sandra Klockmann gewählt.

(stl)

Schlagworte:

, ,



Comments are closed.

Back to Top ↑