Foto: (sm/rie)

Rundum gelungene Veranstaltung

14. Mai 2017

Gastgeber TVJ Walsrode mit dem Ablauf der Landesmeisterschaft und dem sportlichen Abschneiden zufrieden 

In der Halle des Walsroder Schulsportzentrums fand kürzlich die Landesmeisterschaft im Gerätturnen statt. Dafür wurde im Vorwege nicht nur hart trainiert, auch das Organisationsteam um die Verantwortlichen Ariane Kram und Daniela Lasthaus stand vor einer Mammutaufgabe, um die Ausrichtung des Wettkampfs durchzuführen. Umso erfreuter waren alle Beteiligten über das große Lob von Turnerinnen, Kampfrichtern und Gästen nach der rundum gelungenen Veranstaltung.

Alina Spahic und Daria Taratuta (AK7, Jahrgang 2010) starteten als erste Turnerinnen des Gastgebers TV Jahn Walsrode. Beide sind erst seit sechs Monaten dabei und absolvierten ihren zweiten Wettkampf. Entsprechend groß war die Aufregung, dennoch konnten sie mit dem Ergebnis zufrieden sein. „Daria zeigte eine gute Leistung am Barren, Alina konnte vor allem mit ihrer Bodenübung überzeugen“, so Carola Leipner-Geils, die gemeinsam mit ihrer Tochter Anna Geils und der ehemaligen Bundesliga-Turnerin Virgenie ten Voorde die Leistungsgruppe leitet.

Anna Mönchmeyer (AK9, Jahrgang 2008) ging mit drei weiteren Turnerinnen als Einzelkandidatin in den Wettkampf, da mit der Turntalentschule Schladen lediglich ein Verein eine Mannschaft stellte. „Die geringe Anzahl an Turnerinnen in dieser Altersklasse zeigt, dass die Anforderungen sehr anspruchsvoll sind. Wir sind stolz, dass Anna unseren Verein in dieser Leistungsklasse vertritt“, so Anna Geils. Am Ende verpasste Anna Mönchmeyer knapp die Silbermedaille und wurde Dritte.

Beim Turntalentschul-Pokal der Altersklassen 10 und 11 starteten Anna Lasthaus und Melissa Stoye (AK10, beide Jahrgang 2007) in einer Mannschaft für die Turntalentschule Arnum. Am Sprung erturnte Anna Lasthaus, die bereits durch ihre starken Leistungen seit zwei Jahren im Landeskader aufgenommen ist, die beachtliche Punktzahl von 17,00.

Melissa Stoye steuerte mit ihrer anspruchsvollen Barrenübung ein hervorragendes Ergebnis für die Mannschaft bei. „Die Anforderungen in dieser Altersklasse sind enorm hoch. Um diese erfüllen zu können, trainieren Anna und Melissa fünf Mal pro Woche. Beide sind sehr fleißig und mit viel Spaß dabei“, sagt Virgenie ten Voorde anerkennend.

Sie selbst nahm nicht nur als Trainerin, sondern auch als Turnerin am Wettkampf teil und wurde von ihren Schützlingen begeistert unterstützt. Mit ihrer Bodenübung erreichte sie an diesem Tag die höchste Punktzahl in dieser Leistungsklasse und belegte für den TSV Buchholz 08 den vierten Platz. Sie hat damit große Chancen, sich für die deutsche Meisterschaft im Juni in Berlin zu qualifizieren.

(sm/rie)

Schlagworte:

, ,



Comments are closed.

Back to Top ↑