Der Renault Espace besticht durch seine Kapazitäten. Fotos: so

Renault Espace Energy dCi 160 EDC – Raum für Alle und Alles

11. Dezember 2016

Renault Espace Energy dCi 160 EDC – Raum für Alle und Alles Kurt Sohnemann
Verarbeitung
Gepäckraum
Verbrauch
Leistung
Ausstattung
Sitze

Bewertung:

3.8


Walsrode. Nicht selten kommt es vor, dass die eigenen Kinder, die Nachbarskinder, die Fußballmannschaft des Nachwuchses oder auch nur Omas Kaffeekränzchen in eine andere Stadt oder an einen anderen Ort gefahren werden müssen. Es kann aber auch sein, dass ein Autofahrer einfach nur dieses Übermaß an Platz und Komfort für sich in Anspruch nehmen will, wenn ihm danach ist. Renault ist 1984 mit dem Modell Espace einen gewagten Weg gefahren, weil dieses Fahrzeug das erste seiner Art war, das ein ganz neues Van-Segment eröffnete.

Das Design eines ICE-Triebkopfes hat sofort rasante Geschwindigkeit und entspanntes Reisen suggeriert, ohne auch nur hinter die Türen des Espace zu sehen. Das Konzept ist geblieben, die Designer haben den Espace nicht verfälscht und dieses großzügige Raumangebot noch einmal getoppt. Auf einer Länge von knapp 4,86 Metern erstreckt sich heute der Raumgleiter von Renault und gibt sich einladend für bis zu sieben Personen. Dann hat das Gepäck immer noch Platz auf einer Fläche, die mit 247 Litern gefüllt werden kann. Das ist etwa so viel, wie auch in einem Kompaktfahrzeug verstaut werden kann, wenn nur fünf Leute hineingepresst werden. Im Espace hingegen sitzen wirklich alle Insassen ausgesprochen großzügig. Sogar in der dritten Reihe müssen sich die Kinder nicht mit Notbehältnissen begnügen, auf denen sie ihre Unterhaltungselektronik ausbreiten können. Bleibt der Kindersegen in häuslicher Obhut, lassen sich bis zu 2.035 Liter im Espace unterbringen. Damit ist das Familienmodell aus Paris nicht zu schlagen. Größe heißt aber für den Renault nicht auch gleichzeitig Unbeweglichkeit.

Es ist richtig, dass es in den Parkhäusern enger wird als mit einem Kleinwagen und auch die Parkstreifen deuten ihre Endlichkeit eher an, als das Gelände eines Supermarktparkplatzes. Wer sich einparken lassen möchte, kann das durch Sensoren und einer Rückfahrkamera überwachen. Alles ist natürlich serienmäßig in dem Modell, wie von Renault üblich. Beim Entern des Renault Espace wird so manchem Betrachter die Kinnlade etwas tiefer hängen, denn was sich dort hinter dem Lenkrad offenbart, ist wie ein Blick in eine neue Welt. Das Interieur wurde vollständig neu konzipiert, wobei Renault auch vor unkonventionellen Schritten nicht Halt macht. Rechts vom Fahrer erstreckt sich längst die Schaltkulisse, in der ein recht ungewöhnlicher Schaltknauf darum bittet, die acht Gänge in die richtige Richtung laufen zu lassen. Das passiert über ein Doppelschaltgetriebe, so dass die ungeliebten Drehzahlorgien ausbleiben, die Automatikfahrer von den CVT-Getrieben gewohnt sind. Ruhig und sanft gleitet der Espace durch die Lande, einzig der Dieselmotor lässt durch seinen typischen Klang vernehmen, dass hier 160 PS bei der Arbeit sind.

Das Ausstattungspaket Intens an Bord des Testfahrzeugs ließ keinen wirklichen Wunsch offen, um mindestens zeitgemäß unterwegs zu sein. Oberhalb des eigenwilligen Getriebe-Bedienungshebels fällt allen Insassen sofort der überdimensionale Bildschirm des 8,7-Zoll-Touchscreens ins Auge. Das Element lässt keinen Zweifel daran, dass es sich hier um die Schaltzentrale moderner Unterhaltung, fortschrittlichen Navigierens und dem Ausgangspunkt elektronischer Annehmlichkeiten handelt. Komfortabel und leicht verständlich sind die Funktionen hier untergebracht.

Das adaptive Fahrwerk ermöglicht gemeinsam mit dem langen Radstand von über 2,88 Metern einen Reisekomfort, der jeden Tag aufs Neue den Wunsch aufkommen lässt, mit dem Auto in den Urlaub fahren zu wollen. Das bestätigen übrigens auch die Passagiere in der zweiten Reihe, die durchweg Einzelsitze genießen können. Die Vordersitze sind übrigens 10-fach elektrisch verstellbar und mit Sitzheizung versehen. Nur schade, dass die Urlaubszeiten so begrenzt sind. Bei einer Spitzengeschwindigkeit von 202 Stundenkilometern, einer Beschleunigung, die aus dem Stand auf 100 km/h innerhalb von 9,9 Sekunden beziffert ist, ist der große Renault keineswegs schwerfällig, obwohl das Dieselmodell auf den ersten Blick diese Vermutung zulassen könnte. Bei einem Verbrauch von 6,2 Litern Treibstoff für hundert Kilometer ist das Modell absolut familientauglich und sollte schon aus diesem Grunde als Anschaffung infrage kommen. Insbesondere aber dann, wenn die Fahrt nicht nur zu zweit stattfinden soll.

Kurt Sohnemann

 

Renault Espace Energy dCi 160 EDC – Hubraum: 1.598 ccm – Zylinder: 4 Reihe Bi-Turbo – Leistung kW/PS: 118/160 bei U/min.: 4.000 – Max. Drehmoment: 380 Nm/1.750 – Höchstgeschwindigkeit: 202 km/h – Beschl. 0-100 km/h: 9,9 sek. – Leergewicht: 1.734 kg – Zul. Gesamtgewicht: 2.471 kg – Gepäckraum: 680 – 2.101 Liter – Verbrauch (Test): 6,5 l/100 km – Länge: 4.857 mm – Tankvolumen: 58 l – Kraftstoffart: Diesel – CO2-Ausstoß: 123 g/km (WA) – Euro 6 – Effizienzklasse A – Grundpreis: 40.550 Euro

 

renaultespace_2 renaultespace_3 renaultespace_4

Schlagworte:

, , ,



Back to Top ↑