Foto: (sm/rie)

Platz eins für Lisa-Marie Wölk

10. Mai 2015

Turnerinnen aus dem Heidekreis überzeugen bei Landestitelkämpfen – Anna Geils Vizemeisterin

Bei den Landesmeisterschaften in Bad Iburg haben die Turnerinnen aus dem Heidekreis mit herausragenden Platzierungen ein ganz besonderes Qualitätszeichen gesetzt. 169 Kunstturnerinnen aus 68 Vereinen sorgten in den Leistungsklassen (LK) 2 und 3 für ein hochklassiges und breit gefächertes Starterfeld aus allen Teilen Niedersachsens.

Die 15-jährige Hodenhagenerin Lisa-Marie Wölk setzte sich dabei gegen starke Konkurrenz durch und errang die Goldmedaille für die Turnerschaft Großburgwedel. Wölk, die unter anderem von Anja Brinker, der einstigen Europameisterschaftsdritten, am Barren trainiert wird, startete in der LK 2 in der Kür modifiziert (NTB-Cup LK 2) in der Altersklasse der 14- bis 15-Jährigen (Jg. 2000 – 2001), bei der sich mehr als 30 Turnerinnen den Kampfrichtern stellten. Mit 12,65 Punkten erzielte sie die beste Sprungnote und legte abschließend am Boden mit 12,90 Punkten die Grundlage für den Gesamtsieg. Eine saubere Barrenübung mit 11,00 Punkten und eine sichere Präsentation am Balken mit 11,90 Punkten bedeuteten am Ende Platz 1 und die verdiente Goldmedaille.

Auch Antonia Bilo (MTV Schwarmstedt) lieferte im selben Wettkampf eine starke Leistung am Boden ab. 13,200 Punkte bedeuteten Tageshöchstnote und somit den Titelgewinn in der Einzelwertung. Da aber Fehler an den Geräten Sprung, Barren und Balken nur zu Wertungen im mittleren Bereich führten, reichte es nur zum 15. Platz.

Im NTB-Cup LK 3 der Jahrgänge 1997 bis 1986 turnte Anna Geils (TVJ Walsrode) einen grandiosen Wettkampf und sicherte sich mit 47,80 Punkten die Vizemeisterschaft im Vierkampf. Ein kleiner Fehler am Startgerät, dem Balken, verhinderte den Sprung nach ganz oben. Trotz wochenlanger Verletzungspause, dem damit verbundenen Trainingsrückstand und den Vorbereitungen auf ihre Abiturprüfungen schaffte die 19-Jährige ihren bisher größten Erfolg. Im NTB-Cup LK 3 (Jg.1998 – 2001) belegte Katharina Schmidt (TVJ Walsrode) unter 28 Teilnehmerinnen den 16. Platz. Mit der zweitbesten Wertung am Sprung und einer ausdrucksstarken Bodenübung sammelte sie bei ihrem ersten Start auf Landesebene wichtige Punkte. Ebenfalls erstmalig dabei war ihre Vereinskollegin Elea Vlothoerbäumer. Im NTB-Cup LK 3 (Jg. 2002 – 2004) mit 34 Gegnerinnen wurde sie 15.

(sm/rie)

Turnen1

Schlagworte:

, ,



Back to Top ↑