Foto: Opel. Hochsitzfeeling in der Stadt - der Opel Crossland X .

Foto: Opel. Hochsitzfeeling in der Stadt - der Opel Crossland X .

Opel Crossland X – Hoch hinaus im urbanen Gelände

24. Dezember 2017

Opel Crossland X – Hoch hinaus im urbanen Gelände Kurt Sohnemann
Verarbeitung
Gepäckraum
Verbrauch
Leistung
Ausstattung
Sitze

Bewertung:

3.2


Bispingen. Auch wenn der Crossland X daherkommt, als würde er sich mühelos durch Feld- und Waldwege bewegen können, sein Gelände ist die Stadt. Nicht nur, weil er ein echter Modehit ist und sich in das Feld einordnen lässt, in dem neuerdings auch VW, Seat und Skoda ihre Modelle gefahren haben. Er ist auch ein Kandidat für die Karawane der Parkplatz-Suchenden, weil er eine äußerst bequeme Sitzposition mitbringt und als Zweitwagen der absolute Favorit der Damenwelt ist. Letzteres liegt mehr am Äußeren als an besonderen inneren Werten. Hier genügt zumeist ein 1,2 Liter großer Motor und die Ladedimension eines B-Segment-Fahrzeugs.

Genau in eben diesem Segment bewegt sich der Crossland X und kann sich in bester Gesellschaft wähnen, denn in den vergangenen Jahren ist diese Klasse überproportional von den Kunden gewünscht und erobert sich einen Zulassungsrekord nach dem nächsten. Genau das nötige Heilpflaster auf den geschundenen Seelen der Opel-Verantwortlichen. Schließlich will auch der PSA-Konzern schwarze Zahlen aus Rüsselsheim sehen. Deshalb wundert es nicht, dass der Crossland X den französischen Baukasten als Grundlage seines Daseins genutzt hat. Gemeinsam mit den repräsentativen Elementen aus der Opel-Historie, wie etwa AFL-Lichtsegmente oder die ASR-Sitze, um nur wenige Beispiele zu nennen, fährt der Crossland X sicherlich einer sicheren Zukunft entgegen. Dafür sorgt auch das gute Fahrgefühl in dem Fronttriebler. Allradantrieb wird es nicht geben und ist für seine Zweckbestimmung auch relativ überflüssig. Wer in die Stadt zum Shoppen fährt, verfügt im Allgemeinen über zivilisierte Straßenverhältnisse.

Die hohe Sitzposition erlaubt natürlich nicht nur einen komfortablen Einblick in die Schaufenster der Schuhgeschäfte, sie schafft überwiegend Sicherheit durch gute Rundumsicht und den Überblick über die Verkehrssituation. Wer mit dem Crossland X unterwegs sein will, ist bestens in einem der Varianten mit Benzinmotor aufgehoben. Automatisch treiben dann drei Zylinder das Modell an, wobei der Motor recht knurrig seinen Dienst absolviert, aber dabei auch echte Leistung zeigt. Bei der Beschleunigung hilft ihm ein Turbolader oder auch ein Biturbo – je nach Leistungswunsch. Wer ganz sparsam ist, erwählt den Crossland X mit 81 PS zu seinem Favoriten, schielt dann aber permanent zu den agileren Kollegen, die es auf 110 und 130 PS bringen. Der im Test gefahrene Crossland X mit 110 PS und dem 5-Gang-Schaltgetriebe erfüllte alle Erwartungen, die man an ein solches Fahrzeug haben kann. Wichtiger als Sportlichkeit ist allemal das Stauvermögen und das Handling. Letzteres könnte besser kaum sein. Die Lenkung ist weich und leicht zu betätigen. Eine übermäßige Ansammlung von Schaltern und Knöpfen sucht man außerdem vergebens.

Der Crossland X lässt sich einfach bedienen und ist recht deutlich dem Stadtverkehr angepasst. Überlandfahrten von mittlerer Reichweite sind jedoch ebenfalls nicht das Problem, wobei es schon ratsam ist, dann auf einen der Dieselmotoren zurückzugreifen, die mit 99 und 120 PS echte Sparmeister im Verbrauch sind. Der 1.2 Ecotec-Injection Turbo hat im Test 6,1 Liter Benzin verbraucht, ein stadtüblicher Wert, und nicht dafür geschaffen, als Schmalhans der Raffinerien zu gelten. Wer es an die Sparsamkeitsgrenze bringen will, sollte das Modell mit kombinierten Benzin-Autogas-Betrieb ins Auge fassen.

Den Crossland X bietet Opel als Alternative an. Die Ladeeigenschaft könnten für einen Stadtbummel nicht besser sein. So lässt sich der Gepäckraum zwischen 410 und 520 Liter variieren, ohne die Hecksitze umzuklappen. Die hintere Sitzreihe kann einfach nach vorn oder hinten geschoben werden. Der Fahrer oder die Fahrerin haben dann die Wahl, ob bis zu fünf Passagiere mit auf den Weg genommen werden sollen oder noch mal am Baumarkt gehalten werden muss. Vielleicht hätte Opel noch mehr Farben für das Fahrzeug ins Programm nehmen sollen.

Zweifarbigkeit ist gegeben und dürfte schon eine erweiterte Gemeinde begeistern. Bekanntlich lassen sich Fahrzeuge, bei denen die Damenwelt als Zielgruppe einbezogen ist, leichter über eine Fülle von Farbkombinationen erreichen. Hier ist noch Luft nach oben. Als Fazit lässt sich mit Fug und Recht behaupten, dass Opel seine Angebotspalette um einen durchaus interessanten Vertreter erweitert hat. Wenn auch der Crossland X in der Liste mit 16.990 Euro startet, dürfte die Mehrheit der Fahrzeug für deutlich über 20.000 Euro verkauft werden.

Kurt Sohnemann

Daten Opel Crossland X 1.2 Ecotec – Hubraum: 1.199 ccm – Zylinder: 3 Reihe Turbo – Leistung kW/PS: 81/110 – 5-Gang-Schaltgetriebe – Max. Drehmoment: 205 Nm/1.500 U/min. – Höchstgeschwindigkeit: 188 km/h – Beschl. 0-100 km/h: 10,6 Sek. – Leergewicht: 1.245 kg – Zul. Gesamtgewicht: 1.770 kg – Anhängelast gebr.: 840 kg – Gepäckraumvolumen: 410-1.255 Liter – Tankinhalt: 45 Liter – Kraftstoffart: Super – Verbrauch (WA): 4,8-4,9 l/100 km – Effizienzklasse: B – CO2-Ausstoß: 109-111 g/km (WA) – Euro 6 – Grundpreis: 20.870 Euro

 

Schlagworte:

, ,



Back to Top ↑