Foto: Opel

Opel Corsa 1,2 DIT Automatik 100 PS Start-Stopp

24. November 2019

Opel Corsa 1,2 DIT Automatik 100 PS Start-Stopp Thomas Riese
Verarbeitung
Gepäckraum
Verbrauch
Leistung
Ausstattung
Sitze

Bewertung:

3.7


Neue Corsa-Generation – wie ein kleiner Astra – Kleinwagen von Opel mit markanter Linienführung und dynamischer Erscheinung ist leichter und geräumiger geworden

„Der neue Opel Corsa ist das erste Produkt unter dem neuen Management. Darauf sind wir sehr stolz“, bekundet Opel-Chef Michael Lohscheller mit ebensolcher Freude, wie den Tatbestand, dass aus dem Unternehmen erstmals wieder Gewinne sprudeln. 700 Millionen sind nach 18 Jahren der Verluste ein positives Ergebnis. Der rigide Sparkurs des PSA-Konzerns macht sich bemerkbar. Auch wenn die Plattform für den neuen Opel Astra eine Grundlage des Gesamtkonzerns ist, kann dem neuen Corsa die Eigenständigkeit mit Opel-Gesicht nicht abgesprochen werden.

Entsprechend heiter war Chef-Designer Carsten Aengenheyster gestimmt, als er den Corsa der sechsten Generation vorstellen durfte. Die markante Linienführung und die dynamischere Erscheinung des Kleinwagens lassen ihn wie einen kleinen Astra aussehen. Eigentlich kommt er optisch größer daher, als die erste Astra-Baureihe gewesen ist. Das liegt aber überwiegend an der gewachsenen Länge und minderer Höhe des Fahrzeugs. So assoziiert der Corsa mehr Sportlichkeit und Dynamik, als von einem 1,2-Liter großen 3 Zylinder-Antrieb ausgehen können.

Der kleine Benziner wird mit und ohne Turbolader angeboten. Ohne Ladedruck werden aus dem Aggregat 100 PS erzeugt, mit 130 davon. Das sollte für die Zweckbestimmung des Corsa reichen. Er ist zumeist als Zweitwagen im Haushalt anzutreffen, aber ebenso auch bei Singles, Paaren und jungen Familien. Letztere haben nicht nur die fünf Türen zur Verfügung, sie können auch mehr Platz im Kofferraum nutzen, als beim Vorgänger. Durch den Zuwachs von 24 Litern ist das Volumen auf 309 gewachsen. Nach Umklappen der Hecksitze steigt das Raumangebot für Ladegut bis auf 1.081 Liter.

Da der Corsa 13,7 Millionen Mal verkauft wurde, macht er ein Viertel des Marktvolumens von Opel aus. Nachdem die unsägliche Vormundschaft von GM das Geschäft nicht mehr beschränken kann, haben sich die Rüsselsheimer neue Märkte auf der ganzen Welt erschlossen, sodass der Corsa sicher eine rosige Zukunft vor sich hat. Das liegt aber auch an der Motorenpalette. Neben den beiden Benzinern wird ein Dieselmotor angeboten, der nicht nur im Ausland auf offene Garagen treffen dürfte. Der Selbstzünder holt aus vier Zylindern und 1,5 Liter Hubraum 102 PS und besticht wie alle Dieselmotoren durch gute Verbrauchs- und Abgaswerte. Ein Elektromotor wird in Kürze mit 136 PS Leistung als zusätzliche Antriebsquelle hinzukommen.

Als Basismodell wird der Corsa zwar mit 75 PS und 5-Gang-Schaltgetriebe angeboten, das Modell dürfe aber kaum vom Markt nachgefragt sein, weil die beiden kräftigeren Motoren und die besseren Ausstattungen ungleich attraktiver sind. Sie sind mit manueller 6-Gang-Schaltung oder 8-Gang-Automatik versehen. Letztere fällt positiv durch ein höchst zivilisiertes Verhalten auf und nutzt das gute Drehmoment bei niedrigen Umdrehungen für überraschend gutes Anzugsverhalten.

Die Väter des neuen Corsa rechnen damit, dass der 100 PS-Corsa mit Automatik das Volumenmodell wird. Bei 19.290 Euro bekommt der Autofahrer ein sehr gut ausgestattetes Modell, obwohl er mit niedrigen Aufpreisen noch individualisieren kann. Der Kraftstoffverbrauch wurde von Opel nach den neuen WLTP-Kriterien bemessen, wobei man auf 4 bis 4,5 Liter für 100 Kilometer kam. Dabei entwickelte der Motor 105 bis 117 Gramm CO2-Ausstoß pro Kilometer, was ihm die Effizienzklasse A bis B (je nach Bereifung) einbringt, wenn er mit dem Automatikgetriebe kombiniert ist. Der Schalter ist sogar noch umweltverträglicher. Die guten Ausgangswerte konnten nur erreicht werden, weil der Corsa noch leichter als zuvor geworden ist. Ohne Fahrer bringt er im Bestfall unter eine Tonne auf die Waage, wobei auch der cW-Wert auf 0,29 verbessert wurde. Trotz der Abspeckkur hat der Corsa eine zusätzliche Torsionssteifigkeit von 14 Prozent erreicht. Nach jetzt 37 Jahren Bauzeit ist der Opel Corsa zu einem schönen Auto für eine breite Zielgruppe geworden. Dadurch dürften dem Start mit 2.500 Modellen bei den Händlern viele weitere Aufträge folgen.

Kurt Sohnemann

Technische Daten: Opel Corsa 1,2 DIT Automatik 100 PS Start-Stopp
Hubraum: 1.199 ccm – Zylinder: 3 Reihe – Leistung kW/PS: 75/100
8-Stufen-Automatik-Getriebe – Max. Drehmoment: 205 Nm/1.750 U/min.
Höchstgeschwindigkeit: 192 km/h – Beschl. 0-100 km/h: 10,8 Sek.
Leergewicht: 1.165 kg – Zul. Gesamtgewicht: 1.645 kg
Anhängelast gebr.: 1.200 kg – Gepäckraumvolumen: 309-1.081 Liter
Tankinhalt: 44 Liter – Kraftstoffart: Super – Verbrauch (WA): 5,8-6,2 l/100 km
Effizienzklasse: A-B – CO2-Ausstoß (WA): 130-140 g/km – Euro 6d Temp
Grundpreis: 19.290 Euro

Schlagworte:

, ,



Comments are closed.

Back to Top ↑