Der neue Navara begleitet seinen Besitzer durch dück und dünn. Fotos: Nissan

Nissan Navara Double Cab 4×4 – Aspirant für Oper und Stall

7. März 2016

Nissan Navara Double Cab 4×4 – Aspirant für Oper und Stall Kurt Sohnemann
Verarbeitung
Verbrauch
Ausstattung
Gepäckraum
Leistung
Sitze

Bewertung:

3.7


Besser kann das Wetter gar nicht sein, es schneit auf der Anhöhe des Nürburgrings, dort wo der neue Nissan Navara durch das Gelände gefahren werden soll. Rutschig und voller Wasser präsentiert sich die Strecke, die der Crossover als Pick-up im neuen Design zu meistern hat. Diese Prüfung scheint dem Navara gar nichts auszumachen, denn mit Bravour lässt er sich im ersten Gang durch alle Widrigkeiten chauffieren, zeigt keinerlei Schwächen und klettert auch Anhöhen hinauf, auf denen der Mensch mit Gummistiefeln seine argen Probleme hat. Der Navara ist in eine ganz neue Generation gewachsen. Jetzt ist er nicht nur Nutzfahrzeug.

Er hat durch sein völlig neues Fahrwerk mit Mehrlenker-Hinterradaufhängung die Ära der Blattfedern verlassen und bietet den bis zu fünf Insassen den Fahrkomfort, den sie von Limousinen gewohnt sind. Somit ist der Navara reif für alle Fälle, macht vor der Oper eine ebenso gute Figur wie vor dem Anhänger, um die Pferde auf die Weide zu bringen. Der 2,3-Liter-Dieselmotor ist für die Aufgaben des Allrounders eine optimale Grundlage. Wer über die Anhöhen nicht hinwegsehen kann, wenn der Navara über die Hügel steigt, kann durch die 360-Grad-Rundumkamera trotzdem alles im Blick behalten. Als die Wasserdurchfahrt die Wattiefe von 50 Zentimetern erreicht, zeigen die Türen ihre perfekte Verarbeitung und lassen nicht einen Tropfen der schmutzigen Brühe in den Innenraum.

Der Navara ist für alle Einsätze gerüstet und schlägt sich dabei ohne Fehl und Tadel. Der Motor bremst das Fahrzeug ab, wenn der Untergrund im Gefälle glitschig und nahezu ohne Gripp ist. Mit dem Allradantrieb zieht der Twin-Turbo den Navara durch alle Unwegsamkeiten und bewährt sich auch auf der Straße, wobei er bis zu 184 Stundenkilometer schnell ist. Das reicht, um schnell mal ein paar Gegenstände aus weiter Entfernung zu holen, denn die Ladefläche ist mit handfesten Ösen ausgestattet und dabei groß genug, um noch über 900 Kilogramm mitzunehmen.

An den Haken darf der Navara bis zu 3,5 Tonnen nehmen – paradiesische Werte, um ihn als perfektes Nutzfahrzeug einzusetzen. Ab 36.095 Euro wechselt der Navara vom Händler in der Visia-Version zum Käufer. Mit im Preis ist eine Fülle von Ausstattungen, die bei einigen Herstellern allein schon fast diesen Preis erreichen würden.

Kurt Sohnemann

 

Nissan Navara 2,3 dCi Visia Schaltgetr. 190 PS – Hubraum: 2.299 ccm – Zylinder: 4 Reihe/Bi-Turbo – Leistung kW/PS: 140/190 bei U/min.: 3.750 – Max. Drehmoment: 450 Nm/1.500 – Höchstgeschwindigkeit: 184 km/h – Kippwinkel: 50,3 Grad – Leergewicht: 2.126 kg – Zul. Gesamtgewicht: 3.010 kg – Zul. Anhängelast gebr.: 3.500 kg – Verbrauch (WA): 6,4 l/100 km – Wattiefe 600 mm – Tankvolumen: 80 Liter – Kraftstoffart: Diesel – CO2-Ausstoß: 169 g/km (WA) – Euro 5 b – Grundpreis: 36.095 Euro

Navara2

Schlagworte:

,



Back to Top ↑