Foto: Sohnemann

Foto: Sohnemann

Mitsubishi Eclipse Cross 1.5 Turbo MT

18. November 2018

Mitsubishi Eclipse Cross 1.5 Turbo MT Thomas Riese
Verarbeitung
Gepäckraum
Verbrauch
Leistung
Ausstattung
Sitze

Bewertung:

3.2


Neue Masche für das Straßennetz – Mitsubishi bringt mit der neuen Variante des Eclipse ein gefälliges und etwas eigenwilliges Modell auf den Markt

Beim Namen „Eclipse“ klingeln bei den älteren unter den Autofahrern die Ohren. „Schon einmal gehört“ oder „kommt mir bekannt vor“, wird häufig geäußert. Tatsächlich hat Mitsubishi das Modell Eclipse schon einmal gebaut. Der Sportwagen hatte auch durchaus viele Freunde und ist nur aus dem Regal der Japaner verschwunden, weil die Nachfrage im Zuge der Umorientierung gesunken ist. Ein Resultat dieses Wandels ist jetzt die neue Variante des Eclipse – mit dem Zusatz Cross, damit jeder sofort weiß, was gemeint ist, der sich mit der Formensprache der Szene auseinandergesetzt hat. Der Eclipse Cross deutet also an, dass er querfeldein unterwegs sein kann, was aber nicht uneingeschränkt stimmt. Nur, wenn das Geläuf es hergibt.

Aber für den Offroad-Verkehr ist der Eclipse Cross auch gar nicht gebaut worden. Er sollte ein SUV sein, und ist dann doch etwas sportlicher geraten, weil er jetzt ein Coupè-SUV ist. Seit sich die Premium-Klasse mit solchen Abwandlungen der gefragten SUV-Baureihe auf dem Markt tummelt, hat auch Mitsubishi die Gunst der Stunde genutzt. Herausgekommen ist ein gefälliges und etwas eigenwilliges Modell, das seinen Zuspruch auf ganzer Linie bekommt.

Die Designer können sich für die Umsetzung des Gedankens, einen SUV mit sportlichen Genen zu erschaffen, loben lassen. Das Projekt ist gelungen. Im hinteren Bereich fällt der hochhackige Eclipse Cross etwas ab, wobei sein Heck in eine horizontal geteilte Heckscheibe mündet. Dass dabei die Sicht nach hinten für den Fahrer gewöhnungsbedürftig eingeschränkt ist, stört nur in den ersten Tagen. Man gewöhnt sich an alles. Vielmehr ist das Konzept zu bewundern, was Mitsubishi aus dem Modell gemacht hat, das zu den fahrbaren Hochsitzen zählt, die derzeit bei den Autofahrern mehr als gefragt sind. Trotz aller Vorteile der hohen Sitzposition, des bequemen Ein- und Ausstiegs, wirkt der Eclipse Cross nicht so überladen in der Dimension wie viele seiner Mitstreiter.

Im Eclipse Cross kommt sich der Fahrer jedenfalls nicht vor, als wäre er mit einem Kreuzfahrtschiff der Quelle eines Flusses zu nahe gekommen. Der Bote aus dem Lande der aufgehenden Sonne bringt nicht nur optisch eine gewisse Leichtigkeit im Stadtverkehr mit, um auch dort unauffällig unterwegs zu sein. Wer ihn auch jenseits der Stadt nutzbringend einsetzen will, kann ihn mit Allradantrieb haben. Um den Komfort zu steigern, lässt Mitsubishi das Modell auch mit CVT-Getriebe liefern. In jedem Fall wird der Kandidat mit 163 Pferdestärken beflügelt, was durchaus reicht, um im Verkehr einen souveränen Auftritt hinzulegen.

Das Testfahrzeug mit dem 6-Gang-Schaltgetriebe ließ sich perfekt durch die Straßen manövrieren, wobei der Gasfuß beim Anfahren mit erhöhtem Gefühl für Drehzahlen eingesetzt werden musste, um den solide verarbeiteten Neuling im Sortiment nicht abzuwürgen. Das sollte der Fahrer aber bald in Fleisch und Blut haben, sodass Überlandfahrten mit einem Verbrauch von gemessenen 7,9 Litern Superbenzin für hundert Kilometer möglich sind. Mitsubishi hat das Modell leider nicht mit einem Dieselmotor im Angebot. Offensichtlich hat sich hier auch die teilweise paradoxe Diskussion um den Selbstzünder negativ ausgewirkt. Jetzt entsprechen alle Eclipse Cross der neuesten Abgasvorschrift Euro 6-TEMP und können bedenkenlos auf allen deutschen Straßen eingesetzt werden.

Mitsubishi hat sich, solange dort Automobile hergestellt werden, immer dem Nutzeffekt seiner Fahrzeuge verschrieben. Das wirkt sich auch beim Eclipse Cross aus, denn alle fünf Insassen haben bequem Platz und können uneingeschränkt auf ihren Behältnissen sitzen. Nicht unberücksichtigt geblieben ist der Ruf nach Gepäckfläche, wenn eine Familie unterwegs sein sollte. Je nach Position der Rückbank können 359 bis 485 Liter verstaut werden, ohne dass auch nur ein Sitz umgeklappt werden muss. Passiert dies, kann der Eclipse Cross sogar 1.159 Liter Gepäck mitnehmen.

Kurt Sohnemann

Technische Daten: Mitsubishi Eclipse Cross 1.5 Turbo MT
Hubraum: 1.499 ccm – Zylinder: 4 Reihe Turbo – Leistung kW/PS: 120/163
6-Gang-Schaltgetriebe – Max. Drehmoment: 250 Nm/1.800 U/min.
Höchstgeschwindigkeit: 200 km/h – Beschl. 0-100 km/h: 9,3 Sek.
Leergewicht: 1.575 kg – Zul. Gesamtgewicht: 2.150 kg
Anhängelast gebr.: 1.600 kg – Gepäckraumvolumen: 378-1.159 Liter
Tankinhalt: 63 Liter – Kraftstoffart: Super – Verbrauch (Test): 7,9 l/100 km
Effizienzklasse: C – CO2-Ausstoß (WA): 154 g/km – Euro 6d Temp
Grundpreis: 21.990 Euro

Schlagworte:

, , ,



Comments are closed.

Back to Top ↑