Foto: Kurt Sohnemann

Foto: Kurt Sohnemann

Mini Cooper SD Clubman ALL4 Automatik

21. Oktober 2018

Mini Cooper SD Clubman ALL4 Automatik C H
Verarbeitung
Gepäckraum
Verbrauch
Leistung
Ausstattung
Sitze

Bewertung:

3.7


Alles andere als minimalistisch in neuer Dimension – Der Gedanke älterer Autofahrer schweift beim Thema Mini immer noch ab in die Richtung der Brexit-Insel und sieht neben dem bedauerlichen politischen Schritt auch das mitleiderregende Mobil, das in seiner Größe zwischen Pkw und Matchbox-Auto angesiedelt war – jener einstige Held, der die Rallye Monte Carlo gewann und somit zu einem Heldenstatus gelangte wie einst David im Kampf gegen Goliath.

Allerdings ist vom Relikt vergangener Zeiten mit ebenso 50 Litern Kofferraum nichts übrig geblieben. Als BMW sich des Verkehrszwerges annahm, wuchs er in eine Dimension, die auch Familien reicht, ohne den Niedlichkeitsstatus zu verlieren. Nachdem der Mini jetzt auch mit Allradantrieb auf den Markt kam, mutmaßten die ganz verwegenen Verkehrsteilnehmer auch eine Geländetauglichkeit. Wenn das Gelände so aussieht, wie ein Großteil deutscher Landstraßen, dann sollen sie recht behalten.

Das ist aber tatsächlich kein Millimeter Bodenfreiheit hinzugewachsen. Das braucht auch nicht sein, denn für die Abwege baut BMW andere Fahrzeuge. Der Mini Cooper SD ALL4 Clubman ist schon durch sein Kombiformat nicht mehr das Fahrzeug, das er ursprünglich war. Statt alles auf die Wendigkeit zu setzen, hat Mama BMW auch praktische Nutzbarkeit hervorgehoben. Der Kombi, der hier Clubman heißt, hat an Lademöglichkeit gewonnen und weiß seine Doppeltüren im Heck durch elektrische Türöffner zur Schau zu stellen. Das ist ein weiteres Gimmick für die Punktesammlung vor den hippen Clubs dieser Republik. Tatsächlich wird der Mini in erster Linie von Menschen gefahren, die nicht am 20. des Monats ihre Pfandflaschen zählen müssen, um den Überblick über die Haushaltskasse nicht zu verlieren. Wer einen Mini holt, steht mit beiden Beinen im Beruf und lässt lieber etwas Understatement in die Mobilität einfließen, weil alle anderen Faktoren ohnehin stimmen. Im Verkehr erinnert der Mini Clubman trotz seiner Länge von 4,25 Metern an die Fahrt in einem GoKart. Die Wendigkeit ist also trotz der zusätzlichen Streckung nicht eingeschränkt. Unterstrichen wird das sportliche Gesamtbild aber auch durch die kurzen Federwege und damit durch den intensiv ausgeprägten Bodenkontakt.

Wer gern mit Popometer als Anzeiger für Querbeschleunigung fährt, ist im Mini Clubman optimal aufgehoben. Zusätzliches Futter erhält das Attribut Sportlichkeit durch die Inneneinrichtung des Fahrzeugs. Die eigenwillige Anordnung der Instrumente ist nicht nur dem Platzangebot geschuldet, es ist auch eine Meisterleistung der Innenarchitekten des Unternehmens. Kippschalter haben ihren Charme nicht verloren, das beweist der Mini mit griffigen 190 PS aus einem der modernsten Dieselmotoren, die der Markt zu bieten hat. Selbstverständlich werden die Pferdestärken mit Diesel und AdBlue gefüttert, um eine optimale Umweltverträglichkeit zu erreichen. Bis auf einige maßgebliche Politiker wissen bekanntlich die verkehrsaffinen Menschen, dass mit Diesel die bisher effizienteste Fortbewegung möglich ist.

Wer nicht weiß, dass der Vierzylinder unter der Fronthaube ein Selbstzünder ist, gerät an der Tankstellen schon mal ins Grübeln, bevor er den Tankdeckel öffnet. Die leise Gangart macht diese Zweifel möglich. Sie mag durch die gute Verarbeitung bedingt sein, denn der Mini Clubman SD hinterlässt einen hervorragenden Eindruck hinsichtlich der Materialien und ihrer Anwendung. Weniger erfolgreich scheint aber der Zulieferer von Elektronik zu sein. Es sollte eigentlich nicht sein, dass der Fahrer kontinuierlich aufgefordert wird, seinen Reifendruck zu prüfen, obwohl der in Ordnung ist. Ein Problem, das auch die BMW-Fahrzeuge gezeigt haben. Auch wenn der Hersteller ein Verbrauch von 4,8 Litern für hundert Kilometer angibt, lässt sich dieser Wert nicht im alltäglichen Straßenverkehr erzielen. Dieser lag bei 5,7 Litern, wobei das Fahrzeug dezent durch den Verkehr gesteuert wurde. Es ist allerdings auch mehr Verbrauch vorstellbar, denn der Mini Clubman regt die Sinne eines Gernfahrers merklich an. (Kurt Sohnemann)

Technische Daten: Mini Cooper SD Clubman ALL4 Automatik
Hubraum: 1.995 ccm – Zylinder: 4 Reihe Turbo – Leistung kW/PS: 140/190 8-Gang-Automatikgetriebe – Max. Drehmoment: 360 Nm/1.500 U/min. Höchstgeschwindigkeit: 222 km/h – Beschl. 0-100 km/h: 7,4 Sek. Leergewicht: 1.510 kg – Zul. Gesamtgewicht: 2.085 kg
Anhängelast gebr.: 1.500 kg – Gepäckraumvolumen: 360-1.250 Liter Tankinhalt: 48 Liter – Kraftstoffart: Diesel – Verbrauch (Test): 5,7 l/100 km Wendekreis: 11,3 m – CO2-Ausstoß (WA): 127 g/km – Euro 6d Temp
Grundpreis: 34.400 Euro

Schlagworte:

,



Comments are closed.

Back to Top ↑