Foto: red

Foto: red

Medaillenregen für Gastgeber

18. November 2018

Zahlreiche Taekwondoka messen sich in Bomlitz bei den Landesmeisterschaften

Bereits zum zweiten Mal schenkte das Präsidium der Niedersächsischen Taekwondo Union (NTU) der SG Bomlitz ihr Vertrauen: Vor Kurzem empfing der Verein fast 200 Starter aus 28 Clubs zur Landesmeisterschaft im Taekwondo. Zum ersten Mal wurde diese dabei offen ausgetragen, sodass auch viele Sportler aus anderen Bundesländern teilnahmen. Insgesamt 2.000 Menschen verfolgten das Event auf vier Kampfflächen.

Der Bomlitzer Kader, vertreten durch 14 Starter, sammelte viel Edelmetall. Auf ganzer Linie überzeugte dabei Kiara Jaschik, die gleich zwei Medaillen gewann: Im Teamlauf wurde sie Landesmeisterin und ergatterte eine weitere Medaille als Zweite im Paarlauf. Im Einzel reichte es für Platz fünf.

Auch das Team um Maren Carstens, Lisa Quoos und Dana Quoos zeigte sich von seiner starken Seite und errang Silber. Im Einzel traten Maren Carstens und Lisa Quoos gemeinsam in der stärksten Gruppe an: Sie erreichten das Finale und belegten Platz sechs und sieben. Dana Quoos wurde in ihrer Leistungsklasse Fünfte. Das dritte Bomlitzer Team um Isabell Penshorn feierte sein Debüt mit der Silbermedaille.

Nach einigen Jahren traten Maren Carstens und Niklas Jaschik im Paarlauf erneut gemeinsam an und verpassten mit Rang vier nur knapp das Treppchen. Im Einzel erreichte Niklas Jaschik den achten Platz. Auf dem zeitgleich stattfindenden Nachwuchsturnier ging Isabell Penshorn als Gewinnerin in ihrer Altersklasse hervor.

Karsten Bretfeld hielt am Ende die Bronzemedaille hoch. Seine Tochter Zoe Bretfeld startete genau wie Mariella Baden das erste Mal zusammen in derselben Leistungsklasse. Technisch ihrer Gegnerin überlegen, sorgte ein Fehler in der Abfolge der Poomsae dafür, dass Zoe Bretfeld die Finalrunde nicht erreichte. Mariella Baden traf in der ersten Runde direkt auf die spätere Gewinnerin, sodass sie sich in der Trostrunde noch einmal beweisen konnte. Nach einem starken Comeback ergatterte sie den vierten Platz.

Nach langer Verletzungspause trat erstmals wieder Jan-Hendrik Hecht an, der sich über wohlverdientes Bronze freute. Jennifer Dumke und Anneke Carstens erlangten in ihren jeweiligen Leistungsklassen die Finalrunden und belegten am Ende Platz vier und fünf.
Abseits des Sports erzielten die Bomlitzer mit der Charity-Tombola die Summe von 1000 Euro, wovon je 50 Prozent dem Stiftungsfonds der Niedersächsischen Taekwondo Union sowie der Jugendsportförderung der SG Bomlitz-Lönsheide zugutekommen.

Ein Highlight war auch der Freestyle-Wettbewerb: Taekwondo wird hier mit orchestralen oder elektronischen Klängen ähnlich der Filmmusik untermalt; zu spektakulären Trittkombinationen und Drehtechniken gesellen sich akrobatische Elemente wie Salto und Flick-Flack.

(mbo/chi)

Schlagworte:

, ,



Comments are closed.

Back to Top ↑