Foto: Kurt Sohnemann

Mazda3 Selection Skyactiv-X 2.0 M Hybrid AWD

29. Dezember 2019

Mazda3 Selection Skyactiv-X 2.0 M Hybrid AWD Thomas Riese
Verarbeitung
Gepäckraum
Verbrauch
Leistung
Ausstattung
Sitze

Bewertung:

3.8


Mehr Emotionen in der Kompaktklasse – Der Mazda3 besticht nicht nur mit seinem sportlichen Design, sondern auch mit seiner technischen Ausstattung

Seit es ihn gibt, tritt der Mazda3 gegen deutsche Platzhirsche wie den VW Golf oder die Klassenkameraden Astra und Focus an. Dass es dem Gesandten aus Fernost trotzdem immer wieder gelingt, sich in der Gunst der Kunden durchzusetzen, hat seine berechtigten Gründe. Es ist nicht nur das ständig schöner werdende Outfit des Mazda3, das die Autofahrer überzeugt. Es sind letztlich auch die technischen Entwicklungen zu bezahlbaren Preisen, die den Japaner beim deutschen Publikum überzeugend auftreten lässt.

Beim Anblick des neuen 3er Modells ist natürlich das Design am augenfälligsten. Ein Design, für das Mazdas Fachleute bereits eine üppige Anzahl Designerpreise eingestrichen haben. Zu Recht, werden die Betrachter des Kompakten sagen. Der Mazda3 hat wieder einen höchst sportlichen Zuschnitt erhalten. Unterstrichen wird die Bestimmung durch die Farbpalette, die Mazda seinen Kunden anbietet, wobei insbesondere die weibliche Fraktion mit Begeisterung auf diese Feinheiten reagiert.

Die Leistungen der Techniker finden da eher unter der Haube statt und lassen den Verdacht aufkommen, dass nicht ein Liter Treibstoff zu viel verbraucht werden soll. Der Vierzylinder, der den Mazda3 mit Allradantrieb antreibt, schaltet zwei Zylinder ab, wenn diese nicht gebraucht werden und rekuperiert Strom für das 24-Volt-Hybridsystem, bevor Energie einfach nur verpufft. Überdies ist der Motor so ausgelegt, dass er mit dem günstigen E10-Treibstoff auskommt. Damit wäre ein Mazda3-Fahrer auch im Unterhalt auf der günstigen Seite, denn der Anschaffungspreis liegt in der Fahrzeugklasse teilweise weit unter den Mitbewerbern.

Ein weiterer Vorteil des Fahrzeugs aus dem Lande der aufgehenden Sonne ist seine Leichtigkeit. Selbst bei voller Zuladung sollte der leichtfüßige 3er die 2-Tonnen-Grenze nicht überschreiten. Es ist aber auch gar nicht so leicht, schwergewichtige Zeitgenossen auf den Fondsitzen zu verstauen. Da auch das Gepäckabteil nicht so konzipiert ist, dass mit dem Mazda3 vornehmlich Umzüge vollzogen werden sollen, bleiben die günstigen Betriebskosten unangetastet. Im Testbetrieb verbrauchte der Japaner bei dezenter Fahrweise glatte sechs Liter für hundert Kilometer. Auf seiner Visitenkarte steht zwar ein deutlich geringerer Wert, der lässt sich aber nur bei optimalen Bedingungen erreichen. Für ein Allradfahrzeug sind sechs Liter schon ein durchaus akzeptabler Wert.
Auch wenn 180 Pferdestärken auf die vier Pneus wirken, verhält sich der Mazda3 in allen Lagen beherrschbar und zivilisiert. Der Fahrer kommt sicherlich nicht auf die Idee, das Fahrzeug für sportliche Einsätze zu melden – es wäre auch viel zu schade dafür. Die Spitzengeschwindigkeit von 214 km/h sind allemal genug, um im Verkehr eine gewichtige Rolle zu spielen, und letztlich soll auch die leise Gangart des Mazda3 nicht aufs Spiel gesetzt werden. Er ist in seiner Klasse einer der leisesten Kandidaten, wenn der Motor in moderaten Drehbereichen gehalten wird.

Wer mit dem Händler ins Gespräch kommt, wird schnell feststellen, dass der Mazda3 eine Fülle von nützlichen Dingen an Bord hat, die bei den Mitbewerbern seitenlange Aufpreislisten füllen. Beispiele dafür sind Notbremsassistent, Fahrdynamikregelung mit Kontrollfunktion, Spur- und Parkassistent, getrennte Klimazonen-Automatik, Verkehrszeichenerkennung und vieles mehr. Natürlich gibt es den Mazda3 auch günstiger, dann hat er aber kein Allradantrieb und 180 PS. Ab 23.290 Euro ist er bereits in der Hybridversion zu haben.

Kurt Sohnemann

Technische Daten: Mazda3 Selection Skyactiv-X 2.0 M Hybrid AWD
Hubraum: 1.998 ccm – Zylinder: 4 Reihe – Leistung kW/PS: 132/180
6-Gang-Schaltgetriebe – Max. Drehmoment: 224 Nm/3.000 U/min.
Höchstgeschwindigkeit: 214 km/h – Beschl. 0-100 km/h: 8,5 Sek.
Leergewicht: 1.451 kg – Zul. Gesamtgewicht: 1.980 kg
Wendekreis: 11,4 m – Gepäckraumvolumen: 358 Liter
Tankinhalt: 48 Liter – Kraftstoffart: Super E10 – Verbrauch (Test): 6,0 l/100 km
Effizienzklasse: A+ – CO2-Ausstoß (WA): 109 g/km – Euro 6d Temp
Grundpreis: 32.740 Euro

Schlagworte:

, ,



Comments are closed.

Back to Top ↑