Foto: Stiftung Kirchspiel Dorfmark

Letzte Bilder sollen im August entstehen

22. Juli 2018

Fotobuch „Kirchspiel Dorfmark – so wird es nie wieder sein“ soll im Dezember erscheinen

Zehn Jahre nach dem Erscheinen des Buches „2008 – Wir im Kirchspiel Dorfmark“ plant die Stiftung Kirchspiel Dorfmark anlässlich des 1050. Geburtstages des Dörfchens ein aktuelles Fotobuch. Der Arbeitstitel „Kirchspiel Dorfmark – so wird es nie wieder sein“ deutet es an: Natürlich stehen auch diesmal die Menschen im Mittelpunkt.

Alle, die im Kirchspiel leben und arbeiten, werden in ihrer alltäglichen Umgebung gezeigt, wie und wo sie sich wohlfühlen. Gezeigt werden sollen die Menschen in ihrer Berufswelt, in ihrer Freizeit und in ihrer sozialen Umgebung, im Sportverein und beim Kegeln, beim Angeln, bei der Jagd, am Stammtisch, beim Grillen mit Freunden, in der Kirche und bei den dörflichen Festen.

Bis ins Frühjahr hinein waren ungefähr 40 sogenannte „Kümmerer“ im Kirchspiel unterwegs. Sie haben allen Bewohnern das Projekt vorgestellt und sie befragt, ob, mit wem und wo am liebsten sie sich fotografieren lassen möchten. Unabhängig von Nationalität und Konfession, und natürlich kostenlos.

Vor zehn Jahren haben rund 90 Prozent der Dorfmarker begeistert mitgemacht. Entsprechend hoch ist das Ziel, das sich das Fotobuch-Team diesmal gesetzt hat. Seit März sind zehn Fotografen unterwegs, die letzten Bilder sollen Mitte August entstehen. Daher sollten alle, die noch keinen Fototermin vereinbart haben, dringend selbst die Initiative ergreifen und sich bei Christina Kaminski, Telefon (05163) 902450, oder Kerstin Eggers, Ruf (05163) 1585, melden. Eine Kontaktaufnahme ist auch per E-Mail an fotobuch@kirchengemeinde-dorfmark.de möglich. Tatsächlich gibt es auch noch Unentschlossene in Dorfmark, die nicht so recht wissen, ob sie sich fotografieren lassen sollen.

Anfang Dezember soll das Fotobuch fertig sein, rechtzeitig zum Weihnachtsfest, als willkommenes Geschenk für Dorfmark und seine Menschen. Das Buch wird im Format 24×33 Zentimeter erscheinen und hat etwa 350 durchgehend vierfarbige Seiten. Nach der Fertigstellung wird es für 45 Euro verkauft. Interessierte können jedoch ab sofort einen Subskriptionsgutschein für 35 Euro bei der Linden-Apotheke, Hauptstraße 52, und der Dorfmark Touristik, Marktstraße 1, erwerben, der dann gegen den fertigen Bildband eingetauscht werden kann.
„Schon bei der ersten Kontaktaufnahme haben die ,Kümmerer‘ die Bewohner unseres Kirchspiels gefragt, ob sie später eventuell auch Interesse am Erwerb eines Fotobuches hätten. Mit dieser Frage wollten wir ein Gefühl für die Bestimmung der Druckauflage bekommen“, erklärt Joachim Fischer von der Stiftung Kirchspiel Dorfmark. Kalkuliert wird mit einer verkauften Auflage von rund 800 Büchern, in der großen Mehrheit zum Subskriptionspreis. Daher wird mit einer Druckauflage von 1.000 Exemplaren geplant.

(jfi/rie)

Schlagworte:

, ,



Comments are closed.

Back to Top ↑