Foto: SG Bomlitz-Lönsheide

Lea Dumke erkämpft Bronze

16. Februar 2020

Zwei Taekwondoka der SG Bomlitz-Lönsheide starten bei der deutschen Meisterschaft

Zwei Sportler der Taekwondo-Sparte der SG Bomlitz-Lönsheide starteten kürzlich bei der deutschen Meisterschaft im Vollkontakt der Deutschen Taekwondo Union (DTU) in Lünen. Das Teilnehmerfeld bestand aus rund 400 Kämpfern aus dem gesamten Bundesgebiet, unter ihnen die beiden Landesmeister Lea Dumke und Fabian Böttcher. Die beiden aus dem Bomlitzer Vollkontaktteam zeigten sich beeindruckt von der großartigen Kulisse und dem hohen Niveau der Kämpfe.
Fabian Böttcher trat in seinem ersten Kampf gegen einen Gegner aus dem Nationalteam an. Er zeigte sein ganzes kämpferisches Vermögen und bot seinem erfahrenen Kontrahenten einen sehenswerten und aufopferungsvollen Kampf, den der Bomlitzer am Ende verlor und somit die Chance auf das Halbfinale verpasste. Das Trainerteam war mit der gezeigten Leistung aber hochzufrieden, und für Fabian Böttcher war es eine wichtige Erfahrung, gegen einen so starken Gegner anzutreten.
Lea Dumke hingegen dominierte in ihrem ersten Kampf ihre Gegnerin und entschied das Duell aufgrund einer hohen Punktedifferenz (Point-Gap) vorzeitig zum Anfang der dritten Runde für sich. Im Halbfinale lieferte sie der späteren Deutschen Meisterin lange Zeit einen Kampf auf Augenhöhe. Mit tollen Techniken und einem guten Kampfverständnis punktete die Bomlitzerin und hielt so die körperlich überlegene Gegnerin in Schach. Erst zum Ende des Kampfes spielte ihre Gegnerin ihre körperliche Stärke aus, und Lea Dumke musste sich nach Punkten geschlagen geben. Mit der Bronzemedaille feierte sie aber einen der größten Erfolge ihrer noch jungen Karriere.

Schlagworte:

, ,



Comments are closed.

Back to Top ↑