Foto: (sm/rie)

Landesfinale mit Bravour gemeistert

7. Juni 2015

Lilli Bruns vom TVJ Walsrode am „Zitterbalken“ in Topform – Anna Lasthaus Vierte in der Einzelwertung

Schlag auf Schlag geht es derzeit bei den Leistungsturnerinnen des TV Jahn Walsrode zu. Diesmal stand der Landesentscheid für die Jüngsten auf dem Programm. bei dem die Walsroderinnen erfolgreich an den Start gingen. Etwa 80 Aktive des Turn-Talent und Talent-Schul-Pokals sowie des NTB-Cups Pflicht trafen sich in Buchholz/Nordheide, um ihre Meister zu ermitteln. Sie alle präsentierten dabei an den vier Geräten Sprung, Barren, Balken und Boden ihre anspruchsvollen Darbietungen aus dem leistungsorientierten Pflichtprogramm des Deutschen Turnerbundes.

Bei den Landesmeisterschaften im Niedersachsen-Cup turnte Lilli Bruns an allen vier Geräten einen hervorragenden Wettkampf. Speziell ihre Übung am Schwebebalken stach hervor, erhielt sie doch hier die zweithöchste Wertung (15,450 Punkten), der von vielen Turnerinnen als „Zittergerät“ gefürchtet wird. Insgesamt beendete Lilli Bruns den Wettkampf mit 56,400 Punkten auf Rang zehn unter 25 Teilnehmerinnen. Ihre Vereinskameradin Laura Röhrs rief an allen Geräten ihr derzeitiges Leistungsvermögen ab und erreichte bei ihrer ersten Teilnahme an einer Landesmeisterschaft den 24. Platz.

Beim Turn-Talentpokal, dem Mannschaftswettkampf der Siebenjährigen (AK7), erturnte sich Anna Mönchmeyer gemeinsam mit Madeleine Born Rang sieben. In der Einzelwertung erzielte Anna Mönchmeyer den zehnten, Madeleine Born den 14. Platz von 31 Starterinnen.

Vier TVJ-Turnerinnen, verteilt auf zwei Mannschaften der Turnta-­ lentschule Buchholz, starteten im Turn-Talentschul-Pokal in der Altersklasse 8. Anna Lasthaus und Melissa Stoye schafften dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung den Sprung auf Rang drei. Die zweite Mannschaft mit Hannah Rickenberg und Joanna Opiola erreichten den sechsten Rang. In der Einzelwertung wurde Anna Lasthaus Vierte im 24-köpfigen Feld sowie Dritte im Sprung und Zweite am Boden. Hannah Rickenberg und Melissa Stoye turnten ebenfalls souverän und fanden sich im Mittelfeld wieder.

(sm/rie)

Schlagworte:

, ,



Back to Top ↑