Foto: Sohnemann

Kompaktes Kraftwerk für Dick und Dünn

3. Oktober 2021

Kompaktes Kraftwerk für Dick und Dünn Thomas Riese
Verarbeitung
Gepäckraum
Verbrauch
Leistung
Ausstattung
Sitze

Bewertung:

3.2


Suzuki Vitara ist neben einem Mild-Hybridsystem in der Comfort-Variante auch mit Allradantrieb ausgerüstet

Es würde überraschen, wenn Suzuki den Vitara nicht für alle Einsätze ausgerüstet hätte. Der Hersteller ist seit vielen Jahren für Fahrzeuge bekannt, die sich nicht scheuen, auch deftige Unwegsamkeiten zu bewältigen. Dabei bleibt Suzuki seinem Ruf treu, auch wenn der neueste Vitara mit einem Mild-Hy-bridsystem ausgerüstet ist und somit schon auf mehr auf den Verbrauchswert achtet, als das noch vor einigen Jahren war.
Der Suzuki Vitara 1.4 Boosterjet Hybrid Allgrip hat neben seinem Allradsystem einen 24-Volt-Generator, der Bremsenergie auffängt und auch beim Entschleunigen Strom produziert, der automatisch über das System an den Vortrieb weitergeleitet wird, wenn es nötig wird. Das sorgt zum Teil für richtig sportliche Leistungen, die einem Allradfahrzeug nicht unbedingt zugetraut werden, das bei 129 PS in der SUV-Form unterwegs ist. Der relativ kleine Motor reicht mit Turbounterstützung absolut aus, um den Vitara dynamisch im Verkehr mitmischen zu lassen. Fahrer oder Fahrerin haben überdies per Drehknopf die Wahl, ob der agile Japaner im sportlichen oder im Geländemodus seine Arbeit verrichten soll.
Es gibt aber auch die normale Einstellung und eine Wähltaste, die bei winterlichen Verhältnissen angepasste Dynamik zulässt.
Soll er mit maximal fünf Personen auf der Straße agieren, reicht der Vitara in seinen Dimensionen durchaus für mittlere Strecken aus. Die Sitzposition ist übrigens hervorragend, denn an Übersichtlichkeit mangelt es auf der Pilotenposition nicht. Sensoren sorgen für akustische Unterstützung beim Ausparken und Überholen, damit es nicht zu Blessuren kommt. Der Vortrieb reicht bis 190 Stundenkilometer, wobei dieser im Normalfall per Frontantrieb passiert. Erst bei entsprechender Vorgabe wird die Allradunterstützung hinzugeschaltet.
Die Insassen können sich durchaus wohl im geräumigen Vitara fühlen. Auch wenn das Interieur nicht mit extravaganten Intarsien oder Edelhölzern angereichert ist, tut das der Fahrfreude keinen Abbruch. Bei einem gut zu schaltenden 6-Gang-Getriebe wird die Leistung sauber dosiert. Ausschließlich der Rückwärtsgang könnte besser synchronisiert sein.
Suzuki hat für den Verbrauch zwar unter sechs Liter in den Papieren ausgelobt, im Test kamen dann aber im Drittelmix 6,3 Liter Durst zustande. Das ist für ein SUV nicht viel und gilt für Familien wie auch für Einsätze in gewerblichen Bereichen als kompatibel, zumal der Kraftstoff nur E10 sein muss. Soll ein Anhänger an den Haken genommen werden, sind immerhin 1.500 gebremste Kilogramm möglich. Auch das ist eine Empfehlung für den Einsatz in ländlichen Regionen, wo ein Auto mehr als nur Personen befördern muss. Für das Stückgut steht ein Gepäckraum für eine Dimension von 375 bis 1.120 Liter bereit.
Zwar ist der Vitara nicht unbedingt das Fahrzeug mit dem leisesten Innenraum, was weniger an der Leistung der Musikanlage, als an den Fahrgeräuschen liegt, er ist aber deshalb keine akustische Zumutung für lange Strecken. Da hebt er sich wohlwollend von Modellen ab, die zwar im Gelände ihren Dienst gut verrichten, dafür aber auf Asphalt nur schwer zu ertragen sind. Der Vitara kann beide Disziplinen und ist bereits in der Comfort-Variante für 28.500 Euro erhältlich. Wer knapp über 2.000 Euro drauflegt, bekommt die sehr gut ausgestattete Version, die sich Comfort+ nennt. Da bereits das Allradsystem im Preis enthalten ist, dürfte der Suzuki Vitara besonders für den Winterbetrieb eine heiße Empfehlung für den Preis sein.

Kurt Sohnemann

Technische Daten: Suzuki Vitara 1.4 Boosterjet Hybrid Allgrip
Hubraum: 1.373 ccm – Zylinder: 4 Reihe Turbo – Leistung kW/PS: 95/129
Allradantrieb – 6-Gang-Schaltgetriebe
Max. Drehmoment: 235 Nm/2.000 U/min.
Höchstgeschwindigkeit: 190 km/h – Beschl. 0-100 km/h: 10,2 Sek.
Leergewicht: 1.320 kg – Zul. Gesamtgewicht: 1.770 kg
Anhängelast gebr.: 1.500 kg – Gepäckraumvolumen: 375-1.120 Liter
Tankinhalt: 47 Liter – Kraftstoffart: Super E10
Verbrauch (Test): 6,3 l/100 km
Effizienzklasse: A – CO2-Ausstoß (WA): 132 g/km – Euro 6
Grundpreis: 28.500 Euro

Schlagworte:

, , ,



Comments are closed.

Back to Top ↑