Foto: TV Jahn Walsrode

Kindergruppe des TV Jahn erfolgreich

11. Juli 2021

Leichtathletik-Nachwuchs freut sich über Wettkampfmöglichkeiten

Nach langer Wettkampfpause freuen sich die Kinder und Jugendlichen der Leichtathletikgruppe des TV Jahn Walsrode über die nun wieder regelmäßiger vorhandenen Wettkampfmöglichkeiten. Besonders die jüngsten Walsroder Athleten gehen mit viel Freude und hochmotiviert an den Start, wie sich jüngst beim Sportfest in Syke zeigte.
Speziell in den Wurfdisziplinen zeigte der Nachwuchs starke Leistungen. Hervorzuheben ist dabei besonders der zehnjährige Tobias Rose, der in seinem ersten Wettkampf gleich zwei Siege errang. In einem großen Teilnehmerfeld im Weitsprung sicherte er sich mit 3,91 Metern den Sieg, genauso wie im Schlagballweitwurf, bei dem er den 80 Gramm leichten Ball auf 35 Meter katapultierte.
In der Altersklasse M11 tat es ihm Teamkollege Aaron Funck gleich, der im Weitsprung mit 4,06 Metern siegreich war und sich den ersten Platz im Schlagballweitwurf mit starken 46,50 Metern sicherte. Dabei warf er gut 16 Meter weiter als der Zweitplatzierte. Jassin Bergu freute sich über Platz drei mit 29,50 Metern.
Bei den Mädchen warf Madeleine Bandenhop (W10) den Schlagball 30 Meter weit und gewann. In der W11 sicherte sich Hannah Schober mit 29 Metern den Sieg.
In der W12, in der mit einem 200 Gramm schweren Ball geworfen wird, gab es einen Walsroder Doppelsieg. Svea Funck beförderte das Wurfgerät auf 42,50 Meter, ihre Teamkameradin Pia Kowalski, auf 33,50 Meter.
Im Kugelstoßen freute sich der TVJ über einen weiteren Doppelsieg. Dort lag am Ende Svea Funck (8,42 Meter) vor Mayra Reinbold, die die drei Kilogramm schwere Kugel auf 6,27 Meter stieß. Ihr persönliches Triple machte Svea Funck im Weitsprung perfekt, den sie mit 4,58 Metern gewann.
Nele Gabler (W13) stieß die Kugel auf eine Weite von 6,90 Metern und belegte Platz zwei.
Grund zur Freude gab es auch für Nora Brunkhorst in der U20. Nach längerer Verletzungspause stieß sie die vier Kilogramm-Kugel auf 10,09 Meter, was in der Endabrechnung Platz zwei bedeutete.
Die 3×800-Meter-Staffel (AK W12), im Rahmen der Kreismeisterschaften des Landkreises Diepholz, absolvierten Hannah Schober, Merle Helmke und Madeleine Badenhop außerhalb der Wertung in 9:38 Minuten. In der W14 liefen Svea Funck, Mayra Reinbold, Pia Kowalski und Nele Gabler die 4×75- Meter-Strecke in 45,50 Sekunden.
Bei den Jungs (AK W12) sprinteten Aaron Funck, Tobias Rose, Yannick Schober und Jassin Bergu ihr Staffelrennen über 4×50 Meter in 32,27 Sekunden.

Schlagworte:

, ,



Comments are closed.

Back to Top ↑