Elegant und komfortabel – der Kia Optima SW. Fotos: so

Kia Optima SW – Erstaunlich hochwertig

11. September 2016

Kia Optima SW – Erstaunlich hochwertig Kurt Sohnemann
Verarbeitung
Gepäckraum
Verbrauch
Leistung
Ausstattung
Sitze

Bewertung:

3.8


Eine echte Alterntive im B-Segment

München. Es ist kein Geheimnis, dass die äußere Erscheinung den ersten Eindruck prägt, das ist bei Menschen so – warum sollte es bei Automobilen anders sein? So hatten die Designer von Kia in den vergangenen Jahren alle Hände voll zu tun, den europäischen Geschmack auf koreanische Plattformen zu projizieren.

Damit dieses Vorhaben nicht dem Zufall unterstellt wurde, verpflichtete man mit Peter Schreyer einen Fachmann, der schon den guten Geschmack mit Weißwurst und Weizenbier aufgesogen hat. Der Schachzug zahlte sich aus. Heute kann Kia Fahrzeuge auf die Räder stellen, die neue Maßstäbe in Segmenten setzen, in denen es richtig Stückzahlen hagelt, wenn das Gesamtpaket gut geschnürt ist.

Nun hat Kia mit dem Optima schon Morgenluft in der Klasse gewittert, in der sich solche markanten Modelle wie Golf oder Astra aufhalten. Vorerst fährt dort nur die Limousine. Aber jeder Autofahrer weiß, dass der Kombi das eigentliche Volumenmodell in dem Segment ist und so schiebt der Konzern aus Fernost mit festem Sitz in Frankfurt das gewünschte Objekt der Begierde nach. Wobei es schon von selbst rollt und nicht erst geschoben werden muss. Insbesondere folgt es den begehrlichen Blicken der Autofahrerschaft. Zweifelsfrei zählt der Optima SW, wie das lang gestreckte Kombimodell im Fachjargon heißt, zu den herausragenden Eyecatchern in seiner Liga. Elegant zieht sich eine Dachreling aus Chrom über die gesamte Dachlänge, die unter sich bis zu 1.686 Liter aufnehmen kann.

Schon im Zustand unberührter Sitze lassen sich 552 Liter unterbringen, das sind 42 Liter mehr als in der Limousine und überzeugt offensichtlich die letzten Kritiker, die nicht schon vom Outfit auf die Bestellliste eines Kia Optima Sportswagon geraten sind. Nun wird das Modell mit 245 PS zwar ordentlich Eindruck in seiner Spielklasse schinden, die Version mit 141 Pferdestärken dürfte allerdings zu der gefragteren zählen.

Letztendlich tummeln sich trotz aller Vorlieben für schöne Autos zu viele Pragmatiker in der Klasse, die auf Nützlichkeit setzen. Für ganz enthusiastische Sparfüchse kommt demnächst die Hybridversion in die Showrooms der Händler, derweil wird aber das Modell mit dem 141 PS starken Dieselmotor die Branche tüchtig aufmischen. Mit einer doppelflutigen Auspuffanlage hat auch der Selbstzünder alle Feingeister des guten Geschmacks auf seiner Seite. Durch die GT-Ausstattung fehlt dem Optima SW nichts, was zum großen Auftritt gebraucht wird, der auch in einer höheren Klasse noch zum Mitspielen gereichen würde. Das Interieur ist klar gegliedert. Der obere Bereich der Armaturentafel dient als Displayzone mit guter Ablesbarkeit, darunter darf bedient werden.

Alle klar gegliedert, kein langes Suchen ist erforderlich. Wer dann mit den 141 Dieselpferden auf die Reise geht, kann sich über die Durchzugsstärke freuen, die hier wirksam wird. Geräuscharm und komfortabel geht der Motor mit der Karosserie wie auch dem Fahrwerk um. Die Kräfte werden über ein 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe an die Fronträder weitergegeben.

Das Getriebe wurde vom koreanischen Konzern selbst entwickelt und bietet den Insassen fast unbemerkte Schaltvorgänge. Ein gutes Argument für den Kia Optima Sportswagon ist die umfangreiche Serienausstattung, in der es sogar einen Notbremsassistenten mit Fußgängererkennung gibt. Dazu kommt noch eine 7-Jahres-Garantie, die für das Qualitätsbewusstsein des Herstellers spricht. Bei Preisen, die bei 25.990 Euro beginnen, darf von einer fairen Preisgestaltung gesprochen werden.

Kurt Sohnemann

 

Kia Optima Sportswagon 1.7 CRDi – 7-Stufen-DCT Hubraum: 1.685 ccm – Zylinder: 4 Reihe Turbo – Leistung kW/PS: 104/141 bei U/min.: 4.000 – Max. Drehmoment: 340 Nm/1.750 – Höchstgeschwindigkeit: 200 km/h – Beschleunigung 0-100 km/h: 11,1 sec – Leergewicht: 1.635 kg – Zul. Gesamtgewicht: 2.150 kg – Anghängelast gebr.: 1.500 kg – Verbrauch (WA): 4,6 l/100 km – Gepäckraum: 552 – 1.686 l – Tankvolumen: 70 Liter – Kraftstoffart: Diesel – CO2-Ausstoß: 120 g/km (WA) – Euro 6 – Effizienzklasse: A+ – Grundpreis: 25.990 Euro

kia5 kia4 kia3

 

 

Schlagworte:

, , ,



Back to Top ↑