Bezahlbare Schönheit in der Mittelklasse - Kia Optima. Fotos: so

Bezahlbare Schönheit in der Mittelklasse - Kia Optima. Fotos: so

Kia Optima – Optimum an möglicher Technik

4. Dezember 2016

Kia Optima – Optimum an möglicher Technik Kurt Sohnemann
Verarbeitung
Gepäckraum
Verbrauch
Leistung
Ausstattung
Sitze

Bewertung:

3.7


Walsrode. Es gibt nur wenige Hersteller von Fahrzeugen, die in den vergangenen Jahren ihren Stellenwert in den europäischen Märkten erhöhen konnten. Einer davon ist zweifellos Kia. Nachdem sich das südkoreanische Unternehmen mehr auf den europäischen Markt eingestellt hat und das Design ebenfalls europäisiert hat, muss sich niemand mehr schämen, in ein Fahrzeug dieses Herstellers zu steigen. Ganz im Gegenteil, die Fahrzeuge sind nicht mehr auf den Niveau der Billigprodukte angesiedelt und überzeugen bei ansehnlichem Outfit mit technischen Finessen, die bei deutschen Herstellern immer noch mit teilweise hohen Aufpreisen verkauft werden.

Kia hat den Optima in der Mittelklasse vorgestellt und kann sich über mangelnde Resonanz nicht beklagen. Die Auftragsbücher in Deutschland können sich sehen lassen. Die Erklärung liest sich schon sehr bald in den Preislisten: Der Optima ist in einer sehr gut ausgestatteten Version mit einem Doppelkupplungsgetriebe schon für 33.990 Euro zu haben. Schon im Preis enthalten ist eine Garantie, die ihresgleichen sucht. Kia gibt auf das Fahrzeug eine siebenjährige Garantie oder auf eine Laufleistung von 150.000 Kilometern.

Das spricht nicht nur eine überzeugende Sprache, das gibt dem Fahrzeugkäufer auch eine große Sicherheit. Es ist allerdings damit zu rechnen, dass der Optima nicht schon nach sieben Jahren Ermüdungserscheinungen zeigt, er ist bei näherem Hinsehen relativ robust verarbeitet. Das drückt sich aber nicht in eingeschränktem Fahrkomfort aus. Der hat bereits in einigen Disziplinen das Niveau der Oberklasse. So ist schon beim Einstieg in den Optima eine Eigenart eingearbeitet, die nicht einmal bei allen Fahrzeugen der Oberklasse funktioniert.

Der Fahrersitz fährt bei Zustieg vollends zurück und nach dem Einstieg mit dem Fahrer in die gespeicherte Position. Dann folgen Einstellungen, die ebenfalls nicht selbstverständlich sind. Das Spektrum reicht von der Fahrwerks- und Schaltpunktvorwahl bis hin zur Festigkeitswahl des Lenkrades. Obwohl das Testfahrzeug durch einen Selbstzünder angetrieben wurde, hält sich die Geräuschkulisse in engen Grenzen, so dass die Aufschrift „DIESEL“ am Tank nicht ungerechtfertigt ist.

Das Doppelkupplungsgetriebe sondiert die Gänge ganz nach Vorwahl. Will der Fahrer sportlich unterwegs sein und nimmt dafür einen höheren Verbrauch in Kauf, mausert sich der Optima zu einem sportlichen Modell. Wer es lieber dezenter angeht, muss damit rechnen, mit einer ganzen Tankfüllung quer durch die Republik zu kommen. Dann schaltet das Getriebe im Öko-Modus, ohne kraftlos zu wirken. Einen ganz besonderen Komfort genießen die Insassen in den Sitzen. Diese sind nicht nur groß genug, um einem gut dimensionierten Mitfahrer genügend Spielraum für Kopf und Ellenbogen zu geben, sie schmiegen sich auch um Fahrer und Beifahrer, massieren und heizen oder kühlen, wenn das so gewollt ist. In puncto Komfort steht der Kia Optima seinen Mehrpreiskollegen aus dem Lager der Premiummodelle in nichts nach.

Mit moderner Kommunikationstechnik ausgestattet, lässt sich das Fahrzeug zu einem gefühlten Konzertsaal umwidmen oder ist per Technik auch zu Unterhaltungen mittels Smartphone auf dem neuesten Stand. Kia hat die Technik nicht verschlafen, sondern ist Teil der Industrie, die aktiv an den Vorgaben beteiligt ist.

Kurt Sohnemann

Kia Optima CRDi DCT Spirit – Hubraum: 1.685 ccm – Zylinder: 4 Reihe Turbo – Leistung kW/PS: 104/141 bei U/min.: 4.000 – Max. Drehmoment: 340 Nm/1.750 – Höchstgeschwindigkeit: 203 km/h – Beschl. 0-100 km/h: 11,0 sek. – Leergewicht: 1.605 kg – Zul. Gesamtgewicht: 2.080 kg – Anhängelast gebr.: 1.500 kg – Verbrauch (WA): 6,4 l/100 km – Gepäckraum: 510 l – Tankvolumen: 70 l – Kraftstoffart: Diesel – CO2-Ausstoß: 116 g/km (WA) – Euro 6 – Effizienzklasse A+ – Grundpreis: 33.990 Euro

 

Bezahlbere Schönheit in derMittelklasse - der Kia Optima kiaoptima3 kiaoptima2

Schlagworte:

, , ,



Back to Top ↑