Foto: sohnemann

Kia Ceed 1.6 CRDi DCT7

8. Juli 2018

Kia Ceed 1.6 CRDi DCT7 Thomas Riese
Verarbeitung
Gepäckraum
Verbrauch
Leistung
Ausstattung
Sitze

Bewertung:

3.7


Gradlinig auf der sicheren Seite – Der neue Kia Ceed hat optisch und im Bereich Sicherheit nochmals hinzugewonnen

Der Marktanteil von 1,9 Prozent auf dem deutschen Markt lässt keine Zweifel mehr daran, Kia ist nicht nur angekommen, sondern der koreanische Konzern setzt auch Maßstäbe für die europäischen Fahrzeughersteller. Dabei ist das Unternehmen gar nicht mehr so fernöstlich, wie die Herkunft aussagt. Kia hat jetzt den Ceed ausschließlich in Europa produziert. Angefangen bei dem Design, für das Peter Schreyer verantwortlich ist, bis zur Produktion. Die Motoren werden zudem in Rüsselsheim entwickelt. So hat der Kia Ceed mehr deutsche Gene, als mancher Vertreter heimischer Gefilde.

Der neue Ceed ist 95 Millimeter länger geworden als sein Vorgänger und hat optisch nochmals durch die horizontale Linienführung hinzugewonnen. Als Kia kürzlich das Parademodell Stinger baute und dem staunenden Publikum vorstellte, hat man gar nicht mit einer solch starken Reaktion gerechnet. Grund genug für die verantwortlichen Schöpfer des neuen Ceed, Elemente von dem Stinger in das Familienmodell umzusetzen. Das ist auch perfekt gelungen, denn der Ceed hat eine wesentliche Aufwertung hinter der markanten Tigernase für seinen neuen Lebensabschnitt gefunden.

Abgesehen von der Optik, mit der das Fahrzeug der Kompaktklasse eine breite Schicht anspricht, ist auch der Wertigkeit im Innenraum mehr Gewicht verliehen worden. Die Anmutung lässt in seiner Haptik Eindrücke zu, die ansonsten nur in der Oberklasse oder gehobenen Mittelklasse ein Thema waren. Das Cockpit ist ebenso wie die Seiten an den Türen mit aufgeschäumten Oberflächen so ausgestattet, dass damit bereits der hinzugewonnene Sicherheitsstandard vermittelt wird. Beispielsweise ist der Ceed mit einem Querverkehrwarner versehen, wenn auch einer Parklücke in den fahrenden Verkehr zurückgesetzt werden soll.

Eine weitere Sicherheitsstufe ist mit dem Line-System in den Kia eingeflossen. Damit kann der geräumige Kompakte im Verkehr dahingleiten, ohne dass der Fahrer durch erhöhte Achtsamkeit gestresst wird, wenn das Fahrzeug im Stau steht. Mit dem Tempomat wird eine Geschwindigkeit vorgegeben. Der Ceed richtet sich dann nach dem vorausfahrenden Auto und hält auch den entsprechenden Abstand bei immer angepasster Geschwindigkeit. Das kennen Autofahrer bisher nur von Fahrzeugen, die in höheren Klassen unterwegs sind. Die Abstände zur Seite und nach vorn werden nicht nur von den Sensoren im Front- und Seitenbereich der Karosserie ermittelt, auch durch die Windschutzscheibe werden die Signale verarbeitet. So kommt es zu dem Vorteil, dass das Warnsystem nicht durch Verschmutzung beeinträchtigt wird, wenn es im Herbst und Winter zu den entsprechenden Wetterlagen kommt.

Der im ersten Test gefahrene 1,6-Liter-Diesel-Ceed ist bereits so ausgestattet, dass er die Euro 6d-Temp-Norm erfüllt. Die Fahrer sind also auch hinsichtlich der Abgaswerte auf der sicheren Seite. Noch sicherer sind sie natürlich mit der 7-Jahres-Garantie, die Kia auf seine Fahrzeuge gibt. Diese Garantie ist einzigartig und wird von Kia-Europachef Emilio Herrera als Beweis dafür gewertet, dass Kia seine Kunden auch dann nicht allein lässt, wenn sich andere Hersteller längst aus der Verantwortung gestohlen haben.

Der Kia Ceed, der einen der größten Kofferräume seiner Klasse hat, ist besonders großzügig im Platzangebot zu seinen Insassen. Auch die Bein- und Schulterfreiheit ist mustergültig und lässt nie den Eindruck aufkommen, als sitze man in der Holzklasse eines europäischen Luftfahrtunternehmens südlicher Breitengrade.

Kurt Sohnemann

Technische Daten: Kia Ceed 1.6 CRDi DCT7
Hubraum: 1.598 ccm – Zylinder: 4 Reihe Turbo – Leistung kW/PS: 100/136
7-Gang-Doppelschalt-Automatik – Max. Drehmoment: 320 Nm/2.000 U/min.
Höchstgeschwindigkeit: 200 km/h – Beschl. 0-100 km/h: 9,9 Sek.
Leergewicht: 1.415 kg – Zul. Gesamtgewicht: 1.900 kg
Anhängelast gebr.: 1.500 kg – Gepäckraumvolumen: 395-1.291 Liter
Tankinhalt: 50 Liter – Kraftstoffart: Diesel – Verbrauch (WA): 4,3 l/100 km
Effizienzklasse: A – CO2-Ausstoß (WA): 111 g/km – Euro 6
Grundpreis: 25.590 Euro

Schlagworte:

, , ,



Comments are closed.

Back to Top ↑