Foto: (so)

Kfz-Meister Benjamin Haan beeindruckte mit 2. Platz

1. März 2016

Auch ein Kfz-Meister kann noch etwas dazulernen. Schließlich entwickelt sich auch die Technik in Fahrzeugen ständig. Um sein Fachwissen weiter zu komplettieren, nahm Kfz-Meister Benjamin Haan aus dem Walsroder Betrieb Autozubehör Plesse kürzlich an einem Berufswettkampf eines Zulieferers teil. Prüfer des unabhängigen Instituts GTÜ beurteilten die Leistungen und konnten Benjamin Haan eine großartige Leistung bescheinigen.

Unter den 12 Finalisten im Kampf um die 3.000 Euro Siegprämie belegte er den zweiten Platz und gewann 20 Tagestrainings bei dem Unternehmen. Die Schulung und Wissensvermehrung stand im Vordergrund der gesamten Aktion, bei der die Kfz-Meister einen Schwerpunkt Turbolader und Kompressoren zu behandeln hatten. Schmierung, Abdichtung, Steuerung, Fehlersuche und Schadensbildung waren die Kernpunkte der praktischen Übungen, die von der Jury bewertet wurden.

Trainiert wurde am Auto und am Prüfstandsmotor. Auch ein Annahmegespräch floss in die Beurteilung ein. Den Trainern des Unternehmens fiel auf, dass Benjamin Haan flexibel bei der Fehlersuche vorging, auch das Smartphone bemühte, um keine Diagnosemöglichkeit auszuschließen und schnell schaltete, was zur optimalen Abwicklung seiner Aufgabe führte. „Der Mann ist clever“, urteilten die Prüfer nach Beurteilung von Benjamin Haan.

(so)

 



Comments are closed.

Back to Top ↑