Foto: so

Foto: so

Honda Civic Prestige 1.5 VTEC-Turbo CVT

20. Mai 2018

Honda Civic Prestige 1.5 VTEC-Turbo CVT Thomas Riese
Verarbeitung
Gepäckraum
Verbrauch
Leistung
Ausstattung
Sitze

Bewertung:

3.7


Honda Civic auf ganzer Ebene gereift – Die Formgebung lässt keinen Zweifel aufkommen, dass Dynamik unter der Motorhaube schlummert

Wer sollte es besser wissen als Honda? Der japanische Konzern ist seit Jahrzehnten die erste Adresse für Sportlichkeit, wenn es um Nippons Dynamik auf der Straße geht. Ob in der Formel 1 oder auf den öffentlichen Pisten, die Produkte von Honda mischen immer dann kräftig mit, wenn professionelle Motorentechnik gefragt ist. Wer aus 1,5 Litern Hubraum 182 Pferdestärken holt, darf sich getrost in den Reigen der Spitzensportler einreihen. Dem Honda Civic sind diese sportlichen Werte mit auf den Weg gegeben.

Dabei hat aber offensichtlich nicht nur Geschwindigkeit und Anzugsvermögen im Logbuch der Techniker aus dem Lande der aufgehenden Sonne gestanden. Der Raum, den der jüngste Civic seinen Fahrern bietet, ist auf der Länge um knapp 14 Zentimeter gewachsen. Das ist schon eine nennenswerte Dimension. Das Resultat ist ein geräumiges Inneres. Die Passagiere, gleich auf welchen Plätzen sie im Civic unterwegs sind, können sich komfortabel entfalten. Natürlich sind Ein- und Ausstieg nicht gleichzusetzen mit einem SUV, aber das ist für ein sportlich geschnittenes Kompaktfahrzeug der oberen Klasse ja auch gar nicht die Absicht. Etwas gelenkig sollten die Passagiere schon sein, wenn es auf die Reise geht.

Während sich die Grundfläche des Chassis verändert hat und so deutliche mehr Raum für Insassen und Gepäck bietet, haben sich auch eine Fülle von Designelementen geändert und sind noch aggressiver in ihrer Ansicht geworden. Die Formgebung lässt erst gar keinen Zweifel aufkommen, dass Dynamik unter der Motorhaube schlummert. Ist der Startknopf gedrückt, rumort es in perfekter Soundqualität, die von den DJs der Honda-Entwicklung aus diesem vergleichsweise geringem Hubraum gezaubert wurde.

Abgesehen von den akustischen Signalen verhilft auch der Anblick des Cockpits dem Fahrer zum Gefühl, hier kein verschlafenes Mobil unter dem Hintern zu haben. Mehrfach lässt sich die Dynamik des Fahrzeugs verstellen. Vom Eco-Modus bis zur Vorwahl aller sportlichen Komponenten kann sich der Fahrer hier seine individuelle Gangart auswählen. Apropos Gangart, das Testfahrzeug war mit einem CVT-Getriebe bestückt, das die Leistung über diesen einen Gang transportiert, sodass es keine Schaltstufen gibt. Wer sich das lautstarke Motorenkonzert nicht anhören will, kann über Schaltwippen dirigieren. Das ist nicht jedermanns Geschmack, sollte aber auch seine Liebhaber finden, zumal die komfortabel ausgestattete Variante Prestige vornehmlich auf Menschen abzielt, die die Verwöhnkulisse nicht der Sportlichkeit opfern wollen.

Verwöhnen kann der Civic Prestige auf jeden Fall, denn er hat alles an Bord, was andere Hersteller mit hohen Aufpreisen versehen. Die Mitfahrer haben den Eindruck, es würde an nichts fehlen. Das beginnt bei der hochwertigen Soundausstattung und reicht bis zur radargestützten Geschwindigkeits-Einstellung. Aus der Perspektive sind 33.190 Euro für die Modellausführung kein überhöhter Preis. Der Fronttriebler hat im Fahrbetrieb lediglich den Anspruch, mit dem Gasfuß moderat umzugehen, sonst fehlt es den Vorderrädern angesichts der Kraft an Gripp.

Die Höchstgeschwindigkeit von 200 km/h ist schnell erreicht, wobei sich verdeutlicht, dass die sportlichen Werte eher in der Beschleunigung zu sehen sind, wenn der Civic seine 182 Pferde von der Leine lässt. Wird der rechte Fuß etwas mehr als gewöhnlich beansprucht, nascht das sportlich abgestimmt Modell gern einmal überproportional aus dem Tank. Im Testbetrieb waren 7,8 Liter Superbenzin für hundert Kilometer bereitzustellen. Das riecht nicht nach meisterlicher Spartechnik, auch wenn ein Stopp-Start-System für Ruhe an den Ampeln sorgt.
Hondas Civic bedient mit seinen Attributen insbesondere die Menschen, die auf der Suche nach dem individuell Besonderen sind. Dabei sind sie sportlich orientiert, ohne auf die Errungenschaften der Sicherheits- und Servicetechnik zu verzichten.
Kurt Sohnemann

Technische Daten: Honda Civic Prestige 1.5 VTEC-Turbo CVT
Hubraum: 1.498 ccm – Zylinder: 4 Reihe Turbo – Leistung kW/PS: 134/182
CVT-Automatikgetriebe – Max. Drehmoment: 220 Nm/1.700 U/min.
Höchstgeschwindigkeit: 200 km/h – Beschl. 0-100 km/h: 8,5 Sek.
Leergewicht: 1.334 kg – Zul. Gesamtgewicht: 1.820 kg
Anhängelast gebr.: 1.000 kg – Gepäckraumvolumen: 478-1.245 Liter
Tankinhalt: 46 Liter – Kraftstoffart: Super – Verbrauch (Test): 7,8 l/100 km
Effizienzklasse: C – CO2-Ausstoß (WA): 139 g/km – Euro 6
Grundpreis: 33.190 Euro

Schlagworte:

, , ,



Comments are closed.

Back to Top ↑