Foto: red

Foto: red

„Gemeinsam stark sein“

7. Oktober 2018

Online-Abstimmung für Solar-Allerfähre Otersen-Westen noch bis 31. Oktober möglich

„Im Wettbewerb „Gemeinsam stark sein“ stehen 27 hervorragende Projekte der ländlichen Entwicklung“, so die Deutsche Vernetzungsstelle (DVS) für ländliche Räume in Bonn. Die Bundesländer haben die Projekte für die aktuelle Online-Abstimmung nominiert. Dabei geht es um Projekte im Bereich Tourismus und Naherholung, drei von ihnen kommen aus Niedersachsen – darunter die Solar-Allerfähre Otersen-Westen, die von 70 ehrenamtlichen Fährleuten betrieben wird, die „Gemeinsam stark sind“.

Das Thema „Tourismus und Naherholung“ ist ein wichtiger Bereich der ländlichen Entwicklung und verspricht in vielen Regionen weitreichende positive Effekte. Doch Projekte mit langfristigem Mehrwert für die Bevölkerung zu planen und umzusetzen, kann eine herausfordernde Aufgabe sein. Sie erfordert vorausschauendes Denken, Ideenreichtum und eine sehr gute Zusammenarbeit unterschiedlicher Akteure, schreibt die Deutsche Vernetzungsstelle (DVS).

Mit der Kraft der Sonne und des Ehrenamtes haben die Aktiven des Heimat- & Fährvereins Otersen seit 1997 über 115.000 Radwanderer über die Aller befördert. 70 ehrenamtliche Fährleute zwischen 17 und 70 Jahren engagieren sich für den umweltfreundlichen Fährbetrieb. Die Solar-Allerfähre wurde 1999 mit dem „Deutschen Solarpreis“ ausgezeichnet, weil der Heimat- & Fährverein Otersen schon 1997 seine Energiewende einleitete.

Das Amt für regionale Landesentwicklung in Verden bat die Fährleute um eine Bewerbung für den Wettbewerb. Vom Land Niedersachsen wurden die Fährleute unter mehreren Bewerbern für den bundesweiten Wettwerb „Gemeinsam stark sein“ nominiert. Ab sofort und bis zum 31. Oktober können drei der insgesamt 27 Projekte online im Internet gewählt werden. Auf ihrer Internetseite „www.solar-allerfaehre.de“ haben die Fährleute einen Link zur Online-Abstimmung geschaltet. Im Erfolgsfall könnten acht Fährleute zwei Tage Berlin erleben und würden Ende Januar zur Siegerehrung auf die „LandSchau-Bühne“ der Internationalen Grünen Woche in Berlin eingeladen.

(stl/chi)

Schlagworte:

, ,



Comments are closed.

Back to Top ↑