Foto: (so)

Für ein Semester nach Costa Rica

9. August 2015

Kira Siewert hat ein Stipendium für ihr Studium in San José bekommen

Die Koffer sind längst ausgepackt, die Sonne Mittelamerikas hat ihre ersten Spuren auf der Haut von Kira Siewert hinterlassen und der neue Alltag hat bereits Einzug in das Leben der 24-Jährigen aus Bad Fallingbostel gehalten.

Sie hat den Studienplatz Hannover für ein Semester mit San José getauscht. „Es ist schon ein Traum, der für mich in Erfüllung geht“, bekundet Kira Siewert, bevor das Flugzeug nach Costa Rica abhebt.
Der Deutsche Akademische Auslandsdienst hat der Musterstudentin den Aufenthalt als Stipendium gewährt, denn bisher hat die Sport- und Spanisch-Studentin aus der Kreisstadt immer nur mit Bestleistungen geglänzt.

Nach dem Abitur, das sie in Walsrode mit 1,8 bestand, konnte sie eine Lehre zur Fitnesskauffrau als Schulbeste mit der Note 1 abschließen und will nach dem Studium Gymnasiallehrerin werden. Alle Zeichen besagen, dass Kira Siewert auch dieses Vorhaben in die Tat umsetzen kann.
Nach dem 5. Semester des Studiums in Costa Rica steht die Vorbereitung auf die Bachelor-Arbeit auf dem Programm.

Der Abschluss soll dann nach dem 10. Semester mit der Masterarbeit erfolgen, so hat es sich Kira Siewert vorgenommen.
Dass Costa Rica nicht nur aus Romantik pur und Plantagen von Bananenstauden besteht, ist der Reisenden aus dem Heidekreis klar. „Ich werde mich aber sicherlich an die Bedingungen anpassen können, zumal Costa Rica noch ein sehr geordneter Staat gegenüber anderen Regionen in Mittel- und Südamerika ist“, erzählt die Bad Fallingbostelerin, die zuvor bereits als Austauschschülerin in Argentinien auf den Geschmack fremder Regionen gekommen ist.
Für Kira Siewert soll es aber nicht nur für das eine Semester in San José bleiben.

„Ich möchte mir nach Abschluss des Semesters auch noch Nicaragua und Panama ansehen“, hat sie sich vorgenommen. So ganz allein ist sie mit ihrem Vorhaben nicht, denn aus ihrer Stamm-Universität in Hannover kommen noch zwei andere Kommilitoninnen mit nach Costa Rica. So begleitet sie auch ein Stück Heimat. „Nur mein Pferd wird mir ganz sicherlich fehlen“, empfindet sie.

Durch das Stipendium von monatlich 800 Euro kann sie sich den Aufenthalt ohne Nebenjob erfüllen und auch ihr Freund wird sie besuchen kommen. „Auch mein Vater wird mich Weihnachten besuchen. Das sind richtig schöne Perspektiven“, ist Kira trotz der Abenteuerlust heimatverbunden.
Einige Einblicke in das Leben von Costa Rica will sie auch den Lesern des Wochenspiegel am Sonntag vermitteln. Kira Siewert will in regelmäßigen Abständen berichten.

(so)

Schlagworte:

, ,



Back to Top ↑