Foto: Landkreis Verden

Freie Bahn für Fische im Gohbach

22. September 2019

Einbau einer Sohlgleite bei Brunsbrock erfolgreich abgeschlossen

Die untere Naturschutzbehörde des Landkreises Verden hat den Sohlabsturz im Gohbach bei Brunsbrock zu einer Sohlgleite umbauen lassen. Sie soll es Fischen und Kleinstlebewesen ermöglichen, künftig wieder ungehindert wandern zu können.
„Fließgewässer wurden in der Vergangenheit vielfach ausgebaut und begradigt. Dadurch wurde ihre ökologische Durchgängigkeit stark eingeschränkt oder gänzlich verhindert. Das wird nun rückgängig gemacht“, erklärt Thomas Arkenau von der unteren Naturschutzbehörde.
Im Zuge der Arbeiten in Brunsbrock wurde der Sohlabsturz entfernt und der Höhenunterschied der Sohlgleite durch Einbau eines Sand-Kies-Gemisches ausgeglichen. Strömungslenker und Kiesbänke wurden eingebaut. „Sie sollen die Gewässerstruktur des Gohbaches verbessern und gleichzeitig die Entwicklung einer Eigendynamik des Gewässers einleiten“, umreißt Lena Koslowski von der Naturschutzbehörde die Ziele. Durch die Herstellung der geschwungenen Mittel- und Niedrigwasserrinne könne außerdem die Strukturvielfalt des Gewässers weiter erhöht werden.
Bereits in den vergangenen Jahren waren mehrere Maßnahmen zur Revitalisierung des Gohbaches durchgeführt worden. Dabei wurden weitere Sohlabstürze zu Sohlgleiten umgebaut. Die Sohlgleite bei Brunsbrock schließt nun an diese Maßnahmen an. Für die Naturschützer stellt sie einen weiteren Baustein zur Fließgewässerentwicklung und langfristigen Renaturierung des Baches dar.
Die Kosten für den Umbau belaufen sich auf rund 55.000 Euro, von denen die EU und das Land Niedersachsen 90 Prozent übernehmen, den Rest trägt der Landkreis. Mit der Umsetzung des Projektes komme man zugleich der Forderung der EU-Wasserrahmenrichtlinie nach, gute ökologische Zustande der Gewässer zu schaffen, so der Landkreis.

Schlagworte:

, ,



Comments are closed.

Back to Top ↑