Foto: rie

Etwas für die Region schaffen

30. Juli 2017

In Lünzener Gaststätte entstehen mit EU-Fördermitteln Fischzucht und Hofladen für regionale Lebensmittel

Lünzen. Seit rund eineinhalb Jahren beschäftigen sich Tanja und Andreas Ehlers mit der Idee, den Festsaal in ihrer Gaststätte „An der Wassermühle“ in Lünzen zu verkleinern und den Platz für eine Fischzucht und einen Hofladen zu nutzen. Für dieses Vorhaben haben sie kürzlich vom Land Niedersachsen einen Zuschuss von rund 112.000 Euro erhalten. Insgesamt wollen beide etwa dreimal so viel Geld in den Umbau investieren.

Die Finanzspritze stammt aus EU-Mitteln zur Stärkung des ländlichen Raumes, die das Land Niedersachsen über das Programm ZILE (Zuwendungen zur integrierten ländlichen Entwicklung) weitergibt. Den Förderbescheid erhielt die Familie Ehlers aus den Händen von Niedersachsens Landwirtschaftsminister Christian Meyer im Rahmen einer Feierstunde in ihrer Gästestätte, bei der auch fünf weitere Projekte des Bezirks Lüneburg besonders vorgestellt wurden. Unter anderem ging es dabei um die Modernisierung der Freilichtbühne in Frankenburg (Landkreis Osterholz) sowie die Umgestaltung ehemaliger Schulen in Bürgerhäusern in Hoopte (Landkreis Harburg) und Elm (Bremervörde).

Tanja und Andreas Ehlers hatten für die Umsetzung ihres ehrgeizigen Vorhabens zuvor versucht, über „Leader“ an Unterstützung zu kommen, ehe sie auf das ZILE-Programm aufmerksam gemacht wurden. „Am 11. Februar haben wir davon erfahren, am 15. Februar musste der Antrag eingereicht sein“, so Andreas Ehlers. Die letztlich erfolgreiche Antragstellung sei nur durch die große Unterstützung von „Leader“-Regionalmanager Hohe Heide, Guido Pahl, möglich gewesen.

Die Idee, eine Fischzucht und einen Hofladen aufzubauen, entwickelte sich aus dem Grundgedanken, den Festsaal zu verkleinern. Der Saal ist 400 Quadratmeter groß und für Gesellschaften mit in der Regel 80 bis 100 Gästen zu überdimensioniert, so Andreas Ehlers. Seine Frau Tanja Ehlers war bereits vor vier Jahren von einer Dehoga-Tagung mit der Idee einer Fischzucht zurückgekommen, später kam der Einfall dazu, einen Hofladen aufzubauen, in dem regionale Lebensmittel angeboten werden sollen. Dafür hat Familie Ehlers bereits Kontakt mit Anbietern aus der näheren Umgebung aufgenommen. Am 30. April 2018 soll die Eröffnung sein, dann sollen auch frische Fische – europäischer Wels, Zander und Saiblinge – aus eigener Produktion angeboten werden. Mit ihrem Vorhaben hoffen Tanja und Andreas Ehlers, etwas für die Region zu schaffen.

(rie)

Schlagworte:

, , , , , ,



Comments are closed.

Back to Top ↑