Foto: bä

Esseler Aktive dominieren Turnier

5. August 2018

6. Heidekreis-Cup im Boule war eine schweißtreibende Angelegenheit

30 Boule-Teams traten kürzlich zum Doublette-Wettkampf (2:2) an und spielten bei brütender Hitze auf den acht „alten“ sowie sieben extra noch vom Gastgeber SG Fulde für dieses Turnier auf dem Parkplatz angelegten Plätzen drei Runden um den Einzug ins Finale. Allein 11 Teams waren vom SV Essel angereist, weiterhin waren vertreten der SVN Düshorn, das Forum Rethem, die SG Fulde, der MTV Eickeloh/Hademstorf und jeweils ein Team aus Buchholz und Walsrode, die keinem Verein angehörten.

Nach gut sieben Stunden fand das Endspiel zwischen den beiden punktbesten Teams statt. In der letzten, nochmals über eine Stunde andauernden Begegnung des Turniers besiegten die Esseler Inga Feldmann-Dörge und Marcel Dörge in einem spannenden Spiel ihre Vereinskollegen Hans Tappe und Horst Schmidt mit 13:11. Somit ging der im Vorjahr von Nicole Trippner und Peter Grimm (SG Fulde) gewonnene Wanderpokal zurück nach Essel.

Dritte wurden Hella Mrugowski und Roland Krings vor Erika Teerstegen-Messmer und Volker Frömbsdorf (beide SV Essel). Dahinter folgten Harald Röhrs und Ernesto Veber aus Rethem sowie Friedemann Bach und Torsten Lehmann aus Düshorn.
Als bestes Team aus Fulder Sicht präsentierten sich Heidi Kuffner und Gisela Meyer, die sich nach zwei gewonnen Spielen den späteren Finalisten Hans Tappe und Horst Schmidt geschlagen geben mussten.

Ein besonders Lob erhielten die Fulder um Spartenleiterin Uschi Schlak für die ausgezeichnete Herrichtung der Bouleplätze. Vor allem aber dankten alle Teilnehmer dem aus Fulder-Boulern bestehendem Cateringteam, das für eine hervorragende Bewirtung gesorgt hatte.
Am Boule Interessierte haben die Möglichkeit, in Fulde mittwochs ab 18:30 Uhr und sonntags ab 14:30 Uhr im Boulodrome am Zentralstadion in Fulde die Eisenkugeln einmal zu werfen.

(mwe/rie)

Schlagworte:

, ,



Comments are closed.

Back to Top ↑