Foto: red

Erfolgreicher Jahresabschluss

23. Dezember 2018

Nachwuchsturnerinnen des TV Jahn Walsrode gewinnen bei Kreisbestenwettkämpfen

Einen krönenden Abschluss der Wettkampfsaison erreichten die Nachwuchsturnerinnen des TV Jahn Walsrode bei den Kreisbestenwettkämpfen in Munster. Das Team, bestehend aus Rüya Göcmen, Elektra Maria Goga, Paula Henning, Vienna Jablonka und Hanna Mia Mickeley, ging als Sieger aus dem Wettkampf und war stolz über die erkämpfte Goldmedaille.

„Vor allem Paula, die erst seit wenigen Monaten dabei ist, konnte ihr Glück kaum fassen“, freute sich Carola Leipner-Geils. Sie trainiert gemeinsam mit ihrer Tochter Anna Geils und weiteren Trainern die jüngsten Turner bis zu dreimal pro Woche.
Neben der Teamwertung wurden die Turnerinnen jeweils auch an den einzelnen Geräten bewertet. Den Sieg im Sprung und am Barren sicherte sich Elektra Goga, in der Gesamtwertung erreichte sie den vierten Platz. Ihre Teamkollegin Vienna Jablonka erturnte sich Rang zwei am Balken und Boden sowie in der Gesamtwertung. Paula Henning konnte zu recht stolz sein auf einen fünften Platz am Balken, ebenso Hanna Mickeley mit Rang fünf am Barren. Auch Rüya Göcmen turnte einen souveränen Wettkampf und trug wichtige Punkte zum Siegergebnis bei.

Doch nicht nur der Turnnachwuchs war zum Ende des Jahres noch einmal gefordert. Denn die Walsroder Trainerinnen Virgenie ten Voorde und Anna Geils traten bei den Landesmeisterschaften der Verbands- und Landesliga an. Beide turnen für Buchholz 08. Virgenie ten Voorde erreichte mit ihrer Mannschaft den ersten Platz.

„Eine hervorragende Leistung in dieser hohen Leistungsstufe“, betonte Carola Leipner-Geils. Denkbar knapp verlief der Wettkampf für ihre Tochter. Anna Geils erreichte mit ihrer Mannschaft den dritten Rang – lediglich mit einem Punktabstand von 0,3 Punkten zu der Siegermannschaft (152,120 Punkte).

Zum Ausruhen bleibt weder den Trainern noch den Turnerinnen über die Feiertage Zeit. Die Vorbereitungen für den großen Auftritt bei der Sportgala in Krelingen laufen auf Hochtouren, ebenso muss fleißig für die ersten Wettkämpfe im Feburar 2019 trainiert werden. „Es liegen anstrengende Wochen vor uns – aber die Mädels und wir freuen uns vor allem schon riesig auf die Sportgala“, so Carola Leipner-Geils.

(kmö/rie)

Schlagworte:

, ,



Comments are closed.

Back to Top ↑